Der (E)Bass im Blues

von tuzz, 15.03.06.

  1. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 15.03.06   #1
    Hey,
    ich möchte mich in Zukunft verstärkt auf den Bass im Blues konzentrieren. Dabei EBass, weil Kontrabass kann ich nicht, hab ich nicht, und brauch ich auch nicht. :)

    Meine Vorgehensweise war bisher mir in GuitarPro die Stücke anzuschauen, zu hoffen, dass der Bass notiert ist, und dann diesen nachzuspielen. Für den Anfang sicherlich nicht schlecht. Nur leider ist in den weniger Tabs die ich habe, kaum ein Bass drin (aufgeschrieben).

    Nun meine Frage,
    habt ihr gute Idee, Tabs, Noten (kann ich zwar noch nicht, aber man muss ja mal anfangen) oder Ideen, wie ich weiterkomme?
    Bin für jede Hilfe dankbar.
    lg,
    t.
     
  2. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 15.03.06   #2
    hm....also gerade beim blues ist es immer so ne sache (ich WEIß, am anfang schwer):

    am besten, wenns rausgehört wird! ;)
    da bekommst du auch das feeling am besten mit

    aber fürn anfang tuts guitar pro wahrscheinlich auch
     
  3. tuzz

    tuzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 15.03.06   #3
    Ich versuchs mich ja auch am raushören. Aber da hast du vollkommen recht, es fällt mir schwer. Besonders den Bass, die Gitarre geht ja immer noch grad so, da "kommt man schon drauf". Aber Bass geht ja doch manchmal etwas unter. Gibs da Tricks, wie "Höhen wegdrehen und Tief raufdrehen"? (Hab ich noch nie probiert, aber fällt mir grad so ein ;) ).
    Danke trotzdem für deine Antwort.
    lg,
    t.
     
  4. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 15.03.06   #4
    ^^ also ich kenn da keine tricks... aber gerade beim blues kannst du ja eigentlich super selber dazu improvisieren...also tonart und rhytmus hören und los gehts :great:

    ansonsten gibst eben nur die möglichkeiten tabs oder lehrer
     
  5. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 16.03.06   #5
    Hi -

    spiel auch mal 2, 3 Rock n Roll Nummern nach (raushören) z.B. von Elvis, Chuck Berry oder so.

    Da gibts meist nen schön hörbaren Bass, der einfach immer die Töne 1 - 3 - 5 ( 7 ) auf jeder Tonart spielt.
    Das kann man dann auch immer gut (abgewandelt) im Blues nehmen.

    Michael
     
  6. Reklov

    Reklov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 16.03.06   #6
    Hi Tuzz und alle anderen Basslehrlinge :)

    schaut mal auf der Seite www.activebass.com vorbei.

    Gruß
    Volker
     
  7. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 16.03.06   #7
    Also ich persönlich finde es eigentlich nich so schwer Blues zu spielen/herauszuhören(ich spiel Bass), aber es kommt oft drauf an. Man muss ja nich unbedingt den Bass hören um sich seine Bassline rauszuhören, es reicht ja oft auch schon piano oder gitarre. Da das Bluesschema ja oft ähnlich aufgebaut is, finde ich das jetzt relativ simple. Aber ich liebe es definitiv Blues zu spielen!
     
  8. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 16.03.06   #8
    Bass (so finde ich) ist gerade im Bluesbreich ein Instrument das man nicht unterschätzen sollte. Die Grundtöne mitspielen, ja zum Anfang ist das gut, aber ein komplexer walking bass oder so ist schon was feines.
    Am B esten du hörst dir viel an. "Born under a bad sign" ist zum Beispiel ein Lied mit nem sehr markanten Basslauf.
    Ansonsten steckt auf viel Theorie dahinter, welche Töne du spilen kannst, bzw. darfst. Das mit dem "Dürfen" ist im Blues eigtl. eh egal. Hier gibts genügend Noten die so nie zusammen vorkommen können.
    HJast du aber schon einige Grundkenntnisse, dann versuch einfach mal einen ganz einfachen Blues zu begleiten!
     
  9. nichtgutaberlaut

    nichtgutaberlaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    74
    Erstellt: 19.03.06   #9
    Und damit Du weisst, wo die Reise hingeht, schau Dir mal Stevie Ray Vaughan live at the El Mocambo an. Da siehst Du, wie genial sich Bass und Gitarre ergänzen können.
     
  10. tuzz

    tuzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 20.03.06   #10
    Okay, danke für jede Hilfe. :)

    Und wenn es hier eine Abstimmung über Usernamen gäbe, du hättest meine Stimmer sicher, lieber Poster über mir. ;)
    lg,
    t.
     
  11. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 21.03.06   #11
    Nimm einfach die
    A-Pentatonik
    G--5--7---
    D--5--7---
    A--5--7---
    E--5----8-

    Bau dir daraus ein 1-2 taktiges Riff und verschieb das dann nach D und e fertig. bei 2 takten mache ih immer den ersten komplizierter als den zweiten und die takte 9 und 10 etwas variiert.
    simson
     
Die Seite wird geladen...