Didgeridoo Pflege

von MrBlue, 11.01.14.

  1. MrBlue

    MrBlue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.13
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.14   #1
    Hallo,
    hat jemand mit dem Thema Pflege und sauberhalten/Keimen etc. Erfahrung und kann ein paar Tipps geben ?

    MfG MrBlue
     
  2. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.959
    Zustimmungen:
    4.838
    Kekse:
    59.788
    Erstellt: 13.01.14   #2
    Es kommt da etwas auf das Material des Didge an, ich gehe einmal von Holz aus (also nicht: Bambus).

    Das Didge sollte innen gegen Feuchtigkeit vorbehandelt sein, entweder durch eine Lackierung oder traditionell durch Wachs bzw. einen dünnen Leinölfirnis, der oxidiert ist (quasi "getrocknet").
    Die Verarbeitung von Leinölfirnis ist nicht ganz einfach, weil es sich beim Oxidieren von selbst entzünden kann (auch der Wischlappen!).
    Zur richtigen Verarbeitung sollte an sich bei Bedarf noch genauer informieren und die Arbeitsschritte sowie -umgebung vernünftig vorbereiten.
    Einfacher und sicherer ist es, solche Arbeiten für wenig Geld von Fachleuten erledigen zu lassen.

    Die laufende Pflege besteht dann im gelegentlichen Spülen mit Wasser und bei Wachs- oder Firnisbeschichtung die Erneuerung der Schicht, z.B. jährlich.

    Ein Bienenwachsmundstück sollte auch ab und zu erneuert werden. Man achte darauf, naturreines, sprich rückstandsfreies Bienenwachs zu verarbeiten. Das bekommt man z.B. in Kerzenzieherfachgeschäften.

    Das Didge sollte nach dem Spielen auslüften und trocknen können, damit ist es vor Verkeimung geschützt. Aber es soll natürlich nicht gerade neben der Heizung aufbewahrt werden.
    Außerdem sollte es nicht riesigen Temperaturunterschieden (winterkaltes Auto<->Wohnraum) oder trockener Zimmerluft ausgesetzt sein. Dadurch würde das Holz vermehrt arbeiten und die Rissgefahr steigen.

    Gruß Claus
     
  3. MrBlue

    MrBlue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.13
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.14   #3
    Danke für die ganzen Infos.
    Ja ist natürlich eins aus Holz, tut mir leid hatte vergessen es zu sagen.

    MfG MrBlue
     
  4. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.959
    Zustimmungen:
    4.838
    Kekse:
    59.788
    Erstellt: 21.01.14   #4
    Ich habe auch etwas vergessen.

    Es gibt als Haushaltsware (z.B. auf Märkten oder im gewerbl. Bedarf) runde Spülbürsten mit ganz langem und stabilen Drahtstiel für wenig Geld. So ein Teil kann für den "Frühjahrsputz" eines Didge auch nicht schaden.
    Besonders für den Fall, dass sich im Innern des Instruments mit der Zeit ein Eigenleben entwickelt. :D

    Gruß Claus
     
  5. MrBlue

    MrBlue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.13
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.14   #5
    Stimmt das ist nicht verkehrt. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping