death metal? was soll das?

von FlipFlop, 12.04.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FlipFlop

    FlipFlop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 12.04.06   #1
    einen schönen guten morgen!

    ich war am wochenende auf einem nett angekündigtem metal-konzert. nun gut... ich hätte wissen müssen, dass mich nicht musik wie die von z.b. metalica oder iron maiden erwrtet. jedoch habe ich an das gute im menschen geglaubt...

    hab mir also zwei motivierte freunde geschnappt und bin mit denen zusammen losgezogen um in den genuss toller musik zu kommen.

    wars toll? pustekuchen... wir wurden nicht mit feinem metal beschallt. das schien den bands zu langweilig. durchaus wurden einige metal-artige intros gespielt. jedoch nach dem intro wurde immer in einem affenzahn auf death metal umgeschwenkt... dieses gegrunze und gekreische (je nachdem, welche tonlage die sänger gerade für angemessen hielten) war echt schrecklich. wir haben in drei stunden bei drei bands nur 2 sätze verstanden.

    muss man sich mehr mit dieser art musik befassen, um die texte zu verstehen? ich habe von einer death metal band gehört, bei der der sänger die texte improvisiert bzw. einfach im takt grunzt...

    am ende des abends haben wir zwei fehler festgestellt, die wir begangen haben:

    1. fehler: keine schwarzen klamotten

    wir waren ziemlich auffällig mit einem dunkel blauen t-shirt, einem oliv-grünem shirt und einem schwatten longsleve über dem ein grünes t-shirt getragen wurde.

    2. fehler: keine schwarzen haare

    muss das schlimm sein... immerhin war ich der einzige, der blonde haare hatte (es waren ungefähr 200 zuhörer auf diesem (zugegeben kleinen) konzert...

    aufgrund unserer fehler wurden wir an der kasse von der (uns bekannten) kassiererin gefragt, ob wir der meinung wären, die richtige veranstaltung ausgesucht zu haben... muss man denn immer schwarz angezogen sein und schwrz gefärbte haare haben? muss man immer zeigen, welcher musikrichtung man zugeneigt ist?

    okay.. wir fanden die musik nicht so toll... aber geschmäcker sind verschieden


    dann ist mir noch etwas an diesem abend aufgefallen! die gitarren waren ziemlich tief gestimmt... kann ja geil klingen! aber müssen die so tief gestimmt sein, dass der bass in der selben stimmung nur einen ton von sich gibt? jedenfalls hörte es sich so an. der bassist hat gespielt, aber es lies sich nur ein brummen wahrnehmen. vielleicht lags ja an der dummen abstimmung der verstärker untereinander? (die instrumente - bis aufs schlagzeug - wurden nicht abgenommen) um genau zu sein, hat der bass alles übertönt...

    mein gehörschutz hat irgendwie versagt. die "hohen" frequenzen hat er ganz gut gefiltert. jedoch hat er die tiefen nicht gebacken bekommen... mit gehörschutz hatte ich nur noch einen einzigen bass-brummton aufm ohr.

    und was mir noch negativ aufgefallen ist: alle drei bands hatten 2 gitarren einen bass und ein drumset. warum spielen bei solchen bands der bass und die gitarren immer das gleiche? okay... die musiker konnten anspruchsvolle sachen spielen. aber warum kommt da keine abwechslung rein? zwei gitarren sind dann doch total unnötig?

    und was soll das, dass die schlagzeuger immer solche "hasenrammler" beats spielen? schnell - und höchstwahrscheinlich auch gut - spielen sie mit sicherheit... aber da kann man doch mehr machen!?

    verzeiht mir diese etwas zusammenhangslosen ausführungen! das, was ich eigentlich möchte: bitte bringt mir diese musikrichtung näher... sagt mir, dass es nicht so schlimm ist, wie ichs empfunden habe! sagt mir, dass die musiker auch abwechslungsreich sein können und der bass nicht immer alles übertönt bzw. dass man auch mal texte versteht!
    bringt mir diese art der musik näher!!! hilfe!!!

    gruß
    philipp
     
  2. ebbe

    ebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    128
    Erstellt: 12.04.06   #2
    Ich kann dir in einigen sachen ziemlich zustimmen, meist versteht man den text nicht und es ist wirklich meist nur so ein rumgebrülle und gegrunze. Aber das ist halt geschmackssache wobei ich wenn ich mir mal Six Feet Under anhöre nicht verstehen kann wie man solche musik gut finden kann :screwy:
    Wenn dann so wie SlipKnot die sind härter und man kann die texte verstehen und es hört sich um längen besser an als das andere rumgebrülle.

    Aber ist das ihr nicht der falsche Forumteil? Sollte das nicht ehr in Metal oder so?
     
  3. FlipFlop

    FlipFlop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 12.04.06   #3
    evtl ist es das falsche forum... ja.. das kann sein! habs einfach hier in die plauderecke gepackt, weil ich nur im bass-forum unterwegs bin :rolleyes:

    dachte, dass basser sich gegenseitig evtl ganz gut auf die sprünge helfen können ;)

    abgesehen davon werden mir die metaler nicht sagen können, was das soll... die werden mich einen kunstbanausen schimpfen.
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.04.06   #4
    Ich frage mich manchmal wirklich ob hier die Leute keine besseren und wichtigeren Hobbies haben bzw. Dinge die es einfach wert wären einen wichtigen Gedanken an sie zu verschwenden.

    Das ist Geschmackssache... Musikrichtung, Kleidung, Pseudogehabe, einfach alles..
    Mir gefallen so einige Bands im Death Metal Bereich, auch wenn Sie in keinem Fall der obigen Beschreibung zuzuordnen sind.
    Einfach mal bissel durch diese Musikrichtung wühlen und sich mal ein wenig mehr anhören...
    Nur weil man sich irgendwelche Hinterhofpseudosatanistenbands angeschaut hat, sollte man nicht vorschnell ein Urteil fällen. Wünsche dir aufjedenfall Viel Glück vll. findest du auch etwas, was dir gefällt. ;)
     
  5. BigTaz

    BigTaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Kulmbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #5
    Manchmal hilft es, sich vorher zu informieren, was an einem Konzert gespielt wird, sonst muß man eben mit dem Leben, was geboten wird :D
    Obwohl ich auch nicht ganz in dieser Death-Ecke angesiedelt bin, will ich Deine "Anklage" nicht ganz so stehen lassen.
    Ich denke, an sich ist ein bißchen Toleranz nicht schlecht. Ich weiß, dass gerade in der Death- oder Black-Metal-Szene das Äußere recht ausschlaggebend ist, d.h. bloß nicht unter den Gleichgesinnten auffallen bzw. eben gegenüber anderen auffallen, je nachdem, was da wirklich bezweckt wird. Andererseits haben wir schon mehrmals erlebt, dass wir mit unserer Band (irgendwo in der Trash-Core-Ecke) etwas Abwechslung in Death- und Black-Metal-Konzerte gebracht haben, und sehr gut ankamen.
    Zum Sound kann ich nur sagen, dass auch die beste Band scheiße klingen kann, wenn die PA Mist ist, die Location eine schlechte Voraussetzung für einen schlechten Sound ist oder einfach scheiße abgemischt wurde. Auch wir spielen mit B-Tuning, und haben schon mehrmals überlegt, wieder einen halben Ton hochzurutschen, weils live einfach schnell matschig wird. Wir haben uns aber lieber einen guten Mischer besorgt :D .
    Über die Musik an sich kann man natürlich streiten, wobei die meisten Bands dieser Richtung wirklich rein spielerisch weit über dem Durchschnitt liegen. Der Gesang.. nunja, wieder Geschmacksache. Auch ich habe mit einem Sänger gesprochen, der bestätigte, das live der Text total egal ist, nur bei CD-Aufnahmen muß er sich doch etwas mehr Gedanken machen.
    Lange Rede, überhaupt kein Sinn: Wenn ich Willdecker Herzbuben hören will, geh' ich auch nicht auf Silbermond-Konzert...
     
  6. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 12.04.06   #6
    Wenns dir nicht gefällt, muss man auch nicht versuchen es dir nahezubringen, das ist Ressourcenverschwendung.

    Ich z.B. mag Iron Maiden überhaupt nicht und würde mir das nichtmal antun, wenn man mir dafür Geld gäbe, aber das, was du an diesem Konzert kacke fandest, spricht mich an.

    Mich interessiert der Text im Grunde nicht. Wenn ich mag, kann ich mir das zuhause duchlesen. Zum Konzert gehe ich, um zu mir gefallender Musik zu bangen, andere zu schubsen und mich körperlich zu betätigen. Iron Maiden ist für mich nur schwul. Und deren Inhalte erschließen sich mir auch nicht. Wenn jemand zum Metal-Konzert geht um auf die Texte zu hören - okaaay, meinetwegen, aber suspekt ist mir das schon irgendwie...

    P.S. Grindcore rulz
     
  7. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 12.04.06   #7
    Hi FLipFLop,

    mal andersrum gefragt: Was hätte die Band denn spielen sollen, um dir zu gefallen?

    Gestern Abend war ich auf einem Konzert, das ich nicht toll fand. Und ich bin nach der ersten Hälfte nach Hause gegangen, weil mir der Sänger zu weinerlich-britpop-mäßig rüberkam und die Band total unfunky spielte. Mache ich deshalb einen Fred auf? :rolleyes:

    Gruß,

    Goodyear
     
  8. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 12.04.06   #8
    Ich hab gestern jemanden mit ner pinken Hose gesehen, hat mir nicht gefallen, ich glaub ichmach nen Thread auf!

    Das mag jetzt lächerlich geklungen haben, aber wenn man die pinke Hose durch Death-Metal ersetzt läufts auf gleiche raus.

    Ach ja, falsches Forum.
     
  9. doomhand

    doomhand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #9
    Hi
    mich würde mal interessieren welche death metal band du gesehen hast?Vielleicht was sie einfach auch so schlecht :D es gibt schließlich in jeder musikrichtung schlechte bands.
    Das mit den nur schwarze haare haben ist mir eigentlich noch nie aufgefallen...da waren sicher auch noch Menschen mit anderer Haarfarbe anwesend ;)
    Ich denke das alles so dumpf klang lag an der Abstimmung der Instrumente.Normalerweise muss die Gitarre richtig fett klingen(trotz tiefer stimmen).

    zu den Texten:
    meines erachtens sind Texte im death nicht wichtig(zumindest mir nicht).Es kommt vielmehr auf die Atmosphäre innerhalb der Musik an.Wenn die nicht stimmt rettet dich auch kein guter Text mehr.Er ist vielmehr eine Untermauerung der Atmosphäre.

    Ud warum willst du das wir dir die Musik näher bringen?Entwweder sie gefällt dir oder nicht.Man sollte vielleicht auch am Anfang nicht gleich mit derbste geknüppel anfangen sondern vielleicht eher bissel langsameres...vielleicht gefällt dir ja auch eher old school death metal.Der hat durchaus nen anderen Klang als das neuere Zeugs :)
     
  10. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 12.04.06   #10
    Gibt's demnächst noch einen Thread, weil es beim Italiener gegenüber immer das gleiche Essen gibt? :rolleyes:

    Die Musik hat dir also nicht gefallen. Das kann schon mal passieren. Lerne daraus und geh einfach das nächste Mal zu nem anderen Konzert. Ist doch nicht schlimm, die Geschmäcker sind verschieden. So what?

    Den Aufruf, dir diese Musikart näher zu bringen, halte ich für vorgeschoben, denn deine Ausführungen zeigen ganz deutlich, dass Death Metal wohl nix für dich ist (für mich auch nicht, aber das tut nix zur Sache). Für mich klingt es eher nach nem äußerst halbherzigen Lästerthread. Wenn lästern, dann richtig! Aber nicht hier... :D

    Wenn du dich wirklich mit 'ner bestimmten Musikrichtung näher befassen willst, dann lass dir hier ein paar Song- und Bandnamen zum Reinschnuppern geben, und dann befasse dich damit. Wie soll das sonst gehen? Sollen die User dir hier einen Musikstil "erklären"?

    Ganz abgesehen davon, dass das hier definitiv das falsche Forum dafür ist.

    Na dann erweitere doch mal deinen Horizont ;)

    LeGato
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping