Der große Kurzweil Forte 7/8/SE Thread

taxman
taxman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
15.09.08
Beiträge
1.208
Kekse
1.961
Hier ist die Purgatory Creek Library zu einem absoluten Hammer Einführungspreis! 49$ für alles zusammen. Ich habe das Clav und das Pianet getestet und finde es, gerade zu diesem Preis, einen absoluten No Brainer. ;)

Grundsätzlich nimmt sich das Standard Clavinet und dieses nichts, allerdings gibt es mehr Varianten, die es in den Werks Samples nicht gibt.

http://www.purgatorycreek.com/page-2/page-3/index.html


Da gibt es auch noch ein schönes Upright für so zum runterladen, finde ich fürs Solospiel zumindest als Demo ganz nett

http://www.purgatorycreek.com/page-2/page-4/page3.html

werde das gleich mal ausprobieren.

Da ich ja das NP3 beim Weihnachtsthomann nicht gewonnen habe, bleibe ich jetzt beim forte und wühle mich weiter rein. Bin nach wie vor mit den Pianos noch nicht grün. Ich empfinde die als nicht so warm und lebendig wie die von Nord, fällt mir allerdings nur im Wohnzimmer auf. Im Bandkontext spielt das keine Rolle mehr und für´s Jazztrio reicht erst mal noch nicht ;)
Also die nächsten Projekte sind Piano für mich verbessern (Soundtechnisch und so auch :D) und Holzseitenteile.
Hat jemand Erfahrung mit Abschrauben der Plasten? Fällt da der forte ganz auseinander oder halten die Schrauben nur die Seitenteile?

LG

Reiner
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
taxman
taxman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
15.09.08
Beiträge
1.208
Kekse
1.961
Also, mir gefällt das LondonUpright - nichts für die Band - aber schön zu Hause. Hat Charakter, klingt ein bisschen "holzig" im positiven Sinne. Macht Spass damit rumzuspielen. Probierts mal aus, es kommt in zwei Varianten.

LG

Reiner
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Single Layer. :)

Wieso glaubst du, dass es nichts für die Band ist? Werd ihn mir auch rein laden.
 
taxman
taxman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
15.09.08
Beiträge
1.208
Kekse
1.961
Na ja, ich finde das Piano ist eher für kleine, nicht so laute Sachen.. vielleicht für die Unplugged - Geschichte :)
 
mojkarma
mojkarma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
05.02.09
Beiträge
1.737
Kekse
7.011
Ort
Varaždin
Ein kleiner Zwischenbericht bezüglich Kurzfiler und den import von nicht geloopten Samples.
Das hat jetzt problemlos geklappt und ich bin richtig ärgerlich auf mich, dass ich das nicht schon früher ausprobiert habe.

Einzelne ungeloopte Samples importiert man in den Kurzfiler, dort setzt man noch die Rootkeys, macht daraus ein Kurzweil File und der Import klappt soweit problemlos. Selbst Stereo Waves werden akzeptiert im Gegensatz zu Awave der automatisch aus einem Stereowave beim Speichern alle Samples in Mono umwandelt. Da muss man dann die Stereo Waves in Mono L und R umwandeln und entsprechend ein neues Keymap für den anderen Kanal erstellen. Dauert zwar nicht allzu lange, ist aber trotzdem lästig.

In den Forte importiert passen auch die Keyzonen obwohl diese im Kurzfiler nicht manuell gesetzt werden, das wird wohl aus den Rootkeys aus gesetzt. Auf jeden Fall eine unbeschreibliche Erleichterung und Beschleunigung im Gegensatz zu Awave. Da sind die ungeloopten Samples der reinste Horror weil die Nachbearbeitung im Forte auf lange Zeit völlig unakzeptabel ist, da man ca. 10 Tastenclicks pro Monosample braucht (inclusive Abspeicherung natürlich), denn Awave setzt nicht nur Loop auf On, sondern auch den "unglücklichen" Parameter "Ignore Keyrelease".
Allerdings eine andere interessante Sache:
Ich habe in Kurzfiler das Program und die Keymap im K2000 Format gespeichert und in den Forte importiert. Komischerweise ist Loop im Sample auch weiterhin auf ON gesetzt, aber es wird keine Loop abgespielt. Wenigstens ist "Ignore Key Release" auf OFF.

