Determination - Symbiosis (Death Metal aus Rostock) [Debütalbum]

von Z0tt3l, 16.03.18.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Z0tt3l

    Z0tt3l Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    185
    Erstellt: 16.03.18   #1
    Determination - Bandphoto - Promo 2018 s_w.jpg

    Präambel

    Moin!
    Wir sind Determination aus Rostock und gehen heute (16.03.2018) mit unserem Debütalbum Symbiosis an den Start. Da wir oft hier im Board unterwegs sind, wollten wir ein paar Worte zu unserem Release loswerden.

    Bandgeschichte

    Determination wurde 2012 als Recording-Projekt durch Steffen Nevermann (Gitarre) in Rostock gegründet und bis 2013 durch Oliver Lusga (Gitarre), Martin Preising (Drums), Christian Reimer (Vocals) und Rouven Haliti (Fretless Bass)
    ergänzt. Ursprünglich war das Projekt noch in den Melodic Death Metal Gefilden angesiedelt, was sich aber durch verschiedene Einflüsse schnell ausgeweitet hat.

    2014 brachten wir mit „VISION“ unsere erste EP heraus, wofür wir viele positive Kritiken ernteten (u.a. 9/10 Zephyrs Odem; 11/15 My Revelations). In der Absicht, die Energie und Dynamik der stetig progressiver werdenden Songs auch endlich live zu präsentieren, wurden Ende 2014 die ersten Live-Shows gebucht.

    So schafften wir es, uns durch Konzerte in den Jahren 2015 bis 2017 auch überregional einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erspielen und spielten auf Headlinerslots auf verschiedenen Festivals, wie dem MV-Metal-Meeting 2016 und 2017 und dem Baltic-Hell 2016 sowie über 20 deutschlandweite Gigs, unter anderem in Berlin, Hamburg und Frankfurt.

    Nach der Entscheidung von Steffen Nevermann, Determination zu verlassen, stieg Diemo Heuer von Ally the Fiddle in die Band ein.

    Im Jahr 2017 zogen wir uns zum Recording unseres Debütalbums zurück. Das Resultat kann man nun auf unserer Scheibe Symbiosis hören, die wir heute in der Zusammenarbeit mit STF Records (http://www.stf-records.de/) veröffentlichen.

    Symbiosis

    Das Album wurde von Victor Santura [Obscura, Triptykon, Pestilence] und Lasse Lammert [Alestorm, Svartsot] produziert. Sie haben uns sehr geholfen, unsere Vision von Death Metal perfekt umzusetzen. Wie weiter oben schon angerissen, ist es schwer, eine feinere Genre-Kategorisierung als "Death Metal" vorzunehmen, da alle Mitglieder ihre musikalischen Einflüsse und Vorlieben in das Songwriting einbringen können. Neben dem ursprünglichen Melodic Death Metal finden sich unter anderem Anleihen aus Progressive Metal, Technical Metal oder vereinzelt sogar aus klassischer Musik, Jazz-Fusion und Reggae. Allerdings versuchen wir, derartige Spielereien nicht zum Selbstzweck verkommen zu lassen, sondern abwechslungsreiche und organische Songs entstehen zu lassen, die ein breites Publikum ansprechen können.
    Thematisch beschäftigen sich die Texte mit dystopischen Bildern in verschiedenen Formen wie Krieg, Religion oder Krankheit.

    Determination - SYMBIOSIS (2018) - Cover.jpg

    Tracklist
    1. The Beginning
    2. Wareligion
    3. Vision
    4. The Shadow
    5. Slavery
    6. Pestilence
    7. X-Rays
    8. The End
    Entstehungsgeschichte von Symbiosis

    Die Songs sind von 2012 bis 2016 entstanden und während sie am Anfang doch noch typische Melodic Death Metal Stücke waren stieg, später die Progressivität immer weiter bis hin zu Songs wie The Shadow und Slavery. Begonnen haben wir die Aufnahmen mit den Drums im LFF Projekt Studio Neubrandenburg. Trotz eines gerissen Drumfelles gleich am ersten Tag (welches extra frisch gekauft wurde) konnten wir mit der Unterstützung von Christian Eggert die Aufnahmen an einem Wochenende durchziehen. Daraufhin gingen die Recordings zu Lasse Lammert, der für uns das Drum-Editing übernahm. Anschließend folgten die Recordings der DI-Spuren von Fretless-Bass und Gitarren in liebevoller Heimarbeit mit USB-Audio Interfaces, wie dem Roland UA-55 Quad Capture und den Steinberg UR22. Als Letztes wurden unsere Vocals auch wieder in Neubrandenburg an einem Wochenende aufgenommen. Nachdem alles im Kasten war und wir selbst noch den letzten Schliff beim Schnitt anlegten, kam alles zu Victor Santura, der uns mit Rat und Tat zur Seite Stand um die Scheibe zu vollenden.

    Hör- und Sehproben

    So, nun aber genug von dem Geschwafel und zu den harten Tatsachen:

    Hier haben wir euch einige Schnipsel von den Liedern unseres neuen Albums zusammengestellt:



    Hier gibt es den Song "The Shadow" als Ganzes zu hören:



    Und natürlich haben wir ein Performance-Video für euch (allerdings noch mit dem EP Sound):



    Reviews

    Die ersten Reviews sind auch schon raus und weitere folgen:
    Determination Live

    Also wenn ihr euch uns mal Live geben wollt (mit durchprogrammierter Licht-Show!); Folgende Konzerte sind bisher bestätigt und weitere in Absprache:
    • 16.03.2018 - BLM Studio, Rostock - Symbiosis - Release Gig (mit Aeons End)
    • 31.03.2018 - Gladhouse, Cottbus - "Belong to Nowhere" European Tour 2018 - Support für Eshtadur, Bleeding Utopia und Bloodstorm
    • 07.04.2018 - Klex, Greifswald - "Belong to Nowhere" European Tour 2018 - Support für Eshtadur, Bleeding Utopia und Bloodstorm
    • 02.06.2018 - Fellfresse, Wismar - Determination and Dehuman Reign
    Fazit

    Insgesamt sind wir unglaublich froh und stolz heute unser Album zu veröffentlichen. Es steckt sehr viel von uns in jedem einzelnen Song und wir hoffen, dass wir auch da draußen Menschen erreichen können, die unsere Leidenschaft für Melodik, Progressivität und hartes Geknüppel teilen. Wenn ihr euch angesprochen fühlt, könnt ihr die CD über die üblichen Kanäle erwerben oder am besten gleich direkt im Shop von STF-Records.

    Wenn wir euer Interesse geweckt haben, schaut doch einfach auf unserer Homepage oder bei uns auf Facebook vorbei. Und ansonsten schreibt uns einfach hier oder an determination@mail.de. Wir sind auch immer offen für Gig-Anfragen

    http://www.determination-band.com/
    https://www.facebook.com/determinationofficial/
    http://www.stf-records.de/artist/determination/
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  2. TE335

    TE335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    205
    Erstellt: 21.03.18   #2
    Alter Schwede, so geile Musik aus meiner Heimatstadt, ihr macht alle Rostocker stolz :)
     
  3. Z0tt3l

    Z0tt3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    185
    Erstellt: 21.03.18   #3
    Vielen Dank dafür!

    Aus Rostock gibt es aber auch noch mehr Hörenswertes. Kennt man meistens nur nicht ;)

    Wie z.B. Aeons End mit denen wir unseren Release Gig im BLM Studio in Rostock bespielt haben. Sie haben uns auch dabei unterstützt dieses kleine Video mit Impressionen vom Auftritt zu machen:

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.03.18   #4
    Klingt in der Tat echt knorke! Ziemlich geile Klangteppiche die ihr da ausbreitet, schönes Gekloppe, schön progressiv. Produktion erste Sahne. Solltet ihr mal Ecke Dresden zocken bin ich am Start. :D
     
  5. Z0tt3l

    Z0tt3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    185
    Erstellt: 22.03.18   #5
    Danke ;)

    Da würde wir auch gerne mal hin. Das geographisch Nächste wäre dann aber wohl Cottbus, was ja auch nicht ganz um die Ecke ist...

    Wie gesagt, wir sind heiß auf Gigs und wenn du was weißt, kannst du mich gerne per PN anschreiben. Ansonsten sind wir auch immer offen für Austausch-Gigs. So hat jeder was davon.
     
  6. infernalvoice

    infernalvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    4.07.18
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    20
    Erstellt: 24.03.18   #6
    Coole Mucke. Gefällt mir gut!
     
  7. Ozmog

    Ozmog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.14
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    30
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1
    Erstellt: 06.04.18   #7
    Klingt klasse, ich liebe den Klang vom Fretless-Bass, der ist mir gleich ins Ohr gesprungen und hier passend eingefügt, zumindest in den Schnipseln.

    Ergänzung:
    Ich habe das Album jetzt bei Spotify komplett durchgehört und was soll ich sagen... so ein Kram kann und werde ich definitiv unterstützen. Das Album liegt schon im Warenkorb.
     
  8. Z0tt3l

    Z0tt3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    185
    Erstellt: 07.04.18   #8
    Erst mal danke für das Lob und die Unterstützung ;). Ja wir sind auch sehr froh Rouven zu haben, er hat auch einen recht extravaganten Bassgeschmack, wenn ich so an seinen zukünftigen Carbon Bass von BassLab denke :D

    Es war uns auch wichtig möglichst weit auf verschiedenen Verkaufskanälen zu streuen und sind mit den Vertriebspartnern von STF Records auch recht zu frieden. Ich muss aber dazu sagen, dass mich Streaming Angebote wie Spotify bisher nicht so gereizt haben. Genau so wenig wie Alben rein Digital zu erwerben (obwohl ich bei der Anup Sastry Diskographie auch eine Ausnahme gemacht habe, weil ich die Mucke einfach zu geil finde und ich ihn unterstützen wollte). Wir sind dann auch gespannt wie dann in einem Jahr so die Verteilung über die einzelnen Plattformen (Amazon, iTunes, STF Shop etc.) ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Ozmog

    Ozmog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.14
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    30
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1
    Erstellt: 07.04.18   #9
    Spotify nutze ich eigentlich nur, um in neue Bands reinzuhören.
    Wenn mir was gefällt, kaufe ich das dann. Aber inzwischen nur noch digital, die CDs liegen eh nur rum und mitschleppen kann ich die auch schlecht, zwei Wohnungen und für's Auto muss ich die eh als Dateien vorliegen haben.

    Auf Spotify vertreten zu sein, dürfte in der heutigen Zeit kein Fehler sein.
     
Die Seite wird geladen...