doepfer d3m

von loudpipe, 14.10.08.

Sponsored by
Casio
  1. loudpipe

    loudpipe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Prichsenstadt
    Kekse:
    176
    Erstellt: 14.10.08   #1
    hat einer von euch schon mal das doepfer orgel-keyboard ausprobieren können?
    taugt das was?
    ich brauche eine zweite tastatur zum orgeln.
     
  2. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    426
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    2.647
    Erstellt: 14.10.08   #3
    Hi -

    wie die Zeit vergeht.... also: ich spiele das D3m nach 3.8 jahren immer noch, es sieht inzwischen zwar erheblich abgerockter aus - aber ich würde es jederzeit wieder kaufen! Zuverlässig und super zu spielen!

    ciao,
    Stefan
     
  4. loudpipe

    loudpipe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Prichsenstadt
    Kekse:
    176
    Erstellt: 15.10.08   #4
  5. loudpipe

    loudpipe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Prichsenstadt
    Kekse:
    176
    Erstellt: 15.10.08   #5
    hi, danke für dein statement.
    hab gerade mal auf eurer website geguckt.
    geile band.
    ich bin auch orgler in ner funkband.
    ähnliche richtung wie ihr.

    hau rein,
    holger aka loudpipe
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    11.914
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    54.001
    Erstellt: 15.10.08   #6
    3.8 Jahre - da musste ich jetzt echt n bisschen rechnen, was Du uns damit sagen willst.
    Aber egal,...
    was mich mehr interessieren würde, welche Tonerzeugung nutzt ihr für das Teil? Nutzt Ihr das B4 von Native, für das es ursprünglich konzipiert war, oder nehmt ihr es einfach nur als Master-(Orgel)-Tastatur, worüber Ihr beliebige Orgelsounds aus anderen Expandern oder sogar Orgelspezifische Expander wie VK8M, Nord Electro Rack etc. ansteuert, um über Waterfall zu orgeln?
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    2.647
    Erstellt: 15.10.08   #7
    Hi -
    ich steuer damit ein Voce V5 an.
    ciao,
    Stefan
     
  8. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    11.914
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    54.001
    Erstellt: 15.10.08   #8
    Das ist doch schon mal ne Aussage. Ich vermute, Du nutzt dann auch die Bedienelemente des Voce, oder schaltest Du Programme über das Doepfer um?
     
  9. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    3.773
    Ort:
    Scheeßel
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 15.10.08   #9
    Darf ich fragen, was du als Leslie oder -ersatz benutzt?
     
  10. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    426
    Erstellt: 15.10.08   #10
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    2.647
    Erstellt: 15.10.08   #11
    Danke :-)

    Ich verwende sowohl als auch. Ich hab mein Rack auf einem Scherenstativ stehen, damit ich schnell in die Zugriegel greifen kann - aber die Preset-Tasten des D3M verwende ich auch ab und zu für die Grundsounds, die dann per Zugriegel verändert werden. Ich mach dieser Tage mal ein paar Fotos.

    ciao,
    Stefan
     
  12. gwhs

    gwhs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Regensburg
    Kekse:
    339
    Erstellt: 19.10.08   #12
    hallo!

    verwende die b4 II als klangerzeugung. mit der doepfer tastatur eine ganz ordentliche kombination... mit den doepferteilen kannst du die b4 II super ansteuern.

    nachteil ist nur der zu weite abstand zwischen den beiden manualen. ist aber bei einmanualiger loesung eh egal :)

    hab mal fotos angehängt!

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  13. michaelausS

    michaelausS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    172
    Kekse:
    84
    Erstellt: 20.10.08   #13
    Ich hab die Tastatur pur gekauft. Spielt sich gut, ist aber 'leicht gewichtet'. Könnte sein daß genau dies dir nicht liegt.
     
  14. loudpipe

    loudpipe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Prichsenstadt
    Kekse:
    176
    Erstellt: 23.10.08   #14
    das problem an der sache könnte sein, dass die tastatur eigendlich eine art allzwecktastatur sein müsste.
    bei einigen stücken brauche ich ein unteres orgelmanual, das schön zum orgeln geht, andererseits bräuchte ich die tastatur auch oft zum e-piano-spielen.
    ob die doepfer-tastatur hierfür wohl geht?
    ich denke das hängt in erster linie davon ab, wie sie sich anschlagdynamisch spielen lässt, und ob der ton schon wie bei der orgel sehr früh kommt, oder erst, wenn die taste fast unten ist.
    wenn du die tastatur hast, kannst du mir sagen, ob sie zum e-piano taugt?
     
  15. gwhs

    gwhs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Regensburg
    Kekse:
    339
    Erstellt: 23.10.08   #15
    das doepfer hat eine TP/8HO von fatar (http://fatar.com/Pages/TP_8HO.htm) verbaut. da sie anschlagdynamisch ist, koennte es also mit e-piano sounds theoretisch klappen, ist aber m.e. vielleicht ZU leicht gewichtet für e-piano.

    doepfer d3m fürs orgeln gut geeignet, die tasten müssen allerdings (im vergleich zu einer b3 o. m3) minimal tiefer gedrückt werden, bis ein ton kommt.

    wann der ton bei einem e-piano sound kommt probier ich mal aus... dann checke ich auch gleich, ob die anschlagdynamik soweit ok ist!

    aber am besten einfach selbst antesten, gerade bei tastaturen wichtig...
     
Die Seite wird geladen...

mapping