In der Praxis ist Kurzfiler ein Segen gegenüber Awave, trotz der Tatsache, dass Loop auch weiterhin auf ON steht (werde mal die K26 File Version ausprobieren und sehen ob auch dort Loop quasi angeschaltet ist). Schon die Festlegung der Rootkeys für einzelne Samples ist viel direkter und schneller als in Awave.

An dieser Stelle ein Dankeschön an Strogon14 für den Tipp! :great:



EDIT:
Ich habe jetzt über Kurzfiler ein Program mit Keymap und Samples auch in der K25/K26 Version abgespeichert. Es handelt sich um ungeloopte Samples. Diese werden erwartungsgemäß ungeloopt abgespielt, aber der Loop Parameter im Forte ist trotzdem auf ON.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
mojkarma
mojkarma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
05.02.09
Beiträge
1.737
Kekse
7.011
Ort
Varaždin
Anbei eine Liste meiner Verbesserungsvorschläge und einiger Bugs, die ich gerade an Kurzweil gesendet habe. Dabei habe ich vergessen, den Loop Status Parameter zu erwähnen. Das kann ich aber noch nachholen. Die Liste hier als Referenz für andere derzeitigen Forte Besitzer, vielleicht fällt dem einen oder anderen noch was ein oder möchte dasselbe Feature wie ich. Es bleibt vielleicht noch genug Zeit, um das eine oder andere bis zur NAMM zu implementieren.
Auch wenns nicht grad kollegial klingt, ich hoffe die vergeuden ihre Zeit nicht damit, den Uralt-Sequenzer in den Forte zu implementieren. Bei ihren begrenzten Resourcen hätte ich lieber ein Vollblut Performance Keyboard mit coolen Features für die Bühne als einen Oldtimer Sequenzer wo dann Favorite Taster als Sequenzer Kontroller herhalten müssen.
Feel free to comment! :)

Forte Wishlist
1 Length of File Names
We need more characters for the naming of objects. When loading objects, names get unnecessary truncated. Also it seems that the main play screen in program and multi mode could show more than 16 characters. The more characters we can use, the better.
2 Selecting objects “from x - to y”
I request the option to being able to select multiple objects with a command “from - to” instead of having to mark every single object (imagine doing that with a couple hundreds of no more needed samples!)
3 Delete depending objects
When deleting for example keymaps, the OS should ask if we want to delete the dependent objects (samples) too. In the same way as we are asked when loading objects.
4 BPM value visible in the main play screen
There is enough space on the main play screen (program and multi mode) to show the bpm value constantly in the screen instead showing it just when the tap tempo button is used. The bpm value is important for the arpeggiator and for bpm based effects. It should be constantly visible in the screen.
5 Option to reassign the tap tempo button
I would like to have the option to use the tap tempo button for other purposes than just tap tempo. In the same way as the Arpeggio button is reprogrammable on the PC3K series.
6 Rethink what the screen shows in multi mode
In its present state, the screen works good for a stage piano. But for a 16 part multitimbral performance keyboard, it is not really good because the informations are IMO to few. The whole screen in its present form is occupied just by the multi name or a list, or multi name and names for the favorites.
I would suggest to redesign what the screen shows, so that some other useful informations become obvious: at least active parts and the name of the programs, used in that part.
7 Redesign how favorite banks are selected
Since there are dozens of banks in the favorite “mode”, selecting them with the channel/zone up/down buttons is highly impractical. I suggest to implement the ability to choose the banks directly by using the keypad or a similar method.
8 Redesign the function of the zone mute and assignable switches buttons
Since those buttons (above the sliders in the real time control section) are now used as possible midi controllers, what I hardly miss is and indication of the zone/part status like we had on the PC3K. When I mute or unmute zones with a switch pedal, the zone button lights do not reflect the status (on, off, muted).
I would suggest that the lights in the buttons work in the same way as they do in the PC3K when they are not used as dedicated midi controllers. I know that this could somehow interfere with the status indication when they are used as dedicated midi controller, but in its present form we have absolutely no indication which zone is on or off in complex multis, when we use a controller for switching between different mute on/off setups within the sam multi.
Another possible solution would be to show the status of active/inactive zones if the names of the programs would be shown in the main multi screen as I suggested in number 6 (screen in multi mode).
Active zones could be indicated by showing the program names in bold font while inactive names could be indicated with the regular font.

Forte Buglist
1
Going from multi mode back to program mode doesn’t reset the volume parameter so the program may be very quiet if the first zone of a multi has a low volume parameter. Please, change this.
2
Value jump (pressing the plus and minus button simultaneously) doesn’t work when I am in the global mode in the object list where I can delete objects.
3
When I rename an effect chain, switching between upper and lower cases, the led in the +/- button in the numeric keypad doesn’t turn on for upper cases like it does when we rename programs or multis.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Tastenmike
Tastenmike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.01.05
Beiträge
489
Kekse
581
Ort
Nordwestfalen/Ems
Nachdem ich im Kronos61 (Ich weiß, dies ist ein Kurzweilthread;)) doch einige schöne Flügelsounds habe, macht mir das Anspielen über das PC3 mit der Kompromisstastatur bei etwas filigranerem Spiel doch trotz aller Einstellungsbemühungen einige Probleme. Ich habe jetzt meinen alten Roland A70 darunter gestellt, und es läuft besser.

Meine Überlegung ist nun, das PC3 durch das ForteSE zu ersetzen. (Mit dem Forte7 wurde ich - schon optisch - ja nicht so warm).
Dann hätte ich eine 88er Tastatur, die mir beim kürzlichen Probespiel wohl zusagte. Die PC3-Sounds, die ich weiter verwenden möchte, könnte ich importieren. Zusätzlich würden ja auch die besseren KW-Pianos dann dabei sein. Die Setups/Multis müsste ich natürlich neu aufbauen. Über das Display im Vergleich zum Kronos brauchen wir nicht zu sprechen. Da wäre es schön, wenn der Editor (auch für 8 Zonen) funktionieren würde. Vlt. erhöht sich für den SE ja auch noch mal die Zahl der Favs.
Gewichtsmäßig bliebe ich mit zusätzlichen 1,5 kg noch im Rahmen. Andere Alternativen sind meistens schwerer, und das (offenbar kommende) Kronos LS hat wohl keine gewichtete Tastatur.
Auf das NE2R für Orgelsounds würde ich weiter nicht verzichten, würde mir auch reichen und kann weiter über die leichte Kronos-Tastatur angesteuert werden.

Ist das einigermaßen plausibel? Oder gibt es da noch andere Aspekte?
 
mojkarma
mojkarma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
05.02.09
Beiträge
1.737
Kekse
7.011
Ort
Varaždin
Der Editor für die Multis im Forte funktioniert nicht. Nicht wenig, nicht einigermaßen, sondern überhaupt nicht. Leider. Kurzweil ist sonst eine Firma die Userwünsche und Anregungen oft erfüllt und akzeptiert, aber beim Editor, bzw. Soundtower ist einfach Funkstille.
Kurzum, wenn du über einen Forte nachdenkst, rechne nicht mit einem funktionsfähigen Editor. Beim SE dürfte es nicht anders sein.
 
Tastenmike
Tastenmike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.01.05
Beiträge
489
Kekse
581
Ort
Nordwestfalen/Ems
Das ist nicht schön, wenn man die Multis neu bauen muss. Das ging bei PC3 zwar auch, aber es ist nicht so komfortabel.
 
mojkarma
mojkarma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
05.02.09
Beiträge
1.737
Kekse
7.011
Ort
Varaždin
Ja, das ist sehr mühsam, ich bin ja gerade dabei aufs Neue alles im Forte zu programmieren. Dabei liegt es aber nicht nur am nicht funktionierendem Editor sondern auch daran, dass mir die Sounds aus dem PC3 nicht vorhanden sind, bis ich diese nacheinander in den Forte lade. Andrerseits, ich erstelle mir meine Samples ebenfalls neu, weil ich nicht mehr herum zaubern muss, um alles in 128 MB hinein zu bekommen.
Aber ich habe es schon früher erwähnt, im Multimode alles per Hand zu programmieren ist für mich extrem mühsam. Schade, dass wir ein Keyboard heute noch so programmieren müssen wie vor 40 Jahren.
 
Tastenmike
Tastenmike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.01.05
Beiträge
489
Kekse
581
Ort
Nordwestfalen/Ems
Mit guten Editoren konnte man gut arbeiten, wenn ich da an den Melas-Editor für das MotifES Rack oder den Roland-Editor für das FantomXR denke; auch aus dem kleinen TritonLe habe ich mit dem Editor (Ich glaube sogar auch von Soundtower) einiges herausholen können.
Vlt. tut sich ja noch was.
 
Tastenmike
Tastenmike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.01.05
Beiträge
489
Kekse
581
Ort
Nordwestfalen/Ems
Das war eine Punktlandung heute morgen am 24.12.16. Das ForteES ist bei mir eingetroffen. Mal was zum Freuen in diesen lausigen Zeiten:).
Frohe Weihnachten euch allen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
musicman99
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.22
Registriert
04.08.12
Beiträge
15
Kekse
0
Das war eine Punktlandung heute morgen am 24.12.16. Das ForteES ist bei mir eingetroffen. Mal was zum Freuen in diesen lausigen Zeiten:).
Frohe Weihnachten euch allen!


Hallo Mike,
Habe gestern den ganzen Thread durchgelesen und es würde mich und viele andere freuen, wenn du deine ersten Erfahrungen mit dem SE wiedergeben könntest.
Dein Post war wirklich auf den Punkt zu meinen Gedanken und Überlegungen am Schluß! :rolleyes:
Alles gute zurück! :)
Und danke auch an alle für die intensiven Eindrücke zu den Kurzen von heute.

Grüße

Benjamin aka DS-61 User
 
Tastenmike
Tastenmike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.01.05
Beiträge
489
Kekse
581
Ort
Nordwestfalen/Ems
Natürlich werde ich meine Erfahrungen mit dem Forte SE posten. Es wird aber ein paar Tage dauern. Und Fragen kommen bestimmt auch noch.
Gruß
Mike
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tastenmike
Tastenmike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.01.05
Beiträge
489
Kekse
581
Ort
Nordwestfalen/Ems
In den nächsten Tagen werde ich an den SE gehen. Vorweg eine Antwort von Kurzweil, die Beschränkung der Favs auf 10 betreffend. Es besteht Hoffnung auf (Nach-)Besserung.

"Hi Michael,
Apologies for the delay in responding. Our offices were closed last week for the holidays.

While anything is possible in a future update, correct at preset the Forte SE favorites feature is limited to 10 selections.
Please let me know if you need further assistance.
Best Regards,

Jean Robert Bellefeuille
Manager of Technical & Customer Support
Kurzweil Music Systems"
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Auf Mastering VAST hat jemand ein Cubase Script für den Forte gemacht.

"This is a script made for Cubase. Cubase will now know Forte´s factory programs by name. You now can select and change the programs in cubase. Programs are sorted by categorys.
I used "MIDI Device Script Maker" for this."
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Tastenmike
Tastenmike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.01.05
Beiträge
489
Kekse
581
Ort
Nordwestfalen/Ems
Hier möchte ich noch im alten Jahr meine ersten Eindrücke und Erfahrungen mit dem Forte SE abladen:

Zur Erinnerung: Oben steht der KRONOS 61; darunte soll der PC3 (76) durch das FORTE SE ersetzt werden. Im Rack habe ich noch ein NE2R.
Zum Testaufbau habe den Ständer um eine Etage erweitert, damit ich schnell am nun in der Mitte stehenden PC3 Einstellungen nachgucken und Sounds im vergleich spielen kann.
Nun zum SE:

Es macht einen recht stabilen Eindruck und ist für mich mit beiden Armen gut zu greifen und vom Gewicht her gerade noch akzeptabel. Trotz des im hinteren Teil nach oben abgeschrägten Bodens liegt es fest auf dem Keyboardständer auf, allerdings kann ich den Gummiring des Ständerarms nicht so weit nach vorne schieben, dass er auch das Bodenblech abstützt. (Nur der Vollständigkeit halber. Fotos stelle ich im Setup-Thread ein.

Mit der etwas schwerer gewichteten Hammertastatur komme ich sehr gut zurecht. Endlich kann ich nicht nur die Pianosounds des SE differenziert anspielen; auch und besonders die KronosFlügel klingen, wie mir im Kronosthread schon prophezeit wurde, ganz anders als bisher. Oh je, was habe ich da im letzten Jahr gespielt. (Beim PC3 kam das bei den entsprechenden Pianos bisher nicht so zum tragen.) Und 88 Tasten!!!, wunderbar. Die Tasten sind gut gedämmt, da klappert nichts, wie ich es bei anderen Geräten oft erlebt habe.

Als erstes musste ich das OS updaten. Es war noch das alte drauf. Das Update ging problemlos. Kurzweil war gut beraten, dabei auch den Soundvorrat zu erweitern. Dank an DUPLO!!!, mit seiner Datei konnte ich über den Editor weitere Sounds in die Userbänke laden. Man sieht, dass einiges davon schon in die neue FactorySoundbank B übernommen worden ist.
Bisher gibt es die Factorybämke A und B, sowie die Userbänke A - D. Das heißt, erst Program drücken, dann auf dem Display mit tasten oder Dial die Bank auswählen, Ok drücken; und erst dann kann man in der Bank die Category drücken und im darunter befindlichen ZAHLENFELD (kein Ziffernblock leider) das Program anwählen. Etwas umständlich.
Man ist gut beraten, wenn man später bei Setups Sounds per Category wählen will, diese beim Speichern auf die entsprechenden Speicherplätze der Bänke zu legen, und nicht einfach z.B. ab #1420 die Strings. Will man wirklich 160 oder mehr Stringsounds da reinladen, wird es allerdings schon etwas schwierig, um nicht zu sagen unmöglich.
Für die Organisation der Sounds ist der Editor sehr hilfreich, der in diesem Bereich sogar funtioniert und für das im Vergleich zu kleine Display etwas entschädigt.
Die Sounds mag ich, mal die SE eigenen mehr, mal die des Kronos. Es hat jedenfalls schon mal viel Spaß gemacht, mit dem SE zu spielen.

Erste Versuche mit eigenen Setups/Multis habe ich auch gemacht. Ich habe eines mit Pianosound in Zone 1 genommen, dann den vorhandenen Sound in Zone 2 durch Strings ersetzt.
Zone 3 ist MIDI vorbehalten und steuert den Kronos an. Für Zone 4 wollte ich die Birds zwitschern lassen, die bei JohnLennons IMAGINE am Ende erklingen. Die liegen im PC3 auf #4219 und mussten erst auf einen überschreibbaren Platz gespeichert werden, damit ich sie via PC dann in den SE laden konnte. Ich beschreibe das hier nur mal so ausführlich, damit man sieht, dass man viel Geduld aufbringen muss. Beim Kronos ist das alles schon drin, und beim PC3 ja auch. Was soll diese Knauserei bei den Sounds?
Das dann plötzlich alle F-Tasten ungefragt Sustain auslösten (mit Panic schnell behoben), kann an den Kontrollerkonflikten gelegen haben.
Das Forte SE hat natürlich die wahnsinnige Kontrollerzuweisungsfreihet von Kurzweil, die ich sehr schätze (Nachteil für Kronos), aber sie muss beherrscht werden.
Pedale, Schalter, Fader, alles ist frei zuweisbar.
Letztlich hat dann auch ein zweites Multi geklappt. Das dritte habe ich vom CleanMulti aus angelegt mit fünf Zonen. Dabei hatte ich den Eindruck, dass zwar erst alles clean war, aber beim hereinladen von Programs auch Controllerbelegungen mit kopiert wurden (was ich gar nicht wollte). Wenn man die weiteren buttons über den Fadern mit Zone mute belegt, leuchten sie Aktivierung grün (hier z.B. Zone 5). (Irgendwo hatte ich gelesen, dass jemand meinte, das sei nicht so.)
Auch Pedalzuweisung Sustain über 1a und Sostenuto über 2a (damit schalte ich das Leslie) klappte. Am Editor geht das natürlich viel übersichtlicher. Aber da bin ich ja gewarnt worden und muss noch sehen, ob sich nicht wenigstens die Controller dort auch übersichtlich einrichten lassen. Dazu gibt es dann im nächsten Jahr mehr, falls Interesse besteht.

Für mich ist das Gesamtpaket (SE 88 und Kronos61) entscheidend (Ich habe dann beide Welten.), und für einen kleinen GIG reicht sicher auch der SE. Noch habe ich ein bisschen Zeit, das auszuprobieren.

Guten Rutsch in neue Jahr 2017!
Mike
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Schön, dass es hier auch mal SE User gib. :great:
 
M
musicman99
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.22
Registriert
04.08.12
Beiträge
15
Kekse
0
Schön, dass es hier auch mal SE User gib. :great:


Und nicht zu vergessen die schier unzähligen SE Interessenten! :D
... Und die, die es gerne wären...

Ich konnte gestern bei uns in Frankfurt am Main (Mainhattan) den einzigen zugänglichen Kurzen, ein Forte (88), anfassen, anspielen und seine Controller drücken und schieben.
Es war nicht schön. Als ungeliebtes Showroom Modell in die oberste Etage des Key Regals verfrachtet, angeschrägt dazu, war es kein Vergnügen. Da er ja sowieso die maximale Breite eines Keys hat, war alles irre weit auseinander. Durch die fehlende überblickliche Draufsicht war es echt schwer zu erfassen.
Dazu altes OS und Objects ... :bad: Mit ordentlichen Rucklern und Gedenksekunden beim Umschalten ... Und ohne die hier zitierten Verbesserungen.
Nachfragen beim Freundlichen provozierten gleich die Umberatung. Ja klar sind die "Roten" auch toll....
Da ist wohl bisschen viel in der Vergangenheit schief gelaufen mit den Kurzen. Vor OS Updates hat man jedenfalls Angst ...
Vielleicht setzen sie ja meine Bitte trotzdem um.

Heisst für mich allerdings weit fahren, wenn ich nen SE oder nen 7er unter die Finger kriegen will...

Zum positiven Ergebnis der Visite:
Es ist der Sound. ;) Es sind die Controller. Ohne jeden Zweifel.
Konzeptionell empfand ich es als Live Maschine, die sich auf jeden Bedarf hin zuspitzen und trimmen lässt.

Werde berichten, wie es weitergeht.

Gruß

Benjamin

P.S.: Müsste jetzt eigentlich noch zu NP3, FP30, MPs und unzähligen CPs etwas schreiben, aber das wären nur Sidekicks zum Haupthandlungsstrang... :cool:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben