Celestion Vintage 30 Re-coning, Reparatur. Welchen Kleber? V30 reconing.

Metallsau
Metallsau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
27.03.11
Beiträge
434
Kekse
275
Moin,

ich hab günstig aus Frankreich ein originales
V30 Reconing kit bekommen und wollte mich da die Tage
drann versuchen.

Leider ist kein Kleber dabei oder ein Hinweis
was zu verwenden ist.

habt ihr da tipps für mich?

Uhu Lösemittelfrei
oder ggf. Pattex ( aber wohl eher bei Gummisicken)
habe ich jetzt hi und da gelesen.

was meint ihr?

gruß
 
Tragtop
Tragtop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
26.04.22
Beiträge
123
Kekse
11
Ich würde dir raten das einen Profi machen zu lassen, er hat die richtigen Werkzeuge dafür! Das selber zu machen geht mit großer Wahrscheinlichkeit in die Hose, und du bist enttäuscht. Die Membrane muß sehr genau sitzen um ausreichende Kühlung der Schwingspule zu gewährleisten die im Betrieb sehr heiß werden kann.
oder schau mal hier evtl. ist da was dabei...https://www.youtube.com/watch?v=FdyipUV-n-A
 
Zuletzt bearbeitet:
IcedZephyr
IcedZephyr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
04.04.06
Beiträge
2.794
Kekse
52.369
Ort
Bonn
Hey, hast du das Recone Kit bei TLHP bestellt?

Habe auch schon mal darüber nachgedacht meine beiden defekten V30 zu reconen - ehrlich gesagt ist es mir den Aufwand und den Preis bei genauerer Überlegung nicht wert, da eben noch Kleber und die Zentrierhilfe benötigt werden und das Ergebnis mangels Erfahrung und Übung ungewiss ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tragtop
Tragtop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
26.04.22
Beiträge
123
Kekse
11
da eben noch Kleber und die Zentrierhilfe benötigt werden und das Ergebnis mangels Erfahrung und Übung ungewiss ist.
Wie ich schon geschrieben habe, sollte man das nicht ohne nötiges Knowhow machen! Dann lieber einen neuen kaufen ist sicherer ( Garantie ) und am Ende wie ich meine auch günstiger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
30.06.11
Beiträge
10.607
Kekse
22.627
Ort
Schleswig-Holstein
ich habe mal versucht, ohne Erfahrung und ohne Werkzeug
Ist in die Hose gegangen :mad:
 
Metallsau
Metallsau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
27.03.11
Beiträge
434
Kekse
275
Ich möchte keinem Vorredner zu nahe treten, ich finde allerdings solche Kommentare immer etwas schwierig… unnötig belehrend. Ich habe nicht nach eine Einschätzung gefragt, sondern konkret, ob es Erfahrungswerte gibt, welcher Kleber zu empfehlen ist.

Ich habe nicht erwähnt, welche handwerklichen Fähigkeiten oder technisches Know How vorhanden ist. Meine Erfahrungen der letzten 20 Jahre auch nicht.
Auch welches Werkzeug mir zur Verfügung steht, weiß doch niemand.

Das ist nicht meine erste Reparatur dieser art.
Ich bin technisch, sowie handwerklich durchaus versiert.
Das Reparaturset ist von TLHP aus Frankreich und mit 50 € durch aus günstiger als ein gebrauchter, chinesischer Vintage 30.
da es sich bei mir aber um einen englischen handelt und die Reparaturmembran auch aus englische Produktion stammt , rentiert sich die Reparatur noch mehr.

Die Entfernung der alten Membran sowie das säubern des Metallkorbs hat max. 10 Minuten gedauert.

Zur Zentrierung der Spule kann man ein etwas dickeres Papier verwenden. Dieses passt gerade so dazwischen und sagte für das keine Seite. Coil rub hat. Eine Zentrierung auf den Tausendstel Millimeter ist natürlich nicht gewährleistet, ist aber erfahrungsgemäß auch nicht notwendig.

So ein Kleber kostet zwischen drei und fünf Euro und hat man sowieso irgendwie zu Hause beziehungsweise den kann man immer wieder gebrauchen.

