Combo aufrüsten, neuer Lautsprecher ?

von User_MG, 28.04.06.

  1. User_MG

    User_MG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 28.04.06   #1
    Hallo,

    ich habe eine 30w Combo von "AmpLee". Koreanischer NoName Import oder so, keine Ahnung. Sie klingt nicht übermäßig gut, aber es ging. Jetzt habe ich in letzter Zeit viel mit Kopfhörer gespielt und dabei is mir aufgefallen, das es mit Kopfhörer wesentlich besser klingt als über den Lautsprecher der Combo. Ich kann daraus nur folgern das die Elektronik, der Equalizer etc in der Combo ihren Dienst sehr gut tun, und erst der Lautsprecher für das mäßige Endergebnis verantwortlich ist.

    Weil da ein 10" Lautsprecher verbaut ist, könnte ich doch im Prinzip einen besseren einbauen ?

    Geht das, oder hab ich nen Denkfehler drin ? Wenn ja, auf was muss ich achten ? Das der Lautsprecher den selben Widerstand haben muss wie der alte ist klar. Was für Lautsprecher könnt ihr für die 1x10 Combo empfehlen ? Spiele im Prinzip alles von Hardcore bis Funk, Plec, Finger & Slap.

    Danke User_MG
     
  2. Grooveaddict

    Grooveaddict Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.06.15
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.04.06   #2
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass du deinen Verstärker im "lauten" Betrieb einfach überforderst, da 30 Watt m. E. für Bass schon sehr wenig sind. Im Kopfhörerbetrieb wird so gut wie keine Leistung vom Verstärker gebraucht. Daher könnte ich mir vorstellen, dass der eingebaute Speaker schon ok ist. Ich würd an deiner Stelle kein Geld für nen neuen Speaker ausgeben, sondern lieber noch etwas sparen, um dir dann was Größeres (soll heißen z.B. nen kompletten leistungsstärkeren Combo) zuzulegen...

    Gruß :)
     
  3. User_MG

    User_MG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 28.04.06   #3
    Wozu denn ? Live & im Proberaum, hat mein Stack mehr als Genug leistung und was will ich mit ner 120W Combo daheim ?

    Und wenn ich daheim übe, ist der volume level maximal bei ein Viertel. Kann ich mir jetzt nicht vorstellen, das 30w zum üben zu wenig sein sollen.

    Grüße User_MG
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 29.04.06   #4
    Hi User MG,

    mir ist auch erst nicht klar geworden, dass Du noch ein Half-Stack besitzt. Damit ist ja auch klar, dass Du mit der 30W-Combo keine Lautstärkeprobleme bei Proben etc. haben kannst. Es geht hier ja nur um eine Ü-Combo für zu Hause.

    Es ist eigentlich eher unwahrscheinlich, dass Du den Speaker mit 30W zu sehr forderst - 30W sind zu Hause schon ganz üppig und völlig ausreichend. Das Problem - also fehlende Tiefen oder was auch immer - lässt sich natürlich durch einen anderen Speaker prinzipiell beseitigen. Wenn Du den Spezialisten hier mal konkrete Innenmasse der Combo (also natürlich des Teils, in dem der Lautsprecher sitzt :rolleyes: )) rüberreichst, nebst den Abmessungen der ggf. vorhandenen BR-Öffnung, dann ließe sich da vielleicht sogar was in Erfahrung bringen und empfehlen.

    Erwarte aber keine Wunderdinge, aus dem Teil wird nie ein Roland Cube :D - und den Sound deines HiFi-Kopfhörers wirst Du auch nicht ansatzweise erreichen. Gute 10" sind außerdem kaum unter 100,- zu bekommen, das ausgewählte Modell muss exakt passen (und damit meine ich nicht nur den Durchmesser). Vielleicht bist Du schneller am Ziel, wenn Du die Kiste verscherbelst und Dir gleich was anständiges kaufst. Viel teurer wird das dann eigentlich auch nicht!
     
Die Seite wird geladen...

mapping