D#- Lydisch

von Da_Mops, 11.04.06.

  1. Da_Mops

    Da_Mops Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    1.06.08
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #1
    Kann mir ma jemand sagen, wie die Tonleiter D#-Lydisch aussieht. Ich bin dabei alle LEitern aufzuschreiben, aber irgendwie sieht D#-Lydisch total komisch aus und ich wollte jetz nur mal hier fragen, wie ihr die aufschreiben würdet...

    PS: Bitte bb und x benutzen...
     
  2. Akrino

    Akrino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    2.06.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #2
    hach herrjeh...

    naja ich versuchs mal:

    bb ist doppel-b und x ist doppelkreuz,oder?

    D# - E# - fx - gx - a# - h# - cx - d#

    knifflig, hoffe das stimmt so

    gruß

    akrino
     
  3. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 11.04.06   #3
    Stimmt, ist korrekt so!
    Wenn man's international haben will, dann mit b statt h:
    D# E# Fx Gx A# B# Cx D#
     
  4. Da_Mops

    Da_Mops Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    1.06.08
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #4
    Vielen dank Jungs...
    So hatte ich auch. Hab jetz mal alle Lydischen Skalen durch und mir is aufgefallen, dass die alle total komisch aussehen...^^
    Danke nochma:)

    Den Thread kann man trotzdem offen lassen, falls mir noch ne Tonleiter Fareg bei MM oder so kommt...^^
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.04.06   #5
    Ist das Absicht, dass Du D#-Dur statt Eb-Dur nimmst?

    "Alle" kann eigentlich nicht sein. Es wird doch immer nur die 4. Note lydisch erhöht. So dass Du bei F-lydisch z.B. das einfache CDEFGAHC hast.

    Oder andersrum: Die lydische Tonleiter entspricht immer derjenigen ionschen Dur-Leiter, die ein Quarte drunter liegt. Wenn Du also G-lydisch suchst, kannst Du der Einfachheit halber auch gleich die Töne der D-Leiter aufschreiben.
     
  6. Da_Mops

    Da_Mops Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    1.06.08
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #6
    Ja, ich mach das mit allen Tönen durch die enharmonische Verwechslung möglich sind, also auch mit mit G# und Ab

    Ja klar, z.B. C-Lydisch is ja auch ganz leicht. Hatte nur gerade die schweren gemacht und deshalb "Alle" gesagt...

    Jo, danke...gute Idee
    Aber ich leite mir jede Tonleiter immer wieder vom Grundton her. Wär zwar einfach wie du gesagt hast, oder einfach die Durtonleiter kopieren und nur die Quarte nen halbton höher zu setzen, aber so lern ich denk ich besser...
     
  7. HëllRÆZØR

    HëllRÆZØR HCA-Harmonielehre HCA

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 11.04.06   #7
    Man kann sich D#-Lydisch (D# E# Fx Gx A# B# Cx D#) übrigens auch von
    D-Lydisch (D E #F G# A H #C D) herleiten,
    indem man überall ein # draufsetzt.

    Bei Eb-Lydisch hättest du übrigens nur 2 b-chen (10# - 12# = -2# = 2b)
     
Die Seite wird geladen...