Falls noch jemand etwas zum Thema welchen Kleber sollte man verwenden beitragen kann bitte gerne danke 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tragtop
Tragtop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
26.04.22
Beiträge
123
Kekse
11
ich habe mal versucht, ohne Erfahrung und ohne Werkzeug
Ist in die Hose gegangen
meine Rede! Ich habe mal versucht Pickups selber zu Wickeln. genau das selbe am Ende unnötiger Schrott!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Metallsau
Metallsau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
27.03.11
Beiträge
434
Kekse
275
Nochwas: die Shims für die spule sind sogar dabei
Gerade nochmal nachgesehen.

Das Set ist ebenfalls komplett montierfertig also litzen sind eingeklebt, spinne und membran mit spule verbunden.

Abstandhalter dabei.

Man muss nur 2x kleben das war der ganze Zauber.
 
Tragtop
Tragtop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
26.04.22
Beiträge
123
Kekse
11
immer etwas schwierig… unnötig belehrend
Ich will dir damit keineswegs auf den Schlips treten und zweifle nicht an deinen Technischen Fähigkeiten und schon gar nicht will ich jemanden belehren wie du es schreibst! Ich habe es einfach nur gut gemeint und sonst nichts!
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.652
Kekse
50.957
Ort
Ruhrgebiet
habt ihr da tipps für mich?

Ich würde das mit Sikaflex machen.

Das ist ein PU-basierter Montagekleber der verschiedenste Werkstoffe zuverlässig miteinander verbinden kann und dauerhaft elastisch bleibt.

Viel Erfolg!!!

*
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
suckspeed
suckspeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
06.12.17
Beiträge
762
Kekse
3.768
Ich wünsche auch viel Erfolg bei der Aktion!

Es ist immer ein Spagat zwischen Abraten und Zusprechen.
Manch einer hier im Forum fragt wirklich Sachen und hinterlässt einen Eindruck, der nur zu einem Schluss führen kann: Lass es sein! Das wird nix!
Andere haben genug Erfahrung, haben genug Informationen gesammelt und wollen nun einfach mal den Versuch wagen. Wie soll man Erfahrung sammeln, wenn man nie anfängt? Klar, nach dem ersten Versuch ist man klüger, hat etwas gelernt, was man beim zweiten Versuch besser oder anders machen wird. Aber man muss sich doch mal an Neues heranwagen.

Ich habe jahrzehntelang immer schön die Finger von Bundstäben gelassen. Damit kann man sich eine Gitarre auch ruinieren und dann geht man zum Profi und bezahlt Lehrgeld. Ok, aber wenn man mit den Jahren alle möglichen Zusammenhänge beim Setup verstanden hat und auch von ausreichend vielen Profis gesehen und gelesen hat, wie sie es machen, warum sollte man sich nicht auch dran trauen? Habe ich erst kürzlich gemacht - also wirklich alle Bünde abgerichtet und nachbearbeitet. Bei den ersten zwei bis drei hatte ich es noch nicht perfekt raus - auch nicht, ob ich nun mit Fret-Guard recrownen sollte oder nicht, in welchem Winkel die Fret-Feile zu halten ist usw... Aber dann klappte es wunderbar und das Ergebnis ist klasse. Beim nächsten Mal kann ich es dann gleich ab dem ersten Bund "richtig" machen. Man lernt eben durch Ausprobieren. Aber natürlich kann nicht jeder jede Tätigkeit hinbekommen. Muss man selbst einzuschätzen lernen.

Also nochmals: viel Erfolg! Und melde mal zurück, wie es funktioniert hat und wie du es gemacht hast. Vielleicht auch mit ein paar Fotos, damit man sich das besser vorstellen kann. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
IcedZephyr
IcedZephyr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
04.04.06
Beiträge
2.794
Kekse
52.369
Ort
Bonn
Ich möchte keinem Vorredner zu nahe treten, ich finde allerdings solche Kommentare immer etwas schwierig… unnötig belehrend. Ich habe nicht nach eine Einschätzung gefragt, sondern konkret, ob es Erfahrungswerte gibt, welcher Kleber zu empfehlen ist
Entschuldige bitte, ich wollte dich in keinster Weise belehren. Für mich persönlich kam das Reconing aus genannten Gründen nicht so recht in Frage. Vielleicht magst du ja deine Erfahrungen bei der Durchführung der Reparatur hier dokumentieren?

Viel Erfolg von meiner Seite
 
Metallsau
Metallsau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
27.03.11
Beiträge
434
Kekse
275
Alles klar Jungs, kommt vor ihr habt es nicht böse gemeint ist mir doch klar :)

Mich nervt es nur immer in Foren wenn generell immer direkt von allem abgeraten
wird, vorallem wenn doch garnicht bekannt ist welches Vorwissen, Fähigkeiten etc. pp der TE
doch hat.
Dafür bin ich ja in einem Forum weil ich DIY betreiben möchte.


Topic:
-Dadurch dass das Reparaturset komplett vor montiert ist, war die Montage ein Kinderspiel.

-Die Abstandshalter zum Magneten liegen dem Set übrigens bei!

-Reparatur ist geglückt, kein coil rub!

-Maximal 1 Stunde Arbeit.

-Spezielles Werkzeug, von dem hier immer wieder die Rede war,
benötigt man auch nicht.
Ich habe mit ein paar kleinen Stückchen Holz und fünf Zangen
beziehungsweise Schraubzwingen die Membran sowie den
Schaumstoffmontagering beides gleichzeitig nieder gehalten.

Selbiges geht aber auch komplett ohne Werkzeug, in dem man zum Beispiel Kreppband nimmt und das mit Druck nach unten an den Korb klebt.
Zwei verschiedene Kleber habe ich mit Reststücken getestet. Der Uhu hat gar nichts gehalten. Entschieden habe ich mich dann für

ABA501FB-C7BD-4664-B3E0-5CEBB84AB805.jpeg



-Pattex Repair Glue.

-Montageanleitung von Celestion habe ich auch bekommen.
(einfach per mail anfragen. ich weiß nicht ob ich die einfach hier posten darf )

Celestion empfiehlt: bostik 1782.

oder generell einen Halbfesten Transparenten

Ein Allzweckklebstoff auf Lösungsmittelbasis
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 3 Benutzer
frankpaush
frankpaush
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
02.08.07
Beiträge
8.092
Kekse
61.800
Ort
Hannover
Ich habe es einfach nur gut gemeint
.. erfahrungsgemäß die Ursache für die meisten Katastrophen in dieser Welt ... ;)
Mich nervt es nur immer [...]
so entstehen Ehestreits ;) ("Immer" ist ja in Wirklichkeit nie "immer" und gehört häufig genau da, wo es angebracht wird, gar nicht wirklich hin ...)

Im Prinzip ist aber gegen Warnungen zu DIY-Bemühungen deshalb wenig einzuwenden, weil Forumsbeiträge nach meiner Wahrnehmung eben nicht nur von Fragestellern selbst gelesen werden, sondern auch von Menschen, die bestimmte Themen googeln und auf die Antworten stoßen. Klar, es ist wünschenswert, wenn solche Warn-Beiträge vielleicht auch auf die gestellte Frage eingehen, den Ärger über fehlenden Bezug kann ich nachvollziehen ... aber die Warnungen sind trotzdem sachgerecht, denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
Tragtop
Tragtop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
26.04.22
Beiträge
123
Kekse
11
@ Metallsau... M wie Missverständnis! F wie Friedenspfeife "ich habe sie schon geraucht!" :ROFLMAO: Glückwunsch zur geglückten Reparatur!
 
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
06.08.09
Beiträge
716
Kekse
754
Glückwunsch zur gelungenen Reparatur!

Kannst du mir verraten wie du den Klebstoff genau verarbeitet hast , wahrscheinlich nass und nicht als KontaktKleber mit vorhergehendem Antrocknen ?

Ich bin zwar auch selbst ein ganz feiner Handwerker, aber LS Chassis lasse ich einfach immer bei einem befreundeten Spezialisten machen ( der dann im Gegenzug seine Fahrräder bei mir abgibt ) .
Im Hifi Forum zum Beispiel gehört das Tauschen der Sicken zum täglichen Brot , da machen das viele selbst.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben