Danelectro Minis und Collins-Effekte

von Moerk, 07.01.06.

  1. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 07.01.06   #1
    Hallo zusammen,

    hat jemand von euch Erfahrung mit den Minieffekten von Danelectro und den Collinseffekten? Ich würde gerne mal eure Meinung bzgl. Verarbeitung, Sound und Preis-Leistungs-Verhältnis hören. Kann man die Danelectro Minis mit den "normalen" Danelectros vergleichen? Wie stehen die Effekte allgemein im Vergleich zu Boss, Digitech, usw.?

    Ich suche momentan nach einem möglichst günstigen Chorus, möchte aber was Vernünftiges haben und bin dabei auf diese beiden Produktreihen gestoßen, die ja sehr günstig sind. Ich würde halt gerne wissen, ob man dafür ein gescheites Effektgerät oder nur eine Pappschachtel kauft.

    Danke

    Mörk
     
  2. Moerk

    Moerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 15.01.06   #2
    push

    Hat denn wirlich keiner Erfahrung?
     
  3. Fleischsalat

    Fleischsalat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    15.01.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 15.01.06   #3
    Hoi!
    Also, ich habe von Danelectro den Mini-Reverb, frag mich nicht nach dem Namen, weiß nur, dass das Ding lila ist. Hab das Pedal damals für nen paar Euros bei Ebay ersteigert, weil ich für meinen Amp nen Reverb suchte. Njoa, stellte sich als Flopp heraus, hab das Ding zwar immernoch, aber so wirklich pralle find ich das nicht. Bin dann zufrieden geworden, mit einem Delay, das ich relativ Reverbartig eingestellt habe.
    Im ganzen muss ich sagen, dass das bei Clean Sounds ganz gut klingt, aber da wo ich es einsetzen wollte, bei verzerrten Sache einfach nicht gut klingen wollte...
    Was die verarbeitung angeht, naja, scheint mir Hartplastik zu sein und die Bodenplatte ist aus Metall. Die Potis waren bei mir schon zum Teil abgebrochen, als ich das Tierchen erworben hatte.

    Ich habe mir sagen lassen, das Danelectro-Treter sehr gewöhnungsbedürftig wären und das die nicht jedermanns Sache sind, aber da hilft nur Ausprobieren! Fahre in den nächsten Laden und teste mal verschiedene
    Treter von denen (unteranderen auch den Chorus) und dann kannst du dir ja selber überlegen ob du die gut findest oder nicht. Genauso mit den Collinsgeräten(Hausmarke von Musik Produktiv oder?)...testen! :great:

    greetz
    Gesox
     
  4. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 15.01.06   #4
    Ich hab den Tuner der Danelectro Miniserie

    An sich nicht schlecht
    Problem ist: Kein Muteschalter, aber ich hab Volumenpedal, ein-aus-schalter an der Paula und nochmal als Fußpedal^^
    Da ist das kein Problem
    Für den Preis (40€) also ganz gut, weil es ne schöne Hintergrundbeleuchtung hat (nur bei Netzteilanschluss).
    Bin voll zufrieden damit, auch wenns nicht gerade schön aussieht, aber das ist ja Geschmackssache^^
     
  5. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 15.01.06   #5
    Ich finde das ist aber auch ne wichtige Sache wieviel Spaß man an dem Teil hat.
    UNd bei den häßlichen Fiechern...:eek:
    Ich kenn niemand der das schön findet
     
  6. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 16.01.06   #6
    hab das tremolo von danelectro (das gelbe).
    Naja, brauchbar. Es nervt, dass sich der Gesamtpegel etwas anhebt. Gibt wirklich besseres.
    Kopmmt halt drauf an wo du's einsetzen möchtest. Ich hab meins nur zu Hause zum rumspielen. Preis-Leistung geht ok.
     
  7. Julian1984

    Julian1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Haltern am See
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    111
    Erstellt: 06.10.07   #7
    Also habe heute ein Collins Wah-Wah Pedal für 20 euro erstanden(auf dem Musikerflohmarkt) und ist echt super! Meiner Meinung nach. Für mich reichts :)

    Jedoch sind diese Treter von Collins zum Beispiel: http://www.musik-produktiv.de/collins-cod1.aspx

    Vom Sound und Preis OK aber fand es nicht so toll ,da die Poti´s direkt an der Plantine verlötet und nur durch das Gehäuse gesteckt sind. Dadurch sehr wackellig beim drehen.
     
