Deutsche Post: Bass Verschollen

von Quake, 09.10.06.

  1. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 09.10.06   #1
    Hallo liebe Mitmusiker,

    leider werde ich gerade ein Teil einer Tragödie, die ich noch nicht erlebt habe. Dabei handelt es sich um ein spurlos verschwundenes Paket. Und leider befindet sich darin - es könnte kaum schlimmer kommen - ein Sandberg Bullet 5-Saiter aus der alten Serie, auf dem Weg zu seinem Erbauer wegen einiger Änderungen.

    Ich habe ihn am 26.9 weggeschickt, vereinbart habe ich mit Holger von Sandberg, dass ich ihn persönlich abholen komme. Heute wollte ich mal nachfragen, wie weit er denn ist, der Bass. Und dann begann eine erschütternde Reihe von Äußerungen, die mich immer mehr vermuten ließen, dass irgendwas nicht stimmt. Mein Partner am Telefon fragte mich ob es nicht ein 5er Basic in Tobacco sei den ich meine und nicht nen Bullet, und er werde mich gleich zurückrufen damit er genauer nachsehen könne.
    Die Antwort: Der Bass ist noch nicht da.
    Naja wofür gibt es die Internetpakteverfolgung? Hab dann mal nachgeschaut, mit der erschütternden Feststellung, dass der Bass sich seit dem 4.10 in der "Zustellbasis" befindet. Was immer das ist. Jedenfalls ist er für meinen Geschmack zu lange dort.
    Ohne zu zögern hab ich dann mal die angegebene DHL hotline gequält, und als ich endlich (nach 4 Minuten!!) mal einen Lebendigen am Telefon hatte leitete die nette Dame eine Paketfahndung ein. Sie werde mich zurückrufen.

    Mittlerweile ist bald der 10.10. Was soll ich sagen? To be continued?

    Einziger Trost: Ich habe das Paket entsprechend versichert (bis 2500€).

    Hat von euch schonmal jemand Erfahrungen mit verlorenen Paketen gemacht? Oder mit der Paketversicherung?
    Darf ich hoffen oder soll ich beten? Immerhin wars die Deutsche Post :rolleyes:

    trauernder Gruß
    Quake
     
  2. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 09.10.06   #2
    Ich hab schon vieles verschickt und es is gut gegangen... aber mit GLS. Die verischern allerdings nur bis 500 Euro. Den Alembic würd ich aber eh nicht mit der Post verschicken!
     
  3. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 09.10.06   #3
    dann viel glück. leider ist dhl der schlechteste versand in deutschland. kann aber auch mal sein ein paket, dass ein zwei tage braucht, braucht 5 wochen. oder es lag beim amt in der stadt des empfängers und wurde gar nicht zugestellt und geht dann wieder zurück. lacht nicht, das hatte ich schon MEHRFACH!
    also ich verschicke nix mehr mit der post!

    sollte sich aber mit der fahndung machen lassen, verloren geht so schnell nix.
    edit:
    dem muss ich voll zustimmen. gls ist ein guter tip.
     
  4. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 09.10.06   #4
    bei mir sind auch schonmal sachen verschwunden bei der post. waren allerdings nur kleine umschläge. naja aber immerhin war einmal sogar ein pickup drin :evil:

    viel schlimmer finde ich aber DPD! die schmeißen pakete durch die gegend! ich hab das schon öfters gesehen. wenn man pech hat und die ware nicht gut verpackt ist, ist das risiko eines schadens ziemlich hoch.
    ich hoffe mal, dass meine beobachtungen zufall waren!
     
  5. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 09.10.06   #5
    Halt durch! ;)
    Ich hab vor ein paar Jahren einen Le Fay Naaron mit der Post verschickt. Das Teil war tatsächlich für ca. 5 Wochen verschwunden. Grund war, die Post setzt für div. Paketgrößen auch mal externe Speditionen ein.
    Ich habe da auch erstmal die Paketversicherung bemüht. Du rufst da an und läßt dir entspr. Formulare zuschicken, ausfüllen und zurück an die Post. Dann heißt es warten. Wie gesagt, nach 5 Wochen tauchte der Bass beim Empfänger auf. Ich denke mal das du früher auch keinen Schadenersatz bekommst.
     
  6. bassus_krachus

    bassus_krachus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bonn / Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    223
    Erstellt: 09.10.06   #6
    Ich habe mal eine Federgabel von nem Mountainbike im Wert von 1200euro verschickt. diese ist auch unterwegs abhanden gekommen. das paket war gott sei dank bis 2500euro versichert. ich habe auch bei der hotline angerufen, die mich zu so einer art scottland yard des postwesens verwiesen haben. die konnten die gabel auch nicht finden, drum habe ich recht schnell über die versicherung das geld erstattet bekommen!
     
  7. JanBass

    JanBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    803
    Erstellt: 09.10.06   #7
    Ich hab bisher nur ein einziges Mal einen Bass verschickt, das habe ich trotz der Mehrkosten von UPS erledigen lassen. Für den Bass (fast neuer Stingray5) hat sich der Aufwand auch gelohnt, kam sicher, unbeschadet und schnell an seinem Bestimmungsort an.

    Nachdem ich schon eine angeditschte Harley Benton Gitarre vom DHL-Mann überreicht bekommen habe und deswegen viel telefonieren und nerven musste, hab ich mir vorgenommen, Sendungen von größerem Wert bzw. Wichtigkeit nur noch mit UPS zu machen.

    Und mal halb Off-Topic: Ich erhielt schonmal ein Paket meiner Mutter, in dem sich eigentlich laut elterlicher Angabe eine hervorragende, exquisite Salami befinden sollte.
    Der Postbote oder jemand auf der Poststelle hatte aber wohl ne gute Nase und großen Hunger, weshalb ich nur einen kaputtes Paket erhielt mit einem kleinen Zettel darin:
    "Lass es Dir schmecken, Junge!" Und das ist kein Witz.
     
  8. Quake

    Quake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 09.10.06   #8
    Nagut, dann kann ich ja hoffen.
    Entweder die Kiste taucht auf, oder die Versicherung zahlt. Wäre meine größte Sorge gewesen, wenn die Versicherung da irgendwelche Probleme macht.
    Schade wärs dann allerdings schon um den Bass...
     
  9. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 09.10.06   #9
    jaja.... die deutsche post...
    bei uns kommt die post komischerweise nur noch alle 3 tage.
    hab letzte woche was bestellt, wurd freitag verschickt, kam samstag morgen hier in der zustellbasis an. aber da die post komischerweise keine pakete am wochenende zustellt (jedenfalls bei mir), hätte es heute kommen müssen. was passiert? die post fährt gar nich erst durch unser dorf heute.....

    ich muss da rubbl zustimmen, dhl ist echt n scheiss paketdienst.
    aber verlorengegangen ist bei mir noch nischt.

    so. das passte jetzt zwar nicht wirklich zum thema, aber egal, das musste mal raus :mad:
     
  10. SwordMaster

    SwordMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.10.06   #10
    also ich hatte bis vor genau einer Woche die exakt gleiche Situation, habe schon fast zwei Wochen auf einen gekauften Bass gewartet, der als Sperrgut mit der Deutschen Post versendet wurde... da stand auf der Homepage auch ewig irgendwas von Zustellbasis etc... der Verkäufer hat dann auch schon einen Nachforschungsantrag bei der Post gestellt, wo der Bass denn bleibe, als er dann einige Tage später doch noch ankam...

    mein Rat Nr.1: warte mal noch ne Woche ab, dann wird er schon ankommen, keine Sorge, kann mir nicht vorstellen dass so n großes Paket einfach spurlos verschwinden kann

    Rat Nr.2: Verschicke Waren in dieser Größenordnung nicht mehr mit der Post, die scheinen da nicht die schnellsten zu sein, zudem sind sie noch teurer als die Konkurrenz... zu empfehlen: GLS, DPD, illox... (kosten zwischen 10 und 15 Euro für Pakete in "Bassgröße" und der Bass ist innerhalb von 3 Tagen dort wo er hinsoll)


    Also nocheinmal, keine Panik, genau das gleiche ist mir auch kürzlich passiert, da scheint die Post einfach ziemlich langsam zu sein...

    MfG
    Sword
     
  11. Quake

    Quake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 10.10.06   #11
    Na dann bedanke ich mich mal für eure Erfahrungsberichte.

    @SwordMaster: Habe ich panisch gewirkt? War eigentlich garnicht so schlimm :) (der Gedanke eines neuen Sandberg Customs aufgrund der Versicherungsauszahlung hatte sich schon ein wenig bei mir eingenistet *harhar*)

    Nein mal im ernst, danke, ihr habt mich ein wenig erleichtert. Da solche Zustände bei der DHL anscheinend normal sind, werde ich mal n Tee trinken, ein weilchen abwarten.
     
  12. bluesfuzz

    bluesfuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    7.08.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #12
    Wenn der Bass als Sperrgut gelaufen ist, dann übergibt DHL das Paket an eine Spedition,
    die fährt aber nicht jeden Tag sondern sammelt erst mal bis sie genug für den Bestimmungsort zusammen haben. Das dauert in der Regel 7-10 Tage.

    Den fall hatte ich auch schon 2 mal. Nur hätte man dich bei DHL über den Verlauf aufklären können.

