Chorleiter/in finden?

von macd, 16.05.07.

  1. macd

    macd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 16.05.07   #1
    Hi,
    Ich hab mir vorgenommen, einen Chor hochzuziehen, denn wir haben hier fast nur Kirchenchöre und nichts jugendorientierteres.
    Altersgruppe so etwa 14-30, Richtung modern, popular, film score, jazz, etc.
    So, nun bin ich Gesangslaie, hab selbst noch nie in nem Chor gesungen und weiss auch nicht wirklich, was ich zu tun hab.
    Das wichtigste wäre wohl eine/n Chorleiter/in zu finden. Wie mache ich das? ;) Sollte man das in der Zeitung inserieren, oder irgendwo speziell anfragen? Meine bisherige Suche war leider erfolglos.


    Schönen Dank für die Unterstützung
    mac
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 18.05.07   #2
    Hältst du das für eine gute Voraussetzung? Sing doch erst mal ein paar Jahre selbst in einem Chor mit, dann weißt du auch, was da eigentlich abläuft. Dann kannst du viel besser einschätzen, ob es Sinn macht, einen neuen Chor zu gründen. Was bewegt dich denn zu einer Neugründung, wenn dir das ganze Gebiet fremd ist?

    Chöre werden im Regelfall von Chorleitern gegründet. Chorleiter ohne Chor gibt es sehr selten, am besten werden die Chancen noch stehen, wenn du in entsprechenden Musikhäusern, Musikschulen, Musikhochschulen und Internetforen ein Gesuch aufgibst. Wenn es ein kirchlicher Chor werden soll, auch an einer kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte. Oder mache dich kundig, wer in deiner Gegend Chorleitung unterrichtet und frage den. Der wird dir aber vermutlich die gleichen Fragen stellen, wie ich oben ;-) ... Viel Erfolg! Und schreib doch mal was zum Background deines Anliegens.

    Harald
     
  3. macd

    macd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 18.05.07   #3
    Hi, bin grad etwas in Eile


    Also hier (Raum Fulda) gibt es in etwa 165935658 (dramatized) verschiedene Kirchenchöre, Kapellchöre & co.
    Nun kann ich persönlich aber kaum etwas anfangen mit dieser Art der Chormusik.
    Ich lass mich nicht rüffeln, ich war bei nem halben Dutzend dieser Chöre hier und habs mir angeschaut, ehrlich gesagt in der Hoffnung, dass doch was für mich passendes dabei sein könnte. So wurde das aber nichts. Gegen mal ein paar kirchenlieder hätte ich ja nichts, aber ständig... ne danke.
    Dann bin ich nen Schritt weitergegangen und hab im örtlichen Telefonbuch alle Chöre u.Ä. rausgeschrieben, die nicht schon im Namen "Domkapell-" o.Ä. hatten und jeden einzelnen kontaktiert. Leider waren das oft Gesangsgemeinschaften mit Durchschnittsalter um die 50 Jahre.

    Ich verstehs ehrlich gesagt auch nicht, es muss hier doch noch mehr halbwegs junge Leute geben, die gerne etwas moderneres, poppiges singen wollen?
    Und aus dem Gedanken heraus ist die Idee gekommen, doch selbst einen Chor hochzuziehen. Die Organisation u.Ä. kann ich ja übernehmen, das dürfte mich nicht an meine Grenzen führen, aber nen Chorleiter dafür bräuchte man halt schon mal ;)


    "Was bewegt dich denn zu einer Neugründung, wenn dir das ganze Gebiet fremd ist?"
    Das lässt sich scheinbar missverstehen - ich stehe dem Ganzen nicht abgeneigt gegenüber, hab meinen regen Spaß an der Musik, aber mit Chören und Gesang hab ich bisher kaum Erfahrung (vor ein paar Monaten bin ich ganz zufällig auf den Geschmack gekommen).

    "Chöre werden im Regelfall von Chorleitern gegründet. "
    Vielleicht gibt es ja hier einen Chorleiter, der gerne mal so etwas machen würde? Wer weiss, wer weiss. Sofern das was wird kann ich doch eh erst mit Publicity anfangen, wenn eine Chorleitung gefunden ist und Dinge wie z.b. die Räumlichkeiten geklärt sind.

    "Chorleiter ohne Chor gibt es sehr selten"
    Eben deshalb suche ich doch einen ;)



    Hoffentlich sind alle deine Fragen beantwortet, ich muss jetzt auch los, heute abend oder morgen mehr

    grüße
    macd
     
  4. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 21.05.07   #4
    Kein Wunder, ist ja eine sehr katholische Gegend. Ich war einige Zeit in der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern tätig und weiß von daher, daß da auch immer wieder in den Chorleitungskursen Chorleiter mit Popularmusik-Ambitionen auftauchen. Also: hinfahren, Zettel aushängen, .... ;-)

    Naja, die Popularität des Chorgesangs bewegt sich wellenförmig. Verschiedene Stile werden populär, verschwinden wieder, etc. . Momentan sind alte traditionelle Kirchenchöre in einer Flaute, weil das Durchschnittsalter meist nur noch steigt. Die Gospelwelle dagegen schwappt bisher munter vor sich her - was sagt denn der Kantor für Popularmusik im Kirchenkreis Fulda Stefan Rasch zu deiner Suche? Selbst wenn du nicht direkt einen kichlichen Chor suchst, könntest du ja im Umfeld etwas finden. Bei ihm würde ich brauchbare Kontakte vermuten.

    Klar, du brauchst zuerst einen Chorleiter. Oder du lernst Chorleitung selbst, in Schlüchtern, also direkt um die Ecke, geht das ja.

    ;-))) Es geht weniger um meine Fragen als darum, daß du jetzt mit der Darstellung der Hintergründe viel genauer klarmachst, was und wen du eigentlich suchst. Aus deinem ersten Posting ging dieser wichtige Background so nicht hervor. Wenn du - wie jetzt - aber von vorneherein sagst, daß du mit einem Jazz- und Popchor eine musikalische Marktlücke in Fulda schließen willst, dafür Motivation und Organisationskraft mitbringst und jemanden suchst, der die künstlerische Leitung übernimmt, dann ist das doch viel aussagekräftiger und konkreter. Viel Erfolg!

    Harald
     
  5. macd

    macd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 22.05.07   #5
    Tjaja, Fulda ist halt die lokale Enklave des Vatikans...

    von der KMS wusste ich garnicht, da werde ich auf alle Fälle vorbeischauen.
    An Herrn Stefan Rasch werde ich mich dann ebenfalls wende, die beiden Tipps klingen vielversprechend :)

    Der nächste schlüchterner Kurs ist im September, ist ja noch Zeit bis dahin.

    Vielen Dank für deine Unterstützung, falls sich Erfolg abzeichnet berichte ich natürlich davon

    Grüße
    macd
     
Die Seite wird geladen...