Case-Innenverkabelung

von Drummerle, 19.07.18.

Sponsored by
QSC
  1. Drummerle

    Drummerle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    Münster Germany
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    6.724
    Erstellt: 19.07.18   #1
    Hallo Zusammen!
    Ich plane gerade ein In-Ear-Case für meine Band. 12 eingehende Signale sollen gespittet werden - 12 gehen in das im Case verbaute Mischpult, die anderen in Form von XLR-Anschlüßen zum Monitorpult. Damit es praktikabel ist, hatte ich an 2 Rackblenden gedacht - einmal mit den Inputs, einmal mit den Outputs. Meine Frage nun: Wie kann man das kostengünstig umsetzten?

    Ich habe nämlich ziemlich geschluckt, als ich den Preis für neu und selbstgelötet gesehen habe:
    2 Blenden:
    [​IMG]

    + Büchsen:
    [​IMG]
    [​IMG]

    + Kabel + Stecker,... sind schon eine menge Kohle - da lohnt es sich ja schon fast, ein altes Mischpult mit entsprechenden Steckern auszuschlachten und die zu verschrauben. Viel günstiger wäre auch eine einfache Multicore Lösung, aber wer will schon meterweise Kabel in seinem Case haben und ein- bzw. ausgehende Kabelbäume?
    [​IMG]

    Naja - was ist für euch die sinnigste Lösung, bzw. wie habt ihr das gemanagt? Am einfachsten wäre es, wenn es schon kaufbare Lösungen gabe - aber außer diesem Anschlussfeld habe ich nichts gefunden, was uns weiterhelfen könnte...
     
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    4.213
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.566
    Kekse:
    49.880
    Erstellt: 19.07.18   #2
    Die Preise sind sogar eher günstig. Kauf das mal bei Conrad in Neutrik...

    Wenn du splitten willst, warum nimmst du nicht fertige Splitter? (Schau mal beim InEar Thread und bei den Mischpulten beim XR18, da steht so manches drin).
    Wenn du nur passiv splittest (Y-KAbel), dann gibt das spätestens bei Phantomspeisung Probleme.
     
  3. Drummerle

    Drummerle Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    Münster Germany
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    6.724
    Erstellt: 20.07.18   #3
    Splitten wollte ich eh mit einem fertigen Splitter. Es geht mir viel eher um die Signalwege von der Rackleiste zum Splitter, vom Splitter ins Digital-Mischpult und vom Splitter zur Rackleiste - bei 12 Signalwegen sind das 36 xlr-Verbindungen die benötigt werden. Und meine frage ist nun, wie ich diese XLR Kabel am besten und kostengünstigsten innerhalb des Cases verlegen kann, ohne dass meterweise Kabelwirrwar entsteht :)

    Sorry - hatte einen kleinen denkfehler - den Splitter kann ich ja gleich als pannel für die eingänge nutzen....dann werden die kosten natürlich auch nochmal geringer :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping