Das erste Mal Duduk

von scheissPi-ber[], 06.04.08.

  1. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 06.04.08   #1
    Hallo,

    So ich habe das erste Mal kurz mein Duduk vor ein Mik gehalten und ein paar Töne gespielt: Was haltet ihr vom Sound? Kommt das gut?
    Ist nur mal einen Versuch und noch nich alle Töne ganz sauber, es geht mir nur mal um den grundsound:

    duduk.mp3
     
  2. garfunkel

    garfunkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayrischer Wald ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 07.04.08   #2
    Ich find den Sound cool....
    allerdings habe ich das Instrument bis jetzt noch nicht gekannt, hab nicht wirklich viel Ahnung von Recording etc. und hörs gerade durch nen relativ billigen HiFi-Kopfhörer...;)
    aber wie gesagt, ich finds - meinem rein subjektiven Höreindruck nach - gut...
     
  3. Lederfuß

    Lederfuß Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    11.08.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    357
    Erstellt: 09.04.08   #3
    Jau, hört sich wirklich gut an! :)
     
  4. Crizorama

    Crizorama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.08   #4
    Stimmt, ich mag den Sound auch sehr.
    Du kennst doch dann bestimmt auch den Peter Gabriel Soundtrack zu "Passion", oder? Da ist ja fast die ganze Zeit ein Hammer-Duduk...
    Wo kriegt man denn hier sowas her? Und ist bestimmt nicht billig, oder?
    Greetz
     
  5. mytech

    mytech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    1.05.14
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 21.05.08   #5
    Wunderschön der Sound! Auch super gespielt. Hast mich echt beeindruckt.

    Darf ich fragen von wo du das Intrument hast und ob es schwer zu spielen ist?
     
  6. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 10.06.08   #6
    Zuerst vielen Dank für die Antworten!

    (nebenbei zum Recording: Duduk -> Brauner phantom AE -> LA-610 SE -> Motu ultraLight -> Sony Acid Pro 6 mit SIR reverb)

    Das Instrument habe ich auf eBay ersteigert, ist aber grundsätzlich nicht zu empfehlen da die Qualität sehr auseinanderklafft! Ich habe das so gemacht, da ich zuerst einmal ausprobieren wollte, ob mir das Instrument überhaupt zusagt. Die Mundstücke die ich dazu bekommen habe waren zum grossen Teil nicht gut, ausser ca. 2-3. Werde mir auch noch ein hochwertigeres Intrument kaufen wobei ich aber sagen muss, das ich grundsätzlich Glück gehabt habe :D

    Da ich bereits Saxophon spiele, war es für mich nicht schwer zum spielen. Wenn es aber in die Feinarbeit geht, braucht es aber trotzem viel zeit (wie fast bei allen Instrumenten). Ich denke etwas vom schwersten ist die Intonation. Sie ist sehr vom Ansatz (Mund) abhänig und muss z.T. angepasst werden je nach Lautstärke und Klangfarbe die man erreichen will.

    Hmm ich kenne nur den Soundtrack von john debney

    Für die Leistung des Instruments ist es sehr günstig, du kannst die Preise für gute Duduk mal auf duduk.com anschauen...alles in einem normalen Rahmen .
     
  7. cirro

    cirro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 22.10.08   #7
    Es währe mal schön gewesen wenn du uns das Instrument ohne jeglichen Hintergrund sound und Schalleffekt aufgenommen hättest damit man einfach nur den reinen, Klang des instrumentes hören und bewerten kann.
    Das hört sich zwar ralles schön an, verfälscht aber die Vorstellung und weckt vielleicht falsche Erwartungen. ;)
     
  8. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 23.10.08   #8
    könnt ich bei bedarf in den nächsten wochen mal nachholen...kann aber noch sicher 4 wochen dauern, da bis dahin keine Zeit habe
     
  9. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 16.03.10   #9
    Mag den Thread nochmal rausholen und den Threadsteller fragen, ob er denn nun ein hochwertiges Duduk gekauft hat? Ich warte momentan auf meines von eBay und werde mir auch ein hochwertiges kaufen, wenn mir die Spielerei gefällt. Dann wäre nämlich mal eine Vergleichsaufnahme interessant und auch sonst einfach Informationen, was denn jetzt an dem teureren besser ist.
    Woher bekommst du die Mundstücke, oder baust du die mittlerweile schon selbst?
     
  10. Psycho Mom

    Psycho Mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.10
    Zuletzt hier:
    23.11.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.10   #10
    Hallo,
    da ich total in den Klang vom Duduk verliebt bin, hab ich mir auch eins bei ebay ersteigert. Aber irgendwie hab ich große Probleme mit den Mundstücken. Hört sich nicht schön an.... Buh.

    Ich kann nirgendwo brauchbare Literatur über Spieltechniken finden. (Und mir extra nen Armenier anzulachen is mir zu anstrengen ;-))
    Vielleicht weiß auch jemand, ob es einen Kurs oder so gibt???
    LG
     
  11. Wenke

    Wenke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    30.11.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.10   #11
    Vielleicht verirrt sich ja noch jemand hierher. Ich habe gestern aus Armenien eine Duduk erhalten. Wunderschönes Instrument. Die Schwierigkeit besteht wohl eher in der Blasetechnik, das heißt nur für die, die bisher Flöteninstrumente spielten. Die Duduk muss etwas kräfter angeblasen werden.
    Jedenfalls- Grifftabelle lag bei, aber online hab ich nirgendwo eine gefunden. Aber man kann ja mit einem Stimmgerät die Griffe ausprobieren. Ich bin jedenfalls sehr optimistisch.
    @scheissPi-ber[]: einfach wunderschön!! Hast dich bestimmt noch mehr verbessert in den vielen Jahren. Ob hier noch mal jemand reinschaut?
     
  12. Lederfuß

    Lederfuß Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    11.08.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    357
    Erstellt: 21.11.10   #12
    Hui, schön! ´s gibt noch Duduk-Liebhaber! :)

    @rusher + Psycho Mom: Wie ist es denn mittlerweile mit Euren Duduks gelaufen? Ich hatte vor langer Zeit mir auch mal eines bei Ibäh bestellt, daß aber leider nicht besonders gut war, vor allem das Rohrblatt war Schrott! Vor einiger Zeit habe ich mir dann ein Instrument von dieser Adresse zukommen lassen: http://www.duduk.com/ (nicht ganz billig, aber spitzenklasse!) und kann das Spielen gar nicht mehr sein lassen.

    Ein vernünftiges Rohrblatt ist das A und O dieses Instrumentes. Vor dem Spielen feuchtet man mit der Zunge ein bischen den Ansatz für das Rohrblatt an der "Flöte" ein und drückt es dann mit einer leichten Schraubbewegung fest. Dann nibbelt man - ähnlich wie bei der Klarinette - ein bischen das obere Drittel des Mundstückes mit den Lippen und der Zunge feucht. Sollten die beiden "Lippen" des Mundstücks schon einen großen Spalt ergeben, schiebt man den "Klemmring" so weit auf das Mundstück, daß nur noch ein schmaler Spalte zu sehen ist. Ansonsten ist dieser vor allem dazu da, den Grundton vernünftig einzustimmen, wenn man das Instrument dann schon ein bischen eingespielt hat (immer mal wieder das Mundstück befeuchten).

    Vernünftige Mundstücke bekommt man auch über die Adresse, die ich oben gepostet habe. Wie gesagt: Nicht ganz billig, dafür bekommt man aber hochprofessionelle Instrumente und das nötige Zubehör.

    Ich habe derzeit einen türkischen Lehrer, denn das Instrument in im gesamten kleinasiatischen Raum unter vielen Namen und Variationen weit verbreitet. Da Duduk in Deutschland nicht weit verbreitet ist, ist es schwer, einen Lehrer zu finden. Googelt mal nach orientalischer Tanzmusik in Eurer Nähe. Durch Fragen wird man - in der Regel - schnell zu einer Adresse durchgeschickt, die weiterhelfen kann.
     
  13. Psycho Mom

    Psycho Mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.10
    Zuletzt hier:
    23.11.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.10   #13
    Hallo Lederfuß,
    habe die gleiche Erfahrung machen müssen. Von den 10 mitgelieferten Mundstücken waren nur zwei, naja eigentlich nur eins richtig gut. Einige gingen gar nicht, haben eher übel gequiekt... :gruebel:
    Werde jetzt mal direkt Deinem Link folgen. Lieber etwas mehr Geld, dafür ein vernünftiges Instrument also so ein Schrott. Zum Testen war's gut, aber dauerhaft macht es halt keinen Spaß.


    Duduk ist zwar für mich etwas schwer zu spielen, da ich ziemlich kleine Hände habe, aber man kann ja die Griffe etwas "modifizieren" :D sollte man vielleicht jemandem mit auf den Weg geben, der überlegt sich ein Duduk zu kaufen.
     
  14. Lederfuß

    Lederfuß Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    11.08.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    357
    Erstellt: 27.11.10   #14
  15. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.291
    Zustimmungen:
    3.424
    Kekse:
    105.560
    Erstellt: 29.11.10   #15
    Hallo Leute,

    für eine allgemeine Diskussion zum Thema Duduk eröffnet doch bitte einen separaten Thread im passenden Board-Bereich:
    https://www.musiker-board.de/f389-floeten-forum-brass/

    Hier bei den Hörproben geht es doch speziell darum, die eigentliche Hörprobe zu kommentieren!
     
Die Seite wird geladen...

mapping