D.I.Y. Fenderbird

von Seb87, 21.03.16.

  1. Seb87

    Seb87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.09
    Zuletzt hier:
    1.02.18
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    433
    Erstellt: 21.03.16   #1
    Hi zusammen!
    Ich habe schon längere Zeit den Wunsch, mir einen eigen Bass zu bauen. Da ich momentan
    sowohl die Zeit, als auch die Möglichkeiten dazu habe, starte ich dieses Projekt endlich mal.
    Achja, das ist mein erster Selbstbau.

    Ich bin ja eigenlich totaler P-Bass Fan. Ich besitze selber einen Sandberg Telebass und einen
    Squier Special P-Bass. Allerdings reizen mich in letzter Zeit auch exotischere Formen wie einige
    Gibson oder Düsenberg Modelle. Da ich aber zur Zeit nicht das nötige Kleingeld für einen weiteren
    >1000€ Bass habe und mit dem Sandberg als Hauptbass auch super zufrieden bin, dachte ich
    "komm, bauste selber". Aber dann halt eher was ausgefalleneres.

    Die Enscheidung fiel auf eine Thunderbird-ähnliche Form, aber mit Fenderhals. Weil einen
    Hals zu bauen trau ich mir nicht selber zu, außerdem gibts Fendermäßige Hälse überall als Replacement
    Parts zu kaufen.

    Holz für den Body (2 teilige Erle) und Ahorn Hals im Paddelstil (zum Kopfplatte selber aussägen/fräsen)
    habe ich inklusive freundlicher Beratung in Krefeld bei Bassline gekauft.

    Danach gings erstmal an die Bodyform. Inspiration waren da zum einen der originale Gibson T-bird,
    als auch die Kopie von Sandberg mit Fender-Touch (den find ich persönlich super fresh).

    epiphone_thunderbird_classic_iv-pro_bass_guitar_-_alpine_white.jpg 34fe9b2d8b1e1f91941a8528293821e6.jpg 334625_365932483418352_32743147_o.jpg



    Mit Illustrator habe ich dann zunächst die Schablone für den Body gezeichnet. Den Hals hab ich testweise
    mal draufgelegt, um die Proportionen zu checken: passt :)

    diy.jpg

    Der Bass soll auf jeden Fall nur einen Pickup haben, sehr wahrscheinlich eine passiven Humbucker,
    mehr weiss ich grad noch nicht. Beim Pickguard auf der Zeichnung hab ich mich am Sandberg orientiert,
    das ist aber auch nicht entgültig entschieden.

    Soweit also erstmal die Idee bzw. der erste Stand. Achja der Body ist auch schon verleimt, Fotos folgen.
    Nächster Schritt dann: Bodyform grob aussägen und anschließend Schleifen.
    Ich werde berichten! ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. quixn

    quixn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    188
    Ort:
    im Osten
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    468
    Erstellt: 05.04.16   #2
    Hey Sebastian, coole Sache. Freut mich natürlich tierisch, daß ich dich irgendwie mit inspiriert habe. Ich wünsch dir viel Erfolg, deine Schablone sieht schonmal voll geil aus.
    Wenn ich nochmal was ähnliche bauen würde, würde ich wohl sehr leichte Mechaniken bevorzugen ( auch wenn mir die kleinen Glover garicht gefallen ),
    aber die Kopflastigkeit ist das einzige was mich bei meinem nervt. Aber ist eh nur ein Showbass für 3-4 Songs im Set, da passt das schon.
    Weiß nicht ob man das hintere obere Ende verlängern sollte, um dem entgegen zu wirken, ist jetzt nur ne These.
    Das mit dem einen Humbucker finde ich für den Puren Rocksound absolut ausreichend. Splitten machts nochmal interressanter,
    aber den Single Coil schalte ich nur, um mich zu freuen wie fett der HB klingt :-).
    Auf gutes Gelingen, ich bleib am Ball.
    Beste Grüße Sebastian.
     
Die Seite wird geladen...

mapping