    Ich verschicke auch nur noch mit Hermes oder UPS. DHL Suck`s:screwy:

    Gruß bluesfuzz
     
  13. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.812
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 10.10.06   #13
    Nur so am Rande: iloxx (<--schreibt sich so) ist keine Spedition (deshalb hat wohl auch noch niemand ein iloxx-Fahrzeug gesehen) sondern nur ein Logistiker, der bei einem Beförderungsauftrag nur koordiniert, welche der ca. 20 Partner-Speditionen den Auftrag ausführen. Es kann also durchaus sein, daß ein iloxx-Auftrag von GLS ausgeführt wird.


    @Quake: Wäre mal interessant, wenn du hier berichtest, was aus dem DHL-Fall geworden ist. Ich persönlich habe eigentlich mit den anderen schlechtere Erfahrungen gemacht, wobei ich allerdings großformatige Sachen bisher auch nur über iloxx und sehr schwere Sachen mit Hermes versendet habe, weil bei letzterem das Gewicht eine nachgeordnete Rolle spielt, wenn die Abmessungen klein sind.
     
  14. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 10.10.06   #14
    Also um ehrlich zu sein, ich hatte mit der Post (DHL) bisher noch keine Probleme!
    Ich hab jetzt so ca. 4 Bässe im letzten Jahr verschickt, und alles lief super innerhalb von spätestens 3 Tagen.
    Aber ich scheine ja was das angeht ein echter Glückspilz zu sein!!!:great:
     
  15. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.10.06   #15
    Dass die Post der schlechteste Versand ist, ist imho absoluter Nonsens. Und dass Pakete durch den Laster geworfen werden - das ist in jeder der genannten Firmen so - ich habe schon für mehrere gearbeitet und kenne Leute, die als Packer bzw. Fahrer arbeiten. Das kommt leider überall vor, trifft aber längst nicht für jedes Paket zu.

    Viel Glück jedenfalls
     
  16. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.812
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 10.10.06   #16
    Ich denke eigentlich auch, daß DHL prinzipiell nicht schlechter ist, als andere. Der Mensch neigt halt zur Verallgemeinerung, wenn er mal schlechte Erfahrungen gemacht hat, geht uns wahrscheinlich irgendwo allen so :rolleyes: .
     
  17. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 10.10.06   #17
    Ich habe einige Jahre für die örtliche Vertretung von General Overnight ("GO!") gearbeitet, und da wurde Wert drauf gelegt, dass die Pakete überaus schonend behandelt werden. Das wurde auch von einem Vergleichstest der Stiftung Warentest bestätigt, die ein Gerät zur Messung von Erschütterungen verschickt hatten :p

    Außerdem sind die Sachen spätestens am Mittag des nächsten Werktages da, und Sonderleistungen wie Terminzustellungen, persönliche Auslieferung an bestimmte Personen oder sofortige Auslieferungsbestätigungen sind auch kein Problem. Im Extremfall kann auch ein Fahrer direkt von euch zum Empfänger geschickt werden, in ganz extremen Fällen setzt der sich auch in ein Flugzeug oder einen Hubschrauber :D

    Der Nachteil: Das kostet natürlich einiges. GO! würde ich jederzeit empfehlen, wenn es sehr eilig und sehr zuverlässig sein muss oder die Ware so wertvoll ist, dass es auf 40 Euro zur Beförderung auch nicht mehr ankommt. Für den "normalen" Transport eines Basses ist es vielleicht etwas zu teuer.

    Vielleicht hat ja mal jemand Verwendung dafür.

    LeGato
     
  18. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 10.10.06   #18
    Zu DHL kann ich nicht viel sagen, meine Bestellungen die darüber versandt wurden kamen jedenfalls immer an.
    Da ich arbeitsbedingt aber viel mit DPD und GLS zu tun habe, kann ich sagen, dass ich von DPD auf jeden Fall abraten würde. Die Anzahl an Kundenreklamationen, die wir (in der Firma) zu deren Zustellung bekommen, spricht Bände!
    Mit GLS gibt es hingegen so gut wie nie Probleme :).
     
  19. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 10.10.06   #19
    OK, wenn wir jetzt bei Versand-Empfehlungen sind habe ich auch noch eine.

    Vor ein paar Tagen habe ich wieder mal einen Bass verschickt, diesmal über MAIL BOXES ETC. Die arbeiten mit UPS zusammen. Du gibst deine Ware ab, die fett in Pappe verpackt wird. Nach 2 Tagen ist die Ware/Bass beim Empfänger. Leider gibt es MAIL BOXES ETC Filialen nicht in jeder Kleinstadt.
     
  20. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 10.10.06   #20
    aber sie geben sich viel mühe, es zu werden! ich schlag mir fast bei jedem paket, dass auf dem weg zu mir soll, die hände über dem kopf zusammen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping