db Opera202/212 Basic 400

von Wowang, 15.07.06.

  1. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 15.07.06   #1
    Hallo
    ich möchte nun Boxenmäßig zuschlagen. Habe mir die o.g. Typen ausgeguckt. kann ich die vorbehaltlos nehmen oder gibts da bei den einen oder anderen irgendwelche Vorteile/Nachteile oder überhaupt Herstellermäßig Alternativen?
    Das Anwendungsgebiet soll sein Gitarre und Gesang, evtl. noch eine Drummachine. Das ganze soll gesteuert werden über eien Yamaha MG12/4 16/4.

    Danke für Infos und Tips
    Wolfgang
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.07.06   #2
    Vorteil ist eine einfache Plug-and-Play-Lösung, sowie eine einfache Erweiterbarkeit indem man soviele aktive Boxen wie man möchte einfach per XLR-Kabel miteinander verbindet.
    Nachteil bei aktiven Boxen sind (besonders in der "unteren" Preisklasse) die Endstufen. Kann also schon passieren dass bei entsprechend Dampf die Limiter einschalten und die Endstufe kurz mal dichtmacht. Hab ich selber zwar noch nicht erlebt, wir spielen jedoch relativ moderat.
    Wenn eine Drummaschine drüberläuft würde ich eher eine Fullrange-Box vorschlagen mit einem 15er Speaker drin.
    Alternativen gibt es - die üblichen Verdächtigen:
    JBL EON-15 G2
    RCF ART 325-A
    (bei denen kannst du ruhig Druck auf den Kessel geben)
     
  3. Wowang

    Wowang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 15.07.06   #3
    Was versteh ich denn unter einer Full Range Box?
    Die von dir vorgeschlagenen Boxen haben alle 15er, da hab ich hier schon mehrfach gelesen, das die nicht so optimal für den Gesang sind.
    Desweitere, wäre es in dieser Preisklasse nicht eine Überlegung wert, auf eine externe Endstufe und Passivboxen zu gehen?

    Wolfgang
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.07.06   #4
    ja stimmt, absichtlich

    das ist nur eine Tendenz. Wenn wir jetzt mal vergleichbare Boxen nehmen, so wäre für Gesangs- und Sprachübertragung die 10er oder 12er Box der 15er vorzuziehen. So wärs relativiert und auch korrekt ausgedrückt.
    Fullrange heißt nix anderes, als dass möglichst das komplette Spektrum übertragen werden soll. Und das ist ja bei dir der Fall, da du die Drums mit drüber nimmst.
    Fullrange-Boxen sind immer ein Kompromiss - d.h. keine Bummbumm-Bässe wie bei Subwoofern aber auch keine so klare Sprachpräsenz wie bei einer 12er.

    diese Überlegung stellt sich grundsätzlich
     
Die Seite wird geladen...

mapping