Chet never dies - es gibt immer noch junge Talente, die ihn vergöttern.

Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
E
enamel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.13
Registriert
07.08.07
Beiträge
72
Kekse
233
Oh ja, und wie!

Das gibt's viele!

Vielleicht der derzeit Faszinierendste, weil er in jungen Jahren technische Perfektion, kompositorische Eigenständigkeit und darin dann viele Einflüsse verbindet: Joe Robinson aus Australien (ist bald in Deutschland, siehe Veranstaltungs-Thread):
"Borsalino" (von Chets Album mit Tommy Emmanuel): http://www.youtube.com/watch?v=9Ovwd6UE40U
"It's Not Easy": http://www.youtube.com/watch?v=pwG5xWM7D9k
"Midnight In Nashville": http://www.youtube.com/watch?v=bNXLc_9fLkE
"Classical Gas": http://www.youtube.com/watch?v=xiLDGDcyRiU
Hier posiert Joe mit Chets eigener Gibson Super 4000:
http://viewmorepics.myspace.com/ind...ID=126170242&albumID=1833363&imageID=24809838

Noch ein junger Australier, sogar jünger als Joe: Bryan Browne:
"When You Wish Upon A Star" (in harmonics, bei der letzten Chet-Convention): http://www.youtube.com/watch?v=JGxVRGWQEfQ
"Oh By Jingo": http://www.youtube.com/watch?v=g50m5ogAf_E
"Sweet Georgia Brown" (mit Joe Robinson): http://www.youtube.com/watch?v=u6UMFiHprJI
"12th Street Rag" (auch mit Joe): http://www.youtube.com/watch?v=nuaOyC9YK-M
"Jerry's Breakdown" (altes Video, wieder mit Joe): http://www.youtube.com/watch?v=PxFsR-LjPPI
"Black Mountain Rag": http://www.youtube.com/watch?v=-t9k_Ikkl0k

Oder noch einer: Phil Whybra:
"Serenade to Summertime" (mit James Perry): http://www.youtube.com/watch?v=-t9k_Ikkl0k
"The Entertainer": http://www.youtube.com/watch?v=l6RRyLYfl0w
"Borsalino": http://www.youtube.com/watch?v=c7Eh5AVEJqE

Und so weiter und so fort ...

Ingo
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Beeindruckend. Ich lass mich mal überraschen, wohin sich die A-Gitarrenperformance in den nächsten Jahren entwickelt. Aber wenn man sich das so anschaut, scheint es eine Renaissance zu geben.
 
Lieblingsraubvogel
Lieblingsraubvogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Wow das ist ja wirklich beeindruckend. Ich bin stetig dabei mir diesen Stil zu erabeiten (es ist teilweise wirklich ne "harte Nuß". Eigentlich komme ich ja eher aus der Rockabillyecke aber Leute wie Chet oder Merle oder Duane Eddy sind wirkllich beeindruckend.:great:
 
E
enamel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.13
Registriert
07.08.07
Beiträge
72
Kekse
233
Beeindruckend. Ich lass mich mal überraschen, wohin sich die A-Gitarrenperformance in den nächsten Jahren entwickelt. Aber wenn man sich das so anschaut, scheint es eine Renaissance zu geben.

Da kommen bestimmt viele interessante Leute auf uns zu. Internet und Co. bieten vielen Talenten Möglichkeiten, neue Stücke und Licks in sich aufzusaugen. Wichtig wird sein, dass sie daraus dann etwas eigenes kreieren. Chet war von den Leuten immer am wenigsten beeindruckt, die ihn "nur" 1:1 kopieren wollten.

Aber ich würde meinen, dass die Renaissance schon seit einigen Jahren im Gange ist. Als Tommy Emmanuel - und der hat mit einigen anderen sicher ganz entscheidend dazu beigetragen - vor zehn Jahren anfing, durch Deutschland zu touren, spielte er vor 50 oder 150 Leuten. Nun, da er das Land kontinuierlich beackert hat, füllt er das Konzerthaus in Dortmund oder die Philharmonie im Essen oder tritt dort im Herbst in der Grugahalle auf. Und es gibt kein Tommy-Konzert, in dem er nicht wenigstens einmal Chet erwähnt und/oder etwas von ihm spielt. Botschafter Nr. 1.


Eigentlich komme ich ja eher aus der Rockabillyecke aber Leute wie Chet oder Merle oder Duane Eddy sind wirkllich beeindruckend.:great:

Wer echt Rockabilly spielt, der tut's doch auf einer Gretsch Chet Atkins 6120, oder nicht ... ? :)

Ingo
 
Lieblingsraubvogel
Lieblingsraubvogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Wer echt Rockabilly spielt, der tut's doch auf einer Gretsch Chet Atkins 6120, oder nicht ... ? :)

Ingo
Ja das könnte man sehr gut :D oder auf einer White Falcon halt.

Spaß beiseite ich mag diese alten Countrysachen weil sie nicht so glattpoliert sind wie das moderne Nashville-Zeug (teilweise). Da spürt man noch die Ernsthaftigkeit
 
E
enamel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.13
Registriert
07.08.07
Beiträge
72
Kekse
233
ich mag diese alten Countrysachen weil sie nicht so glattpoliert sind wie das moderne Nashville-Zeug (teilweise). Da spürt man noch die Ernsthaftigkeit

Ich höre eigentlich nicht so sehr moderne Country-Sachen, die von den Major Labels auf den Markt geworfen werden. Andererseits kann man Nashville gerade heute kaum mehr eindeutig festlegen. In der Stadt gibt's auch vieles abseits vom Country, eine blühende Indie-Szene, Jazz, Rock usw. Da sind bestimmt auch heute viele wahnsinnig tolle Musiker.

Etwas vom alten Schlag:
Chet und Doc Watson:
Instrumental: http://www.youtube.com/watch?v=cqPZbpqGV2M
Gesang - On My Way To Canaan's Land: http://www.youtube.com/watch?v=4mzGrpNZsGA
Dann fallen einem natürlich Cash, Merle Haggard und Co. ein usw usf.


Ich liebe Fingerstyle-Gitarre, da gibt's auch Leute von heute, die wissen, was gut ist:
Thom Bresh - Reed Between The Strings: http://www.youtube.com/watch?v=yAHXu8BF2vE
Oder Buster B. Jones, leider verstorben:
"Funky Wipeout": http://www.youtube.com/watch?v=7k6aXFsdB7A
"Peanut Butter & Jelly": http://www.youtube.com/watch?v=ABEH5SMf3B4
"Guts & Steel": http://www.youtube.com/watch?v=IkIMpHNZZhs
"I'll See You In My Dreams": http://www.youtube.com/watch?v=DiWFOKA6LAI
 
Lieblingsraubvogel
Lieblingsraubvogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Da kommen bestimmt viele interessante Leute auf uns zu. Internet und Co. bieten vielen Talenten Möglichkeiten, neue Stücke und Licks in sich aufzusaugen. Wichtig wird sein, dass sie daraus dann etwas eigenes kreieren. Chet war von den Leuten immer am wenigsten beeindruckt, die ihn "nur" 1:1 kopieren wollten.

Aber ich würde meinen, dass die Renaissance schon seit einigen Jahren im Gange ist. Als Tommy Emmanuel - und der hat mit einigen anderen sicher ganz entscheidend dazu beigetragen - vor zehn Jahren anfing, durch Deutschland zu touren, spielte er vor 50 oder 150 Leuten. Nun, da er das Land kontinuierlich beackert hat, füllt er das Konzerthaus in Dortmund oder die Philharmonie im Essen oder tritt dort im Herbst in der Grugahalle auf. Und es gibt kein Tommy-Konzert, in dem er nicht wenigstens einmal Chet erwähnt und/oder etwas von ihm spielt. Botschafter Nr. 1.




Wer echt Rockabilly spielt, der tut's doch auf einer Gretsch Chet Atkins 6120, oder nicht ... ? :)

Ingo

Ich höre eigentlich nicht so sehr moderne Country-Sachen, die von den Major Labels auf den Markt geworfen werden. Andererseits kann man Nashville gerade heute kaum mehr eindeutig festlegen. In der Stadt gibt's auch vieles abseits vom Country, eine blühende Indie-Szene, Jazz, Rock usw. Da sind bestimmt auch heute viele wahnsinnig tolle Musiker.

Etwas vom alten Schlag:
Chet und Doc Watson:
Instrumental: http://www.youtube.com/watch?v=cqPZbpqGV2M
Gesang - On My Way To Canaan's Land: http://www.youtube.com/watch?v=4mzGrpNZsGA
Dann fallen einem natürlich Cash, Merle Haggard und Co. ein usw usf.


Ich liebe Fingerstyle-Gitarre, da gibt's auch Leute von heute, die wissen, was gut ist:
Thom Bresh - Reed Between The Strings: http://www.youtube.com/watch?v=yAHXu8BF2vE
Oder Buster B. Jones, leider verstorben:
"Funky Wipeout": http://www.youtube.com/watch?v=7k6aXFsdB7A
"Peanut Butter & Jelly": http://www.youtube.com/watch?v=ABEH5SMf3B4
"Guts & Steel": http://www.youtube.com/watch?v=IkIMpHNZZhs
"I'll See You In My Dreams": http://www.youtube.com/watch?v=DiWFOKA6LAI

Vielen Dank für die Tipps. Da sind echt gute Sachen dabei. Ich versuche nun schon seit einer Weile den Atkins-Style zu erlernen und ich finde es verdammt anspruchsvoll
 
Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Holla, da sind ja Leute dabei, die besser spielen als Chet in seinen jungen Jahren.
Chet vertritt einen eigentlich schnörkellosen und melodiebetonten Stil, und ist kein Freund von Highspeedpicking. Ich denke, das macht seine Stücke so symphatisch inklusive der tollen Bassanschlagstechnik, die im Grunde simpel ist - aber sag das mal Deinem Daumen oder eben der Greifhand.

Wenn man zumindest ein Stück draufhat, hat man einen soliden Grundstock, um andere Stücke auf diese Weise zu spielen. Aber ich suche hierzu welche in Standardstimmung.
Habt ihr beiden vieleicht eine "Black Mountain Rag" Notation in Standardstimmung auf Lager, oder wißt ihr, wo man die bekommt?
Komme mit G-Tuning oder Dropped D nicht klar.

Gruß,
Joachim
 
Lieblingsraubvogel
Lieblingsraubvogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Habt ihr beiden vieleicht eine "Black Mountain Rag" Notation in Standardstimmung auf Lager, oder wißt ihr, wo man die bekommt?

Gruß,
Joachim

Das würde mich auch sehr interessieren, obwohl mein Daumen dazu wahrscheinlich was anderes sagt :D
 
Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hmm, das muß doch einen besonderen Grund haben, daß viele solcher Stücke in anderer Stimmung notiert sind. Ist die Spielweise in Standardstimmung etwa schwieriger oder betrifft es nur bestimmte Stücke, die andere Stimmungen erfordern?
Jedenfalls hätten wir dann wirklich Pech gehabt, wenn der Chetstyle und seine Stücke ne andere Stimmung nötig haben. Wenn man das nicht von vorneherein lernt, siehts mau aus.
 
Lieblingsraubvogel
Lieblingsraubvogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Da sind wieder echte Sahnestücke dabei. Übrigens ne kleine Chetfrage :) am Rande. Habt Ihr Erfahrungen mit den Daumenpicks. Bei mir rutschen die Dinger immer:mad:
 
jayminor
jayminor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.15
Registriert
02.03.05
Beiträge
687
Kekse
2.417
Ort
Verl (in Ostwestfalen)
Da sind wieder echte Sahnestücke dabei. Übrigens ne kleine Chetfrage :) am Rande. Habt Ihr Erfahrungen mit den Daumenpicks. Bei mir rutschen die Dinger immer:mad:


Ich spiele immer ohne Daumenpick, da rutscht bei mir natürlich nichts ;)
Der Klang ist dann zwar nicht ganz so knackig, aber ich finde es so einfach angenehmer.

greetz
Jay
 
Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Lieblingsraubvogel
Lieblingsraubvogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Ok, ich verstehe. Der Song und die Tonart bestimmen, mit welcher Stimmung auf der Gitarre es leichter zu spielen ist. Aber diese andere Stimmung will erst verstanden werden, um in ihr spielen zu können.

ja genau. Deshalb habem mir eure verschiedenen Posts echt geholfen. Es ist wahrscheinlich wie so oft bei den unerreichten Legenden, sie spiele nach Gefühl (im Sinne von Leidenschaft, Feeling) was jede Notation äußerst schwierig macht.

Ich bin aber ganz zuversichtlich:D:D:D

LG
 
Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Da sind wieder echte Sahnestücke dabei. Übrigens ne kleine Chetfrage :) am Rande. Habt Ihr Erfahrungen mit den Daumenpicks. Bei mir rutschen die Dinger immer:mad:

Hallo,
das heißt, die kleinste Ausführung ist noch zu groß für Deinen Daumen.
Ich wette, irgend ein Hersteller hat sich diesem Problem schon angenommen und kann in Deiner Größe ein Pick anbieten. Frag mich nicht, welcher Hersteller - bestimmt ein Ami.
ich habe zwei von Dunlop, wo ich aber die Spitzen einkürzen mußte, um damit spielen zu können.
Wie wärs, wenn Du innen Gewebeband reinklebts, um den Durchmesser zu verkleinern, oder den Daumen mit etwas Rutschfestem bandagierst (Pflaster, Lederstreifen oder so ähnlich):)

Ich spiele ohne Daumenplek - es fühlt sich natürlicher an und funktioniert bei normalen Saitenstärken. Ich verhake mich zu leicht mit dem Ding.:D
 
Lieblingsraubvogel
Lieblingsraubvogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Hallo,
das heißt, die kleinste Ausführung ist noch zu groß für Deinen Daumen.

Genau das heißt es (das gleiche Problem habe ich bei slide Utensilien (deshalb schon Maßanfertigung.:)
Das tapen habe ich schon probiert....fühlt sich einfach nicht natürlich an...aber für den Notfall geht es. Ich spiele halt auch ziemlich dicke Saiten :mad:

Ich danke Dir für deine Antwort
LG
 
E
enamel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.13
Registriert
07.08.07
Beiträge
72
Kekse
233
Da ich selbst nicht großartig spiele, habe ich auch keine Thumbpicks und kenne mich nicht groß damit aus ...

Aber bei Jerry Donahue (der wahrscheinlich auch keine kleinen Finger hat ...) habe ich mal eine Kombination aus Flatpick und Thumbpick gesehen. Er sagte, er habe damit besseren Halt als mit gewöhnlichen Thumbpicks.

Ich weiß nicht, ob Jerrys Picks von Fred Kelly waren, aber Fred Kelly bietet jedenfalls solche an, Modell "Bumblebee". Vielleicht könnte das auch für dich eine Hilfe sein.
http://www.fredkellypicks.com
Schreib denen doch einfach mal ne Mail und schildere dein Problem.

Hier ein bisschen Jerry Donahue - "The Beak/The Claw" - ohne Thumbpick im Bild ...:
http://www.youtube.com/watch?v=TJaSZxZJFV0

Viele Grüße,

Ingo
 
Lieblingsraubvogel
Lieblingsraubvogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Da ich selbst nicht großartig spiele, habe ich auch keine Thumbpicks und kenne mich nicht groß damit aus ...

Aber bei Jerry Donahue (der wahrscheinlich auch keine kleinen Finger hat ...) habe ich mal eine Kombination aus Flatpick und Thumbpick gesehen. Er sagte, er habe damit besseren Halt als mit gewöhnlichen Thumbpicks.

Ich weiß nicht, ob Jerrys Picks von Fred Kelly waren, aber Fred Kelly bietet jedenfalls solche an, Modell "Bumblebee". Vielleicht könnte das auch für dich eine Hilfe sein.
http://www.fredkellypicks.com
Schreib denen doch einfach mal ne Mail und schildere dein Problem.

Hier ein bisschen Jerry Donahue - "The Beak/The Claw" - ohne Thumbpick im Bild ...:
http://www.youtube.com/watch?v=TJaSZxZJFV0

Viele Grüße,

Ingo

Hallo Ingo,
vielen Dank für den Tip. Da werde werde ich wohl mal ne mail schreiben (mal schauen ob sie sich für eine kleine Gitarristin aus Germany erbarmen :D. Spaß beiseite, dass hat mir echt weitergeholfen.

Danke Susanne

Übrigens bin ich gerade über ein Video gestolpert was auch sehr interesannt ist
http://www.youtube.com/watch?v=c2Th5LAhw-E
(Gallopin Guitar)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben