Cubase Speicherauslastung zu hoch - Guitarrig Probleme bei Send-Effekt

  • Ersteller Veelolz
  • Erstellt am
V
Veelolz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.14
Registriert
28.05.14
Beiträge
2
Kekse
0
Hey Leute vom Musiker-Board.de!

Und zwar habe ich seit kurzer Zeit Streit mit meinem Laptop und Cubase.

Ich habe vorgestern mit meiner alten Band 2 komplette Gitarren, jeweils mit Guitarrig als Insert, aufgenommen.

Tracking funktionierte wunderbar, doch als ich anfangen wollte die Spuren zu bearbeiten bzw. duplizieren wollte und Superior Drummer-Spuren hinzugefügt habe, schnellte die Speicherauslastung von Asio sowohl auch des Festplattencaches in die Höhe und nun Stürzt das Projekt bei jeder kleinen Änderung ab.


------------------------------------------------
Kurze Information zu meinem System.

OS: Windows 7 x64
DAW: Cubase 5
CPU: i7 @2.00GHz
RAM: 4GB (3.90 GB Verwendbar)
Interface: Tascam US-1800

Plugins/Inserts:

Guitar Rig 5
Toontrack Superior Drummer 2
etwaige Cubase Plugins (EQ, Reverb etc.)

------------------------------------------------

Natürlich kein perfektes System für Musikproduktion, dennoch hat es bis jetzt (fast) immer Anstandslos funktioniert. (Paar Abstürze oder Overflows können passieren).
Plugins sind auf einer eigenen Festplatte, getrennt vom DAW. Latenz hab ich ganz hochgesetzt, Festplatten habe ich nochmal Defragmentiert und unnbenutzte Programme entfernt.
Virenscan drüber, aber alles nix geholfen.

Insgesamt 16 Gitarrenspuren (Rhytmus Li-Re2x, Solo2x) mal Zwei und noch ein paar Spuren mit bestimmten Effekten drauf.
3 Superior Spuren (Base, Snare, Becken, bin noch zu keiner besseren aufteilung bist jetzt gekommen)

Bei Öffnen des Projekts bewegt sich die Arbeitsspeicherauslastung im bereich von ca. 2.9 -3 GB.


Geld für einen neuen PC ist zurzeit nicht drin, also gibts da i.welche Tricks um den RAM zu entlasten bzw. dass das Projekt weniger Ressourcen verbraucht?

Habe nun auch schon probiert Guitarrig in einem Effektkanal und mit Send in die Spuren zu schmeißen, um den Verbrauch der vielen GR-Inserts zu minimieren.
Hierbei taucht aber das Problem auf, dass die Cleanspur rauszuhören ist, also Guitarrig nicht deckend drüberläuft, und sich "latschig" anhört im Vergleich zum direkten Insert.


Ich hoffe ich habe mein Problem halbwegs Verständlich erklären können, und bin für jede Antwort und Hilfe dankbar. :great:

Schönen Tag - Kind Regards!
 
Eigenschaft
 
lightsrout
lightsrout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Naja dein Computer ist einfach suboptimal für soviele Virtuelle Amps und die Drums. Ich arbeite mit den gleichen Plugins auf einem stärkeren Computer und hab hart am Limit gekratzt.

Du kannst nur folgendes machen:
- Gitarrenspuren einfrieren oder mit den Effekten die du draufhast bouncen und neu importieren.
- Nur eine Instanz vom Superior Drummer laden. Wenn du die Spuren in Cubase mischen willst verwende den Multi-Out vom SD. -> Google
- Die Sample Rate ändern. Ich hab lang auf 96kHz, 24bit gearbeitet. Dabei reicht 48kHz auch aus und spart massig Leistung.


Du musst bei Effektkanälen beachten das du das richtige Routing hast. Wenn du von Spur A einen Send auf den FX machst dann hörst du beide Spuren. Wenn du den FX als Output von Spur A einstellst dann ist das Routing nicht mehr parallel sondern seriell.


Lg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Nun 3 GB Auslastung sind schon hart grenzwertig. Aber wieso ein komplett neuer Rechner? Ein Core I7 ist schnell genug für euer Vorhaben. Denn RAM auf 8 GB aufzurüsten, kostet nicht die Welt. Ich hab jetzt die Preise momentan nicht im Kopf aber ich hab vor 1.5 Jahren meine 8 GB RAM auf 16 GB aufgerüstet. Kostenpunkt für die 8GB waren 46 Euro.

Die VST Amps werden nicht das Problem sein, da sie nicht so viel Speicherplatz brauchen, da ja keine Samples geladen werden müssen.
Wie Klick2destruct schon schreibt. Es braucht keine 3 Instanzen von Superior Drummer. Das kann man alles mit nur einer machen. Eben mit Multiout Routing über das VST Instrumenten Rack von Cubase. Allerdings je nachdem welche Library man für Superior verwendet, kann da ganz schnell mal 4-5 GB RAM Bedarf zustande kommen. Ich habe z.B. die Metal Foundry. Bei einem richtig Großen Kit und in Abhängigkeit der verwendeten Kit Pieces und der Sample Limitierung abgeschlaltet komme ich auch schon so auf 4.5 GB Ram-Bedarf. Nur für Superior. Versuche mal den 16 bit Modus von Superior zu verwendet bzw begrenze die Anzahl der benutzten Samples.

Was du natürlich ebenfalls versuchen könntest:
Nimm die Gitarrenspuren prozessiert auf. Das nimmt dir zwar die Bearbeitungsmöglichkeiten mit Guitar Rig im Nachhinein, allerdings brauchst du dann nicht auf jeder Spur Guitar Rig.

Aber die beste Alternative wird es sein, einfach noch 4 GB Ram zusätzlich einzubauen. Das kostet nicht die Welt. Einen neuen Rechner brauchst du nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
Pars_ival
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.18
Registriert
18.05.07
Beiträge
3.161
Kekse
4.949
Ort
Schermbeck
Nimm die Gitarrenspuren prozessiert auf. Das nimmt dir zwar die Bearbeitungsmöglichkeiten mit Guitar Rig im Nachhinein, allerdings brauchst du dann nicht auf jeder Spur Guitar Rig.

Da würde ich eher zum Freezen raten, oder die Gitarren-Tracks alleine mit GuitarRig bouncen und neu einfügen (dabei GR auf den normalen Spuren ausschalten). Direkt GR mit aufzunehmen, halte ich für ungünstigste Variante, weil (wie Du ja schon geschrieben hast) alles mehr oder weniger fest ist.

Sonst kann ich Euch nur zustimmen ! Superior Drummer wird der Kandidat sein, bei dem man Speicher einsparen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Klar das ist dann halt die klassische Variante wie eine mikrophonierte Aufnahme. Das schult ungemein das Gehör, wie die Gitarren bei der Aufnahme klingen müssen, damit sie im Mix funktionieren. :D
 
V
Veelolz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.14
Registriert
28.05.14
Beiträge
2
Kekse
0
Hey!

Also vielen Dank an euch schon mal für die raschen und kompetenten Antworten.

Freezen bzw. Bouncen und nochmal einfügen find ich jetzt nicht sehr produktiv weil ich eig. ja noch am Anfang bin und gerade einmal quantisiert habe und nun den Bass aufnehmen wollte und nachher erst den genauen Sound festlegen will. Aber auf jeden Fall eine Option!

- Ich werde mich auf jeden Fall umsehen dass ich den RAM aufstocke, habe bisher immer gezögert, da es doch nur ein Laptop ist und die Leistungssteigerungen bei mobilen Geräten oft fragwürdig ist.

- Werde mich auch auf jeden Fall mit dem Multi-Routing von Cubase bzw. SD auseinandersetzen. Kann wirklich sein dass dieser meinen Arbeitsspeicher aufsaugt.

- Werde auch versuchen die Sample Rate zu ändern, vielleicht hilft auch dies einiges!

Wie gesagt, werde diese 3 Optionen mal in die Tat umsetzen und mit einem hoffentlich positiven Ergebnis heiter weiterproduzieren können! :D

Vielen Dank an euch, war mein erster Post in diesem Forum und bin wirklich über die Schnelligkeit und Freundlichkeit überrascht. Fettes "+" an euch Leute! :great:
 
PlanNine
PlanNine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
28.01.13
Beiträge
507
Kekse
448
Gibt es cubase 5 in 64Bit?. Wenn nein und du hast eine 32bit Version dann könnte cubase deswegen abstürzen weil es kein RAM mehr bekommt. RAM einzubauen wird dann möglicherweise nichts nützen.
Normal können 32bit Anwendungen nicht mehr als 2GB verwenden.
Warum, es hat was mit dem Bit 31 zu tun. Signet int.
 
P
Pars_ival
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.18
Registriert
18.05.07
Beiträge
3.161
Kekse
4.949
Ort
Schermbeck
Du kannst allerdings für Übungszwecke auch die "Qualität" von SD reduzieren. Dann werden beim Abspielen nicht soviele verschiedene Samples geladen. Oder Du "bounced" die Drums. Das geht über SD und den Multiouts. Wenn die Drums so fertig sind, kannst Du alle einzelne Signale von SD als WAV-Datei erzeugen lassen und arbeitest dann nur noch mit Audiospuren.

P.S. guck auch, ob Du Cubase 5 und SD als 64 Bit Variante installiert hast, wenn Du den Speicher aufgerüstet hast. Gibt es beides.
 
lightsrout
lightsrout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
@Novik: bei einem PC ist der Ram echt nicht teuer und meistens kompatibel, allerdings hat er einen Laptop und da sieht die Sache schonwieder ganz anders aus.

@Veelolz: Freezen bedeutet nur eine temporäre Aufnahme die Cubase selbstständig macht und austauscht. Du verlierst ein paar Einstellungsmöglichkeiten für den Zeitraum in der die Spur gefroren ist, wenn du sie wieder auftaust ist aber alles wie vorher! Im Gefrorenen Zustand klingt sie so als ob alle Effekte weiterhin ein wären, nur sie verbrauchen keine Leistung (weils nurmehr eine Audiospur ist.

Ich machs immer so das ich DI aufnehme, Guitar Rig draufhau und durchlaufen lass. Somit hab ich den gleichen Take einmal clean und einmal verzerrt. Dann öffne ich das Spur-Comping (in Cubase gibt es Comping um mehrere Takes einfach ordnen zu können) und hau die cleane unter die verzerrte rein. Ich kann Guitar Rig dann ausschalten, höre eine verzerrte Gitarre und kann bei bedarf die Cleanspur ausgraben und etwas am Amp umstellen.

Lg

Sent from my Nexus 5 using Tapatalk
 
D
digitmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.14
Registriert
26.05.14
Beiträge
13
Kekse
0
OS: Windows 7 x64
DAW: Cubase 5
CPU: i7 @2.00GHz
RAM: 4GB (3.90 GB Verwendbar)
Interface: Tascam US-1800

Wie kann es sein, dass 3,9 von 4 GB verwendbar sind?
Alleine Windows 7 belegt standardmäßig mindestens 2 GB. Der Arbeitsspeicher ist bei dir eindeutig der Flaschenhals und sollte aufgerüstet werden, falls möglich.
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.386
Kekse
22.327
Auch 32-bit-Anwendungen können mehr als 2GB-RAM nutzen, wenn das Large-Adress-Flag in dessen Header gesetzt ist.
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Wie kann es sein, dass 3,9 von 4 GB verwendbar sind?
Alleine Windows 7 belegt standardmäßig mindestens 2 GB. Der Arbeitsspeicher ist bei dir eindeutig der Flaschenhals und sollte aufgerüstet werden, falls möglich.

*kopfkratz*

was hast du denn für ein komisches Win7, welches 2GB und mehr Arbeitsspeicher nach dem Start verbraucht?:gruebel:
0.1 GB sind für das System abgestellt und stehen nicht mehr zur Verfügung. Vermutlich ist es der Shared Bereich für die Graka oder andere Win System Bereiche, die einen festen Platz brauchen.

von meinen 16 GB sind auch "nur" 15.8 GB Verwendbar.
 
lightsrout
lightsrout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Naja bei mir sind mit Firefox mit 4 Tabs und WMP auch 2,12GB besetzt. Mit Cubase offen im Projektladefenster schnellts auf 2,5GB hoch. Nicht viel aber wenn man insgesamt nur 4 hat wirds gleich mal eng...
 
lightsrout
lightsrout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Auch direkt nach dem Neustart(im Autostart sind nur die Treiber die man braucht, dazu Maus und Druckertreiber) hab ich über einen GB besetzt.

Sent from my Nexus 5 using Tapatalk
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Die Rede war von 2 GB und mehr. und nicht etwas über einen GB, was normal ist.
 
lightsrout
lightsrout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Alles klar. :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben