Digital oder doch Röhre

V
vitas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.13
Registriert
17.10.09
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo zussammen,

Ich bin neue hier.
Spiele E-gitarre über zwei Jahre.
Erste halbesjahr habe ich nur ins mein Combo Marshall AVt20 gespielt.
Seitdem spiele ich nur Line6 GuitarPort (wie Pod XT) und zwar über Kopfhörer.
Jetzt möchte ich mein Sound verbessern, aber weiss ich nicht welche richtung soll ich gehen:
weiter die Richtung digitale technik oder in die Richtung Röhren. Ich habe zuhause ausser
Marshall Avt20 auch Engl 620 Preamp. Leider Avt20 ist sehr Laut und SpeakerSim ist misarabel.
Von Engl bin ich auch nicht so begeistert, clean ist perfekt aber die Zerre ist sehr schwach für mich.
ich vermute für gute Engl Sound brauche dann gute Röhrenendstufe...aber es wird wieder laut oder?
So jetzt habe ich mir paar Lösungen gedacht:

1. Engl Preamp + GuitarPort über loop Fx reihe effekte + SpeakerSim (red box??? oder so)
2. Engl Preamp + Boss Gt-8
3. Engl Preamp + GuitarPort über loop Fx reihe effekte + gute Röhren Combo oder eine endstufe mit gute Speaker Sim

Leider alle gute Combos sind für mich sehr laut...perfekt wäre eine Endstufe mit 1-3 watt.

Was könnt ihr mir Empfehlen?
PS. Sorry für mein Deutsch.

Grüße, Vitali
 
Eigenschaft
 
sambapati
sambapati
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.15
Registriert
10.08.06
Beiträge
615
Kekse
87
harley benton GA5:great:
5watt vollröhre(vor+endstufe) 95€
:great:
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.444
Kekse
51.636
Ort
Aue
harley benton GA5:great:
5watt vollröhre(vor+endstufe) 95€
:great:

Ihm ist das zu laut!

An Vitas: Ich versteh nur Bahnhof... Was genau willst du?
Für zu Hause zum Üben, mit Kopfhörer? Ohne? Grübelgrübel....:confused::confused::confused:
 
V
vitas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.13
Registriert
17.10.09
Beiträge
7
Kekse
0
ich will NUR zu Hause spielen und 80% davon über Kopfhörer und gutes Sound haben.
ich weiss nicht ob 5w genug leise ist, aber 20w von AVT20 defenetiv nicht.
Danke
 
nicoooh
nicoooh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.14
Registriert
31.10.09
Beiträge
68
Kekse
154
Ich würde dann noch einen Fuffi drauflegen und mir den VT15 von Vox holen. Da ist ne Röhre drin, was man meiner Ansicht nach auch merkt und man kann die Endstufenleistung runterregeln. Ich habe den VT30 als Übungsamp und bin sehr zufrieden.

Wenn man's so richtig erdig mag, ist auch der AC4VT ganz witzig, aber da sind keine Effekte drin (dafür aber richtig Röhre ohne digital). Der get auch auf 0,4 Watt Endstufenleitung runter wenn man will.
 
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.974
Kekse
131.424
Ich würde dann noch einen Fuffi drauflegen und mir den VT15 von Vox holen. Da ist ne Röhre drin, was man meiner Ansicht nach auch merkt und man kann die Endstufenleistung runterregeln. Ich habe den VT30 als Übungsamp und bin sehr zufrieden.

Die Endstufenleistung ist beim 15er nicht regelbar. Das geht erst ab dem 30er.
 
Stephan1980
Stephan1980
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
06.04.04
Beiträge
831
Kekse
10.493
Ort
Göppingen
Wäre es denn nicht auch sinnvoll, darüber nachzudenken, wie man die doch im internet sehr angepriesene engl vorstufe nutzen könnte?

Was meint ihr?

Vielleicht mit einem 30 watt übungsverstärker mit effectloop (z.B. Edition Blue)?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Zerre des Preamps nichts taugen soll.

Vitali, wie hast du denn bis jetzt, wenn du mit der Engl gespielt hast, sie benutzt? Hat sie einen kopfhörerausgang? oder hast du sie irgendwo angeschlossen? an einen amp? PC?
 
V
vitas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.13
Registriert
17.10.09
Beiträge
7
Kekse
0
ich habe Engl ins avt20 CD in probiert, er hat kein Kopfhörer Ausgang, ich habe auch festegestellt dass der Vorbesitzer ihn "gemodded" hat und zwei extra Aus oder Eingänge eingebaut aber ich habe keine Anhung was gemacht würde. Ich habe ein Bilder von Platine gemacht und frage im DIY Forum nach...
Ein combo mit Effektloop wäre perfekt...
ich möchte kein modellierung amp, so ich denke VOX AC 4 TV auch eine alternative wäre.

Grüße, Vitali
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.22
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
Moin,

klemm doch mal einen Ibanez TS7 Tubescreamer vor den Engl, dann sollte auch die Zerre gut abgehen. Der hat einen Hot-Mode, bei dem die post abgeht:D Kosten: ca. 50€.

Grüße,

7Seconds
 
Stephan1980
Stephan1980
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
06.04.04
Beiträge
831
Kekse
10.493
Ort
Göppingen
ich habe Engl ins avt20 CD in probiert,
Grüße, Vitali

Hat jemand eine Ahnung, ob das ohne Probleme geht? Also den Engl-Preamp in den CD- Eingang zu stöpseln?
Oder kann es daher kommen ,dass der Zerrsound des Engls als nicht ausreichend empfunden wird?

Ich frage deshalb, weil ich echt denke, dass man wirklich sichergehen sollte, dass sie für den TE nichts taugt, bevor man eine Lösung des "guter sound bei niedriger lautstärke" mit der Engl Vorstufe verwirft.
 
V
vitas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.13
Registriert
17.10.09
Beiträge
7
Kekse
0
ich habe auch in vorstufe von avt20 gestöpselt, das Ergebnis war auch nicht besser.
 
Slaytanic
Slaytanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.22
Registriert
09.09.03
Beiträge
1.770
Kekse
2.452
Ort
Caparison Heaven
Moin,

klemm doch mal einen Ibanez TS7 Tubescreamer vor den Engl, dann sollte auch die Zerre gut abgehen. Der hat einen Hot-Mode, bei dem die post abgeht:D Kosten: ca. 50€.

Grüße,

7Seconds

Bloß nicht, Engls sind meiner Meinung die einzigen Amps die keinen Tubescreamer brauchen...:cool:

Fassen wir kurz zusammen, dein Engl klingt im Cd Eingang nicht gut, weil hier eine Boxensimulation fehlt, der CD Input ist doch für Mp3 Player(also fertige Hifi Signale) oder ähnliches gedacht, also anders optimiert...solltest du eine H&K Red Box zwischen Preamp und CD In hängen solte es gehen

Wen du den Engl Preamp vor den Preamp des Marshall hängst , haste 2 Preamps, klingt meiner Meinung nach auch nicht gut...:bad:

Da dein Marshall kein Effectloop hat ist es schwierig den einzuschleifen..

hat der Preamp denn evtl nen Frequenzkorrigierten Ausgang mit Boxensim an Board??

MFG:great:

EDIT" kannst du den Engl nicht in dein GUitarport stöpseln, und den auf Bypass stellen, ausser einer Boxensim?? dann sollte der SOund auch besser werden.."EDIT
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.22
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
Ich geb Dir recht, dass ein "normal" eingesetzter Engl-Preamp, der zB im Effektloop an einer Endstufe hängt, keinen TS braucht. Hier wird der Engl aber "kreativ" eingesetzt, daher der Tipp.

Grüße, 7Seconds
 
V
vitas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.13
Registriert
17.10.09
Beiträge
7
Kekse
0
EDIT" kannst du den Engl nicht in dein GUitarport stöpseln, und den auf Bypass stellen, ausser einer Boxensim?? dann sollte der SOund auch besser werden.."EDIT

Das soll ich testen...verstehe nicht was "Bypass stellen" bedutet...

Was ich versucht habe: Engl Ausgang als "Instrument" eingeschaltet und dann ins GuitarPort gestöpselt, dann in guitar port sagte ich dass ich keinen amp habe. So Sound war auch nicht besser. Könnte sein dass ich nicht alles richting in GuitarPort eingestellt habe.

PS. Engl hat kein SpeakerSim.
PSS. Habe trozdem einen Overdrive bestellt.
Grüße, Vitali
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben