Cort Bässe [Kritik & Hilfe]

  • Ersteller CarnivoreJohnny
  • Erstellt am
CarnivoreJohnny
CarnivoreJohnny
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.11
Registriert
25.11.10
Beiträge
22
Kekse
0
Ort
Sindelfingen
Hallo Bassisten,

gestern Abned fuhr ich mit zwei guten Freunden ins Soundland, ein Musikladen in der Umgebung Stuttgart.
Nach langem informieren (ihr wart oft live dabei), habe ich mir 3 Modele ausgesucht die ich auf jeden Fall anspielen wollte und einen Favoriten zum Kauf wählen wollte.

Zur Auswahl standen:

- Inbanez SR 300
- Yamaha RBX 374
- Cort Artisan C4

Ich muss dabei anmerken das der Cort ein paar Minuten vor der Fahrt auf die Favliste kam, äusserlich gefiehl er mir, er kam als Alternative für einen anderen Bass den ich im Shop dieser Site gesucht habe.


Also ging ich straight zum Verkäufer des Abteils (der Laden hat tatsächlich 4 seperate Abteils für Schlagzeug, E- Bässe, E- Gitarren und Akkustikgitarren :>) und fragte ihn nach den 3 Modelen.
Kuzerhand stellte er mir alle drei an einen Ständer auf und ließ mich alle nacheinander an einem Verstärker anspielen.
Da ich wirklich noch keine praktische Erfahrung habe bot er mir ebenfalls an die Bässe zu spielen um mir einen Eindruck verschaffen zu können. Das nahm ich natürlich dankend an.

Der Ibanez fiel ziemlich schnell raus, der einzige Vorteil (Vorsicht das ist wirklich nur Geschmackssache) war der Style Sweeper der ihn richtig tief werden ließ. An sich aber blieb der erhoffte Dampf weg. Das passte also nicht in meine Genre. Als Anfänger muss ich noch betonen hab ich ebenfalls nicht viel von dem hochangepriesenen dünnen Hals gespürt. Das wird wohl auch seine Zeit brauchen.

Der Yamaha war dran, er lag gut in der Hand und hatte schon mehr Saft als der Ibanez, aber aus irgendeinem Grund überzeugte er nicht überragend. Mit iwas war ich noch nicht zufrieden.

Als ich den Cort in den Händen hatte und ihn anzupfte bin ich schon etwas erschrocken, die zwei Music Man Humbucker schienen ziemlich viel Saft zu haben, auch war er viel tiefer als die vorherigen Modele, das gefiel mir :D.
Er lag ebenfalls gut in der Hand und hatte noch ein kleines Feature das ich bisher nirgends in der Preisklasse gesehen habe, einen Aktiv- Passiv Switchschalter.


Der Artisan C4 gefiel mir sehr, ich bin nur nicht ganz ein Fan von der Perl Umrandung.
Also sah ich mich Zuhause etwas im Netz um und ich stieß auf zwei verschiedene Modele:

Cort Artisan C4
https://www.thomann.de/de/cort_artisan_c4h.htm
> Einmal auf dieses hier das ich bereits im Soundland angespielt habe.


Cort C4- BK
http://ecx.images-amazon.com/images/I/41OcSs6y7zL.jpg
> Und einmal diesen hier das sich ebenfalls bei der Suche nach dem C4 zeigt, es unterscheiden sich nur Pickups,
und die Perl Umrandung, die bei diesem Model fehlt.

Die Homepage von Cort ist ziemlich "Naja" und auch sonst finde ich keine Infos zu dem zweiten Model, ausser das einige Händler ihn anbieten.
Handelt es sich beim Cort C4- BK um ein komplett anderes Model? Oder ist eines davon sogar der Nachfolger vom anderen?



Vielen Dank im voraus für konstruktive Antworten


Johnny
 
Eigenschaft
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.11.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.640
Kekse
49.000
Ort
Weissach im Tal
Wenn das Modell auf der Homepage von Cort nicht zu finden ist, ist es laut eigener Aussage entweder nicht mehr in Produktion oder wird nur für bestimmte Länder produziert. Frage doch am besten bei Cort direkt nach oder bei dem Händler, der den Bass anbietet. Anscheinend hat der C4 einen Ahornhals, wogegen der Artisan einen aus Wenge hat. Selbigen möchte ich an meinem auch nicht mehr missen, wenn du noch Informationen zu dem Bass brauchst, schau in mein Review. Ich bin eigentlich auch kein Fan von Perloidbinding, aber inzwischen stört es mich eigentlich überhaupt nicht mehr.
 
Deadpool
Deadpool
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.13
Registriert
03.02.11
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
Essen, NRW
Der Cort Artisan C4H kam gestern bei mir zuhause an und ich kann (nach 2 Stunden Spielzeit am Bass) nur gutes berichten. Habe wirklich lange nach einem Bass gesucht und da ich auch eine E - Gitarre von Cort besitze, habe ich natürlich auch im Sortiment nach einem Bass gesucht. Preis / Leistung ist beim Cort so eigentlich nicht zu toppen, da die Verarbeitung sehr gut ist, die Humbuckers guten Sound von sich geben und natürlich die Aktiv - Passiv Schaltung. An den Reglern kannst du einiges an Höhen / Tiefen einstellen, was ich allerdings so noch nicht in der ganzen Form herausfinden konnte :D Du kannst wirklich alles sehr fein einstellen oder auch ordentlich Druck geben.

Wie du schon erwähnt hast, er klingt etwas tiefer, was mir auch sehr gefällt, da der Bass es sehr gut wiedergibt. Klingt z.B. beim Anfang von Duality schon ganz anständig, auch wenn der Bass "nur" normal gestimmt ist.

Für Anfänger, die vielleicht auch schon etwas weiter sind, sicher eine Investition, aber auf lange Sicht gesehen, lohnt diese auch.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben