Daumenposition der Greifhand beim Spiel auf der Westerngitarre

von nieder66, 03.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. nieder66

    nieder66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.16
    Zuletzt hier:
    21.12.17
    Beiträge:
    22
    Ort:
    64546 Mörfelden-Walldorf
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.01.17   #1
    Hallo liebe Gemeinde. Nun muss ich auch mal eine Frage stellen, da ich diesbezüglich nichts im Netz gefunden habe.
    Es geht bei mir um die Daumenposition. Na klar gibt es tausende von Abhandlungen wie der Daumen positioniert werden sollte. Bei mir ist allerdings das Problem, dass ich mit dem Daumen den Gitarrenhals "halten" bzw. "zurückziehen" muss, da meine Gitarre dazu neigt, ständig nach vorne oben wegzukippen bzw. sich wegzubewegen.
    Ich habe von 6 Wochen angefangen Gitarre spielen zu lernen und diese Problem macht mich kirre. Erstens strengt es meine Greifhand ziemlich an, da ich den Daumen meist am Griffbrett "verankere" und zweitens verliere ich dadurch natürlich viel Zeit beim Akkordwechsel. Auch das Verschieben der Greifhand ist dadurch problematisch. Lockere ich den Daumen verliere ich die Sicherheit, da die Gitarre sich wieder nach vorne oder oben bewegen will.

    Kann mir da vielleicht jemand helfen?

    Gruß
    Jörg
     
  2. Filztier

    Filztier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.15
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    573
    Erstellt: 03.01.17   #2
    Befestige deinen Gurt oben am Kopf (via Schnur hinter dem Sattel) und die Kopflastigkeit ist ausgegliechen.
     
  3. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    1.235
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    768
    Kekse:
    7.615
    Erstellt: 03.01.17   #3
    Willkommen im Forum ;)

    Du meinst mit nach "vorne oben" bewegen vermutlich, dass deine Gitarre nach vorne kippt - von Dir weg- was man dann "oben" zuerst merkt?
    Kannst Du was zu deiner Spiel-/Sitzhaltung sagen? Wo liegt deine Gitarre auf, auf dem rechten oder linken Oberschenkel? Wo liegt dein Arm mit dem Du anschlägst? Bist Du Rechts- oder Linkshänder?
    Was für eine Gitarre spielst Du derzeit?
    In welche Richtung geht dein Gitarrenspiel bzw. soll es gehen, also eher Rock oder eher klassisch oder Flamenco?
    Ich vermute dein Problem eher an einer unpassenden Sitz-oder Körperhaltung.
     
  4. nieder66

    nieder66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.16
    Zuletzt hier:
    21.12.17
    Beiträge:
    22
    Ort:
    64546 Mörfelden-Walldorf
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.01.17   #4
    Ja das vermute ich auch. Ich spiele eine Harley-Benton Westerngitarre mit Tonabnehmer. Die Gitarre liegt bei mir auf dem rechten Oberschenkel. Fußbank benutze ich auch. Ich versuche den "Schlagarm" so weit wie möglich nach hinten zu setzen, damit ich wenig Druck am Gitarrenkorpus ausübe, was den von mir oben beschrieben Effekt ja nur noch erhöht. Mein Gitarrenspiel soll dann irgendwann mal in Richtung Rock gehen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.01.17 ---
    Ich vermute auch, dass allein das Gewicht des Unterarmes eine Art Hebel an der Gitarre erwirkt, so dass sie sich vorne von mir wegbewegt.
     
  5. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    1.235
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    768
    Kekse:
    7.615
    Erstellt: 03.01.17   #5
    Gitarre rechter Oberschenkel, Fußbänkchen für rechten Fuß (falls gewünscht) - Check. Für Westernstyle / Rock grundsätzlich üblich. Versuch mal mit der Höhe des Bänkchens zu experimentieren oder es sogar wegzulassen.
    Das Griffbrett sollte dann möglichst senkrecht zum Boden sein (90 ° Winkel im Allgemeinen) so dass du erst einmal nicht genau siehst, was Du da greifst. Das ist natürlich fies und für Anfänger nur schwer machbar ... versuch Dich halt dieser Position anzunähern (siehe weiter unten).
    Wo diese "Weg-"Bewegung jetzt herkommt? Ich vermute dass die Gitarre zu weit weg vom Körper ist.
    Die Gitarre sollte direkt am Körper/Bauch sein und diesen berühren. Der Arm liegt im Ellbogenbereich entspannt auf dem Korpus der Gitarre, so dass der Unterarm recht frei schwingen kann. Keine Angst vor Körperkontakt am Körper/Bauch - die Zargen und die Rückwand sind für die Schallerzeugung weit weniger wichtig als die Decke. Dadurch ergibt sich automatisch die richtige Position für die Schlaghand- über dem Schallloch.
    Schau mal hier wie es Neil Young macht:



    Der Arm liegt locker auf der Gitarre auf und zieht sie nicht am Korpus zu sich her (was die Wegbewegung des Griffbretts bedeuten würde), da die Gitarre schon nah am Körper ist.
    Wenn Du den Kopf jetzt - nur um was zu sehen- etwas nach vorne nimmst, siehst du auch das Griffbrett.
    Mit dieser Haltung wird die Gitarre quasi "natürlich" durch den Körperkontakt Bauch/Arm stabilisiert und dreht sich auch nicht weg. Zusätzlichen Druck auf die Gitarre benötigst Du hier nicht. Die haut nicht ab ;)
    Das geht auch mit einer kleinen bis mittleren Plauze.
     
  6. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    936
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 03.01.17   #6
    Ich kenne niemanden, der ein Fußbänkchen benutzt, wenn er (als Rechtshänder) die Gitarre auf den rechten Oberschenkel legt. Das würde ich als erstes mal weglassen.
     
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    58.434
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.480
    Kekse:
    226.435
    Erstellt: 03.01.17   #7
    Ich hab das ganz früher gemacht, als ich meine Gitarre(n) im sitzen noch ohne Gurt gespielt habe ... ;)
    Hilfsweise habe ich den linken Fuß auf die Seite "gelegt" und mich mit dem rechten Fuß drauf abgestützt.
    Das konnte dann alles entfallen, als ich mir angewöhnt habe, auch im sitzen mit Gurt zu spielen.
     
  8. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    1.235
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    768
    Kekse:
    7.615
    Erstellt: 03.01.17   #8
    Ich spiele auch ohne Fußbänkchen- aber ohne Gurt. Ganz wie der Neil im Video. Freilich, beim Stehen sollte der Gurt schon sein sonst wird es wirklich anstrengend.
     
  9. nieder66

    nieder66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.16
    Zuletzt hier:
    21.12.17
    Beiträge:
    22
    Ort:
    64546 Mörfelden-Walldorf
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.01.17   #9
    Na ja als Anfänger muss ich immer irgendwie aufs Griffbrett schauen und dazu die Gitarre etwas neigen. Dann rutscht sie vom Schenkel. Daher das Bänkchen.
     
  10. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    1.235
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    768
    Kekse:
    7.615
    Erstellt: 03.01.17   #10
    Schon klar. Ich erwarte von Dir auch nicht dass Du blind spielst. Das geht erst nach einer Menge Übung. Aber offenbar neigst Du die Gitte zu stark (rutscht weg), was übrigens auch zur Folge hat, dass das Greifen an sich schwierig wird weil die Handhaltung dann nicht mehr optimal ist wenn das Griffbrett zu sehr nach oben geneigt ist. Nicht gerade bei e-moll im zweiten Bund spürbar, aber bei vielen anderen Akkordgriffen. Das geht auch mit deutlich weniger Neigung.

    Hast Du mal deine Gitarrenhaltung überprüft? Konntest Du mit meinen Tipps was anfangen?
     
  11. nieder66

    nieder66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.16
    Zuletzt hier:
    21.12.17
    Beiträge:
    22
    Ort:
    64546 Mörfelden-Walldorf
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.01.17   #11
    Hallo andiu. Ja ich habe gestern mal Dein Tipps versucht umzusetzen und es hat tatsächlich zu einer Verbesserung geführt. Ich habe meine Position des rechten Arms verbessert und das Bänkchen weggelassen. Bischen Probleme gibt's noch wegen der mittleren Plauze aber das soll sich ja demnächst geben :-).
     
Die Seite wird geladen...

mapping