Der Ring ist gebrochen was nun? --- [Reparaturidee] für Mikrofonhalter/Spinne AKG H-85

GuywithBass
GuywithBass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
23.05.14
Beiträge
1.493
Kekse
5.235
Ort
Berlin
Hallo Gemeinde,

es ist mit dem Plastik so seine Mühe. Der Kunststoff ist oft viel zu spröde und kommt in der Form des Mikrofonhalter/Spinne H-85 AKG mit viel zu viel Euro als Kaufpreis daher.


H85-large.jpg


Bricht der Kunststoffring (scheint kein Einzelfall zu sein) dann blutet das Portmonee.

IMG_8428.JPG



Eine Reperatur durch kleben hält oft nicht. Für das Wegwerfen ist der Halter aber auch zu schade.

Daher habe ich schnell mir eine Billigspinne für keine 2 Euro besorgt, dessen Ring mir passend erschien.

IMG_8429.JPG Quelle: Universal Professionelle Kondensatormikrofon Mic Shock Mount Halter Studio A GY

Den Halter entkernt

IMG_8431.JPG


und die guten Sachen vom AKG-Produkt übernommen, die Gummis wieder ran gehäkelt und schon habe ich wieder einen funktionieren Mikrofonhalter alla AKG H-85.


IMG_8432.JPG

Gruß

GwB
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Rescue
Rescue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.208
Kekse
5.589
Ort
Kiel
Ganz so schlimm wars bei mir nicht. Bei mir waren die Gummis der Spinne vom C414 (Baujahr 1994) so spröde das sie letztes Jahr gerissen sind. ich nicht faul Orginal in den Baumarkt mitgenommen und vier neue sogenannte O-Ringe gekauft. Das Ergebnis kann man hier bewundern
micsreen-klein-jpg.620476

Und im Nachhinein habe ich auch festgestellt das das C414 auch in die normale aktuelle Spinne eines C3000 das ich auch noch meine Eigen nenne passt!;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.469
Kekse
57.680
Ort
NRW
Hallo,

..."Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden!" :D SCNR - man entschuldige das Tolkien-Zitat, aber der Threadtitel war einfach eine zu schöne Steilvorlage... .great:

Ansonsten: Toller Tip, hilft ja möglicherweise auch bei anderen Fabrikaten... Ich habe - toi toi toi - dank ausschließlich aus Metall bestehender Spinnen diverser Provenienz (Audio Technica, CAD, Brauner...) noch keine Probleme mit zerbrachenden "Ringen" gehabt.

Bei den Gummibändern nebst den O-Ringen (...auch ein feiner Tip, da bin ich noch gar nicht draufgekommen...) auch sehr universell passend:


Das ist auch relativ "stramm"...

Viele Grüße
Klaus
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.898
Kekse
10.529
Die Markenspinnen sind eigentlich so konsturiert, dass sie das spezifische Mikrofon optimal mechanisch entkoppeln. Die Komponenten sind anders als bei billigen Universalspinnen aufeinander abgestimmt.

Ich habe seinerzeit bei meiner gebrauchten EA 87 altersbedingt (nach 20 Jahren) die Gummis gegen original Ersatzteile ausgetauscht. Ich fand die Gummiringe nicht zu teuer.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben