Das Auge hört mit...

von Ralphgue, 02.02.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    12.453
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.275
    Kekse:
    32.627
    Erstellt: 04.03.20   #261
    Dabei wäre es so einfach: Sender braucht man, wenn die Bühne breiter ist als das Kabel lang.

    Die beste Antwort auf so eine bescheuerte Frage wäre allerdings “Nein, wir haben noch kein Playback, wir spielen noch live. Das mit den 'Sendern' erzählen sie dir bloß...“
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    11.769
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.973
    Kekse:
    53.850
    Erstellt: 05.03.20   #262
    So einen Quatsch hab ich noch ie gehört. Kabel am Instrument oder Mikro oder nicht hat genauso wenig mit Qualität zu tun, wie In-Ear oder Monitorboxen, wobei man eher noch argumentieren könnte, dass der Bühnensound bei einer Band, die mit In-Ear spielt, besser sein sollte. Wireless spielt man entweder aus Bequemlichkeit, oder weil man sich für seine Bühnenshow besser bewegen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. V Twin

    V Twin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.13
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    1.343
    Erstellt: 05.03.20   #263
    Sender? Das sind doch die Dinger, die einmal pro Probe ausfallen, oder? In einer meiner Bands spielen Basser und der andere Gitarrist mit Sender. Coole Sache, aber ich hatte erst einmal eine Bühne, die mich mit meinem 6m Draht eingeschränkt hat. Bis das nicht öfter vorkommt brauch ich das nicht, dann aber bestimmt:rock:

    War das nicht schon irgendwo No-Go Thema? Gitarristen, die mit ihrem fetten Sender einen Aktionsradius von nem Bierdeckel haben?

    Welcher Vorteil eines Senders aber viel zu selten angesprochen wird ist, dass man jetzt WÄHREND des Gigs pinkeln gehen kann:juhuu:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Roki1954

    Roki1954 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.315
    Erstellt: 05.03.20   #264
    Eben weil es auf der Bühne so eng ist, dass man sonst ständig über die Kabel stolpern würde, nutze ich Sender. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. JOKER

    JOKER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    5.345
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.631
    Kekse:
    18.210
    Erstellt: 05.03.20   #265
    Sehe ich auch so! Eigentlich egal, ob man sich jetzt viel bewegt, oder eben nicht. Für mich wäre das auch eher aus Bequemlichkeit!
     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    6.077
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    957
    Kekse:
    8.356
    Erstellt: 05.03.20   #266
    :rofl:
    Line 6 Relay G 10 (gibts leider nicht mehr beim Hans für 169.....
    Bin vor vielen Jahren während des Solierens rüber zum Basser geschlumpert, hab mich im eigenen Kabel gefangen, und kam nur noch durch einen beherzten Van-Halen-artigen Hocksprung raus. Kam beim Publikum gut an, aber mir hat der Bolzen geguckt....:rock:
    ...andern Tages war ich im Musikladen und hab für ~500 DM 'ne Funke erstanden...:hat:
     
  7. DelayAndReverb

    DelayAndReverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    729
    Kekse:
    19.815
    Erstellt: 05.03.20   #267
    Ein guter Indikator ist auch, wie viele Leute auf der Bühne sind. Ich war viele Jahre mit Funksystem unterwegs in größeren Besetzungen. Als dann die Frequenzerweiterung kam und die Anmeldung für mein System wirtschaftlich keinen Sinn hatte, stieg ich wieder auf Kabel um. Bis dahin hatte ich die kabellose Zone schon sehr genossen: Gitarrewechseln ohne Umstöpseln, kaum Kabel am Boden und ggf. unter einem stofflichen Weberzeugnis und damit selbst auf kleine Bühnen genug Platz für Schuhgröße Kategorie Schlauchboot. Selbst als Trommler möchte ich kabellose Monitoring Lösungen: Nichts ist ätzender, als wenn das Kabel zieht.


    Allerdings gibts dazu eine Anekdote. Einst war es eine Festivität, auf welcher die "Münchner Freiheit" spielte. Was ich da eigentlich verloren hatte, ist eine Geschichte für sich. Aber das Equipment musste ich schon begutachten. Der Gitarrist kam mit 4 HE Rack, ich meine Axe FX und Funksystem. Ein mutmaßlich musikalisch völlig desorientierter Feiernder schrie mir plötzlich völlig unwartet ins Ohr: "DAAAS IS' ALL'S PLAYBACK! DA! SIEHSTE! DER GITARRIST HAT NICHT MAL EIN KABEL!!! NICH MAL EINEN VERSTÄRKER!!!!!!!!!!!!! ALLES VERARSCHE!" Der Schreihals hatte ordentlich intus und auch sonst muss man wohl solchen Zeitgenossen genauere Angaben ersparen. Nicht dass sich selbiger im Falle eines lichten Moments doch noch besinnen kann und dann aufgrund der neu gewonnenen Erkenntnis über den Fortschritts des 21. Jahrhunderts sich, durch im Anschluss übermäßigen Zuführens alkoholischer Getränke, die restlichen Gehirnzellen völlig ins Jenseits befördert.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...