  8. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.14
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 07.10.07   #8
    Ich find die Mini-Effekte nicht so doll Preis/Leistungs-mässig...:mad:
    Bestes Beispiel ist der Reverb-Effekt...
    Badezimmer-Hall kann ich mit einem Delay besser erzeugen...
    Wer kein kompliziertes Reverb-Pedal mit zig Voreinstellungen braucht, ist das Spring King von DanElectro zu empfehlen...drei Regler: Volume, Tone, Reverb-fertig!
    Bei extremster Einstellung (alle Regler nach rechts) bekommt man sehr schöne Surf-Sounds ala Dick Dale hin(deswegen hab ich es mir mal gekauft, ;) ),...
    Das Fender 63er Tube Reverb Unit kann ich mir noch nicht leisten, hehehe:p
    Im Vergleich kriegt das Holy Grail von Electro Harmonix keine so überzeugenden Surf-Sounds hin, meiner Meinung nach....
    Bei den Echos kann ich jedem das DanEcho von Dan Electro empfehlen...einfach zu
    handhaben...schön ist der Tone Regler, der die Wiederholung heller oder dunkler erklingen lässt, schön vintage-mässig...., auch der mini-switch , der zwischen langsamen und schnelleren Wiederholungen umschlaltet, fehlt leider bei anderen Herstellern...
    ob Rockabilly Slapback , 80er Rock/Metal Delays oder langsame Untermalungen für Balladen.....alles machbar mit dem Teil...
    Vor kurzem hab ich mir das neue Boss RE-20 bestellt, welches eine 1:1 Kopie des legendären Roland Re-201 Space-Echos darstellt...und es klingt tatsächlich genauso(das Roland RE-201 hab ich auch, deswegen konnte ich gut vergleichen), nur ohne Bandverschleiss des 201!!
    Die Tonkopf-Simulationen sind der Hammer...durch verschiedene Tonkopf-Verschaltungen
    bekommt man Wiederholungen hin, die mit einem einfachen Delay nicht möglich wären(da dort die Wiederholungen immer im gleichen Rhythmus/Abstand erklingen ), zum Beispiel triolische Delays....muss man gehört haben...
    Der Input Regler pustet jeden (Röhren)Amp so richtig an, das es eine wahre Freude ist(wie beim alten 201er)
    Der Hall ist wie beim Original nicht so gut gelungen, meiner Meinung nach....aber zusammen mit Echo nutzbar, dafür sind die Bass/Treble Regler sehr effektiv und wirken auf die Echo-Wiederholung....es kostet derzeit 189 € bei thomann , aber ist jeden Euro wert!!!:great:

    https://www.thomann.de/de/boss_re_20_power_set.htm

    Greets, Tommi
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 07.10.07   #9
    Man muss dazu gleich sagen, dass der Reverbtreter der mit Abstand schlechteste von Danelectro ist. Von den Minis sind ein paar (wie das Tremolo, das auch einige Profis nutzen) sehr gut, wieder andere (z.B. Rocky Road) sind es nach kleinen Mods. Auf jeden Fall kriegt man bei den Danos wesentlich mehr fürs Geld als bei den Behringertretern...
     
  10. roppatz

    roppatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 07.10.07   #10
    hab den danelectro eq (fish'n'chips). der ist klasse!
     
  11. Adrenochrome

    Adrenochrome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    976
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    4.049
    Erstellt: 07.10.07   #11
    Moin.
    Ich selbst benutze den Mini Flanger und das Mini Reverb Pedal. Der Flanger ist auf jeden Fall durch die Bank brauchbar und klingt meiner Meinung nack richtig klasse, vor allem für den Preis. Das Reverb Pedal (Corned Beef) hingegen ist hingegen in seinem Ton sehr speziell. Es einfach als "beschissen" abzustempeln würde ich jedoch nicht wagen, denn z.B. bei Thomann wird explizit darauf hingewiesen, dass es im Ton bzw. in seiner Art sehr speziell ist, sprich, dass ein Blindkauf kaum glücklich machen würde. Ich hab es angetestet, neben diversen anderen Halltretern, und irgendwie mocht ich es. Ich mag es sogar so sehr, dass es, wie der Flanger, fest im Clean-Loop integriert ist. Und da sie sowieso nur über den Loop-Schalter "bedient" und nicht selbst getreten werden, hab ich auch kein Problem mit den Plastikgehäusen.

    - Nick
     
Die Seite wird geladen...

mapping