[DIY-Projekt] Faderbox

  • Ersteller FantomXR
  • Erstellt am
FantomXR
FantomXR
Keyboardmanufaktur Berlin
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
27.01.07
Beiträge
3.839
Kekse
7.675
Ort
Scheeßel
Hier stelle ich euch mein neues / nächstes Projekt vor.

Es handelt sich hierbei um einen MIDI Controler, der sowohl mit Motorfadern als auch mit Endlosdrehreglern ausgestattet ist.

Der Gedanke dahinter war, dass mir die Controller auf dem Mark entweder zu teuer, zu groß oder zu billig verarbeitet sind. Ich brauche einen Controller, der sowohl in mein Rack passt, als auch meine Anforderungen erfüllt.
Ich brauche den Controller für im Grunde zwei Einsatzzwecke:
a.) Livemixing
b.) Kontrolle über die Sounds von Mainstage

Das Projekt basiert mal wieder auf midibox (www.ucapps.de). Es kommt also der Core, das MF_NG-Modul sowie zahlreiche DIN und DOUT Module zum Einsatz.

Die Frontplatte ist selbst entworfen. CNC-gefräst wurde sie von einem guten Freund von mir. Da ein paar Kleinigkeiten noch nicht stimmen, wird sie erst demnächst zum Metaller gebracht, wo sie erst gebürstet und dann schwarz eloxiert wird.

Vor einiger Zeit habe ich Platinen für Endlosdrehregler designt und anfertigen lassen. Diese sind mit LED Kränzen ausgestattet, auf denen jeweils 16 0603-SMD LEDs Platz finden.

Ich habe lange nach sich gut anfühlenden / aussehenden und günstigen Knöpfen Ausschau gehalten. Leider ohne Erfolg. Deshalb habe ich diese auch selbst entworfen.
Bei dem Taster handelt es sich um einen Omron B3F.
Der Druckkknopf besteht aus zwei Plexiglasschichten. Die untere ist 2mm, die obere 4mm stark. Diese Schichten habe ich aufeinander geklebt. Die untere Schicht hat außerdem noch eine Aussparung, denn jeder Knopf wird mit einer RGB-LED ausgestattet.

Außerdem sind noch Ausschnitte für drei Displays vorgesehen. Die oberen beiden zeigen den aktuellen Status der Motorfader (ALPS K-Fader) an, das untere ist einerseits für die "On-The-Fly"-Programmierung und für den Status der Encoder zuständig.

Leider habe ich erst im Nachhinein festgestellt, dass Mainstage das Mackie Protokoll nicht unterstützt. Deshalb werden pro Preset auch keine Tracknames gesendet. Das ist ärgerlich und ich bin mir noch nicht sicher, wie ich das umgehe. Momentan schwirrt mir die Idee im Kopf, dass ich die Software Bidule dazu verwende. Ich könnte einen SysEx-Stream in eine MIDI Datei schreiben, die wiederrum von Bidule abgespielt und zur Faderbox gesendet wird. Das wird dann auf den Displays angezeigt. Aber ob das so klappt, weiß ich noch nicht.
In Benutzung mit Logic oder anderen DAWs ist das natürlich kein Problem.

Momentan bin ich dabei, Platinen für die Knöpfe zu planen und zu ätzen. Ich habe die Platinen bisher nur auf Lochraster aufgebaut, was ich aber letztlich nicht für langfristig haltbar einschätze.

Auch die auf dem Bild abgebildeten LED-Meter werden durch einzelnde 5x5mm LEDs ersetzt (grün und rot).

Soviel erstmal... ;)
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • 983579_645757905452326_21549774_n.jpg
    983579_645757905452326_21549774_n.jpg
    69,6 KB · Aufrufe: 340
  • 1001769_649764531718330_519474935_n.jpg
    1001769_649764531718330_519474935_n.jpg
    107,7 KB · Aufrufe: 260
  • 1017093_649841645043952_1197332380_n.jpg
    1017093_649841645043952_1197332380_n.jpg
    19,3 KB · Aufrufe: 249
  • Foto 2.jpg
    Foto 2.jpg
    199 KB · Aufrufe: 300
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
KeysRichards
KeysRichards
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.22
Registriert
08.03.12
Beiträge
76
Kekse
228
Ort
Gammertingen
Cooles Projekt! Da ich auch mit Mainstage arbeite und dort sowohl Mixing und Setup-Controlling per Fader/Knobs ansteuere und ich dazu noch Elektroniker bin...noch interessanter ;-) Heute arbeite ich mit einem VMK161 Controller von Studiologic und brauche weiter nichts. Wie weit bist Du inzwischen? Lass mal was hören oder sehen ;-) Danke Dir.
 
FantomXR
FantomXR
Keyboardmanufaktur Berlin
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
27.01.07
Beiträge
3.839
Kekse
7.675
Ort
Scheeßel
Tach!

ich hab grad nicht viel Zeit zum Schreiben. Daher nur ein kurzes Foto.
Ich bin noch nicht fertig mit der Faderbox, weil ich mir jetzt doch Platinen anfertigen lassen werde... das Design dauert noch etwas...
 

Anhänge

  • 994593_682246328470150_957830028_n.jpg
    994593_682246328470150_957830028_n.jpg
    79,5 KB · Aufrufe: 228
  • 1003659_657282940966489_1219596104_n.jpg
    1003659_657282940966489_1219596104_n.jpg
    20,8 KB · Aufrufe: 230
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
26.07.04
Beiträge
13.621
Kekse
71.971
Ort
Celle, Germany
Sieht ziemlich mächtig aus. Da ich ja ähnlich arbeite wie Du, wäre eine externe Steuerung für Mainstage absolut super. Ich bräuchte aber im Grunde deutlich weniger Bedienelemente. Mir würden 8-10 Fader und dazugehörige LED Ketten, die mir den Pegel anzeigen, reichen. ProgramChanges würde ich über das Keyboard schicken, und muss dann auch nichts mehr am Sound verändern. Je kleiner der Controller, umso besser, weil ich den entweder mit schwanenhals montieren oder auf dem Keyboard selbst plazieren würde.
Ich hatte zwar schon mal überlegt, die Fader des PC3 zu nutzen, aber da sind zum einen keine LED Anzeigen dran, zum anderen nutze ich die auch in erster Linie als Controller für den PC3, und ich müsste das dann für jedes Setup einzeln immer wieder programmieren, wenn ich z.B. Fader 1 für Lautstärke In-Ear, Fader 3, Lautstärke FOH, Fader 2 für Lautstärke VSTi, usw. belegen wollte.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben