DIY MIDI Footcontroller mit Arduino

von smello, 05.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 05.02.16   #1
    Hi Leute,

    ich habe letztens gesehen, dass man den Looper des Kempers mittlerweile wohl auch per Midi steuern kann.
    Da ich aber sonst ein FBC mit UNO4 Kemper benutze und keine Lust habe den alten Chip wieder einzubauen, damit ich es programmieren kann muss wohl ein neues Board her.
    Im Kemper Forum hab ich auch gelesen, dass sich jemand mit Hilfe eines Arduinos einen Controller gebaut hat.
    Das fand ich echt spannend also habe ich mir gedacht ich würde das auch gerne machen.

    Auf Youtube habe ich eine super Tutorial Reihe entdeckt, die sich um etwas ähnliches dreht, also versuche ich mich jetzt dran.



    Falls Interesse besteht lasse ich euch auch gerne hier teilhaben, falls nicht dann eben nicht ;)

    Ich habe ein paar Vorkenntnisse im Programmieren, aber nichts was über if-Abfragen, Schleifen und Funktionen hinausgeht, dafür in mehreren Sprachen (C+, Python, Matlab).
    Daher denke ich, dass es besonders mit dem Tutorial nicht allzu schwer sein sollte das zu durchzuziehen. Naja Probleme gibbts bei sowas immer :D

    Geplant sind 6 Knöpfe. 5 für die Anwahl von Presets (das reicht für daheim) bzw. die Steuerung des Loopers und einen zum Umschalten dazwischen.

    Bestellt sind bereits Taster, Kabel, Breadboard zum Ausprobieren, Arduino Nano Clon und Widerstände. Vergessen habe ich die DC Buchse :bad:
    Außerdem muss ich mich noch um ein Gehäuse kümmern.
    Das alles sollte in den nächsten Tagen kommen, so dass ich dann loslegen kann.

    Bis dahin,
    Tobi
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. Nils.

    Nils. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.10
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.02.16   #2
    Hi, starkes Projekt! Genau das habe ich auch im Moment vor, nur dass ich gerne einen reinen Controller verwirklichen möchte mit mehreren Banks (also ohne Looper). Meine Tasterbelegung soll dann folgender Maßen aussehen: Bank UP, Bank DOWN und je 3 Presets. Viel Erfolg jedenfalls und halt uns hier auf dem Laufenden. :great:

    Cheers
     
  3. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 07.02.16   #3
    Bei mir wird es auch ein reiner Controller. Er soll bloß den internen Looper vom Kemper steuern.
    Das mit den Bänken hatte ich mir auch überlegt. Aber für daheim brauche ich es erstmal nicht.
    Vielleicht baue ich es noch ein, falls alles klappen sollte.

    2016-02-07 12.05.47.jpg

    Das Ding ist kleiner als ich dachte. Ich hatte gedacht es wäre ein normaler USB Anschluß kein Mini :D
     
  4. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    277
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 07.02.16   #4
    Interessant :great:

    ... Thema ist abonniert!!

    Ich brauche einen MIDI Controller für ein Boss Gt001 ... das Teil hat nur einen USB-Anschluss über den die Sys-Ex rein und raus geschickt werden. So etwas kann man nicht kaufen ... LEIDER
     
  5. Flying Duckman

    Flying Duckman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 07.02.16   #5
    Starke Idee ... Bin gespannt!
     
  6. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 07.02.16   #6
    Ich auch... :D
    Mir ist aufgefallen, dass ich auch vergessen habe eine MIDI Buchse zu bestellen. Das war natürlich nicht das schlaueste :rolleyes:
     
  7. Nils.

    Nils. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.10
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.02.16   #7
    Welchen Mikrocontroller hast du dir da jetzt genau ausgesucht? Lässt der sich ohne Probleme über die Arduino IDE programmieren?
     
  8. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 07.02.16   #8
    Das ist ein Arduino Nano Clon aus der Bucht und laut Beschreibung kompatibel. Das ganze Arduino Layout etc. ist ja auch Open Source.
    Da sollte es also keine Probleme geben.
     
  9. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    594
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    6.229
    Erstellt: 07.02.16   #9
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 07.02.16   #10
    Dein Code ist auf jeden Fall schön übersichtlich :great:
    Im Prinzip wird das bei mir das gleiche für mehr Taster.
    Ich bin mal gespannt wie gut ich das umsetzen kann.
     
  11. Nils.

    Nils. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.10
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.02.16   #11
    @smellyfart Kommt bei dir ein Display mit rein? Ich bin am überlegen, wie man das realisiert. Das ist hier mein allererstes Projekt mit einem Arduino. Aber so ein 2-zeiliges LCD-Display wär schon edel. :rolleyes:

    Edit: Gerade erst verstanden, dass es dir ja echt hauptsächlich um den Looper geht. Da braucht man sowas ja nicht. Wenn aber sonst wer was zu Displays im Zusammenhang mit Arduino weiß, freu ich mich natürlich über Tipps. :)
     
  12. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 08.02.16   #12
    Es geht um die Preset Auswahl und Steuerung des Kemper Loopers.
    Mit dem Gedanken eines Displays habe ich auch schon gespielt.
    Aber eins nach dem anderen ;)
     
  13. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.05.18
    Beiträge:
    975
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 08.02.16   #13
  14. AndiH1213

    AndiH1213 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.02.16   #14
    Hallo,
    ich versuche mich auch gerade an einem solchen Projekt, geplant sind bei mir 9 Fußtaster. Ich habe mir einen Arduino Pro Micro, Kabel, Widerstände und ein paar kleine Taster zugelegt, aber irgendwie will ich es nicht hinkriegen. Ich habe alles nach dieser Anleitung - http://goetzmd.de/hardware/midi-controller-teil-9-arduino-push-button-tutorial - angeschlossen (siehe mein Bild).
    Beim kompilieren mit der Arduino software zeigt es mir dann aber dummerweise folgende Fehlermeldung an:
    exit status 1
    call of overloaded 'write(int)' is ambiguous

    Ich habe irgendwo gefunden, dass man das Problem mit Serial.write((byte)0); anstatt Serial.write(0); lösen kann. OK, die Fehlermeldung erscheint dann nicht mehr, ich kann den Code auch hochladen, in meinem Seriellen Monitor in der Software passiert jedoch überhaupt nichts.
    Ich habe sämtliche Kabel ausgetauscht, auch andere Taster probiert, ein paar andere Widerstände, aber nach wie vor komme ich zu keinem Ergebnis.

    Kann mir hier jemand behilflich sein?
    Vielen Dank schonmal, Andi
     

    Anhänge:

  15. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    534
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 08.02.16   #15
    @AndiH1213 Hast du denn die Stiftleisten mit dem Arduino verlötet? Auf dem Bild sieht das wie nur aufgelegt aus. Wenn die nicht verlötet sind wirst du keinen Kontakt zwischen dem Arduino und den Kabeln herstellen können sondern nur vom Kabel zu der Stiftleiste.

    Ich kenne den Micro jetzt nicht so genau, soll am "RAW"-Pin denn 5V anliegen (da wo dein rotes Kabel dransteckt)? Hast du denn auf dem breadboard 5V auf der "+"-Leitung? Wäre denn nicht der "VCC"-Pin der richtige für die Versorgung der Taster?

    €dit: Schau mal hier (unter "Pinout"): https://learn.sparkfun.com/tutorials/pro-micro--fio-v3-hookup-guide
    "RAW" ist Eingang zur Versorgung, "VCC", ist Ausgang.
     
  16. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.05.18
    Beiträge:
    975
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 09.02.16   #16
  17. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.141
    Kekse:
    11.762
    Erstellt: 09.02.16   #17
    Ist das DIY-Midi-Controller-Fieber ausgebrochen? :D
    Baue auch einen, bin aber noch bei den untersten Basics, gesterige Aufgabe: 7-Segment-Anzeige.
     
  18. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 09.02.16   #18
    Die Teile sind halt relativ teuer. Das FCB geht zwar gebraucht, aber das ist mir für daheim zu riesig.
    Mein Breadboard ist jetzt angekommen, d.h. vielleicht komme ich heute Abend mal dazu mich mit dem Arduino auseinander zu setzen.
    Dann werde ich mal probieren überhaupt was einzulesen. Vermutlich erstmal Potiwerte, da ich noch ein Poti rumliegen habe. :)

    P.S. Außerdem macht DIY Spaß und für so ein Projekt braucht man keine Werkstatt :D
     
  19. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.141
    Kekse:
    11.762
    Erstellt: 09.02.16   #19
    Das mit dem teuer war auch ein Grund bei mir und weil der Formfaktor und das Verlangen nach Bastelei eine Rolle spielt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 09.02.16   #20
    Das und weil ich in letzter zeit recht viel in Matlab geschrieben hab (zwar nur so einfaches Zeug) und irgendwie macht es schon Spaß wenn der Code dann läuft :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping