Doublebass in 4 Tagen

von medelkore, 24.06.07.

  1. medelkore

    medelkore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    26.09.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 24.06.07   #1
    He Leude!

    Bin blutiger Anfänger und hab mir von meinem Freund für ein paar Tage die Doublebass ausgeliehen. Der is nu im Urlaub und ich bräuchte nen paar Tipps ,wie ich üben kann und ob jemand nen paar Rhythmen weiss, die man in kurzer Zeit lernen kann??????

    Achja, bin Linksfüßer,falls das ne Relevanz hat und is ne Pearl TW 100 doublebass , allerdings für Rechtsfüßer....bin ja flexibel ;) !

    Ps Will mir auch eine anschaffen,hat da jemand nen paar Tipps...von wegen Marke usw?
     
  2. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 24.06.07   #2
    erstmal wärs sinnvoll alles was du mit dem linken fuß spielst,dann mit demrechten auch übst. (edit: hab vergessen das du anders gepolt bist :p )

    üben solltest du:
    paradiddel,paradiddel diddle,doublestrokes etc.

    eigentlich alles was du mit den händen übst kannst du auf die füße übertragen und dann solltest du hände,hände + füße und füße üben.

    auf der seite stickcontrol.de gibts auch noch nen db workshop

    dir sollte aber klar sein,das du in 4 tagen kaum was lernen wirst...

    zu den fußmaschinen:
    kommt auf den preis an,aber mit der pearl 122tw(nachfolger der pearl 100 tw),machst du nix falsch
    ansonsten guck mal im "alles über fußmaschinen" thread,der müsste in den faqs sein
     
  3. John "Beats"

    John "Beats" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #3
    Suchfunktion benutzen?

    Gibt doch unzählige Threads hier, bei denen Anfänger nach Tips, Übungen und nach empfehlenswerter Doppelpedale fragen.

    Damit mein post nich ganz umsonst is. :D

    Pearl Eliminator oder DW 5000 is schon was ganz schönes. ;)

    Ich habe auch erst vor kurzem angefangen Doublebass zu spielen, meine Übungen.Rechte Hand spielt Achtel auf HiHat, also mit jedem rechten Fußschlag...

    8tel: RR RR RR RR

    16tel: RLRL RLRL RLRL RLRL

    Dann einfach Füße wechseln, linke FUß trainieren, bzw. bei dir den rechten weil das ja dein schwacher Fuß sein wird.Und dann Snare auf 2 und 4, 16tel mit Händen auf Snare zum fortlaufenden Doppelpedal...

    Gruß

    P.S. thread is eigentlich unnötig
     
  4. medelkore

    medelkore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    26.09.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 24.06.07   #4
    hatte auch nich vor in 4 Tagen die Queen der Doublebass zu werden ;)
    Aber Danke für die Tipps, das is ja schonmal was.
    In den 4 Tagen möchte ich lediglich ein Gefühl für die Doublebass kriegen....
     
  5. Doug Heffernan

    Doug Heffernan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #5
    Hallo,

    blutiger Anfänger am Schlagzeug oder in Sachen Doublebass? Wenn ersteres, würde ich direkt am Anfang von einer Doppelfußmaschine abraten. Erst musst du die Grundlagen des Schlagzeug beherrschen.

    Wenn letzteres:

    Ich bin damals so vorgegangen, dass ich erstmal das hier gespielt hab:

    Snare:-------R-L-R-L-R-L-R-L
    Bassdrum:.---R-L-R-L-R-L-R-L


    Das wichtigste Gebot: LANGSAM aber dafür GENAU!!

    Das Tempo, wenn man der Meinung ist, es klappt ganz gut, langsam erhöhen.

    Damit du nicht immer dasselbe spielst (;)), kannst du auch eins von beiden Wechseln, sodass immer entgegengesetzter Fuß zur Hand ist:

    Snare:.------R-L-R-L-R-L-R-L
    Bassdrum:---L-R-L-R-L-R-L-R


    Einen Rythmus würde ich anfangs nicht spielen. Spiel diese beiden Sachen erstmal viel und wie gesagt sehr langsam und genau. Mach bitte nicht den Fehler wie viele, direkt den schnellsten Metalpart mit 32tel unterlegen zu wollen. :)

    Danach kannst du solche Übungen machen (hab den Namen vergessen. :o):

    Snare--------R-L---R-L
    Bassdrum:-------R-L----R-L

    Den ganzen Spieß in allmögliche Variationen umwandeln, kannst auch mit dem hier genug Variationen machen:

    Snare:------R-----L-R----L
    Bassdrum:-----R-L----R-L


    Ich hoffe dir geholfen zu haben...

    Gruß, Doug


    Edit: Musste was wegen der Veranschaulichung ändern...
     
  6. medelkore

    medelkore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    26.09.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 24.06.07   #6
    jo danke! Dat druck ich mir gleich aus.
    Blutiger Anfänger so oder so...naja so blutig nun mal auch wieder nicht!
    Spiel seit Ende letzten Jahres...aber bis jetzt immer nur nen paar mal kurz in der Woche,weil ich bis Freitag meine Abshckussprüfungen und viel Stress hatte....

    danke Dougie!
     
  7. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 24.06.07   #7
  8. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 24.06.07   #8
    und was genau soll das schneller machen? die schnellen singles die mit links gespielt werden sollen den fuß trainieren?
     
  9. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 25.06.07   #9
    Das würde ich gar nicht mal unbedingt sagen. Ich kenne zwar niemenden, der mit Doublebass angefangen hat, es muss aber nicht unbedingt nachteilig sein, wenn man schon Anfangs eine Doppelfußmaschine zur Verfügung hat. Wenn man erst die Grundlagen (am Set) lernt und dann die zweite Bass dazu kommt, ist das eine große Umstellung und kann unter Umständen komplizierter sein, als wenn man sie von vorne rein zur Verfügung hat.
     
  10. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 25.06.07   #10
    ich hatte auch von anfang an ein doublebasspedal. im unterricht haben wir zwar anfangs mit einem fuss gespielt, aber zuhause habe ich mit dem üben (db) auch gleich begonnen... ein fehler war es auf keinen fall. weil... was mit dem rechten gespielt werden soll kann man genau so gut auf den linken beziehen. von daher sehe ich da auch kein problem in bezug auf "anfangen mit doublebass".

    zum thema an sich hat sie ja gefragt womit sie anfangen soll um ein gefühl zu bekommen. da sind ratschläge wie paradiddle, doublestrokes erstmal fehl am platz denke ich.

    nimm dir auf jeden fall ein metronom, stelle es auf einen langsamen klick und mach folgende übungen um ein gefühl zu bekommen:

    die hand spielt immer auf 1,2,3,4 (ride)
    die snare spielt immer auf 2 und 4.

    die füssen spielen (immer im wechsel rechts links. bzw. bei dir. links recht):

    1. L R L R (immer auf 1,2,3,4)
    2. LR LR LR LR (zählzeit bei 8tel. also 1 & 2 & 3 & 4 &)
    3. LRL RLR LRL RLR (triolen also 1 & E 2 & E 3 & E 4 & E)
    4. LRLR LRLR LRLR LRLR ( 16tel 1 E & E 2 E & E ...)

    Das alles bei ganz langsamen tempo beginnen. So denke ich kommt man am besten in die materie und bekommst ein gutes gefühl für die beine und deren koordination.
     
  11. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 25.06.07   #11
    also von triolen würd ich zu beginn abraten. es ist bei den händen ja auch meisten so das erst viertel,dann achtel und dann 16tel,erst später die triolen kommen. sie mögen zwar gut zum üben sein,aber mich haben sich anfangs ziemlich überfordert mit den füßen.

    ps: ich bin auch einer der recht früh(nach 3 monaten) mit ner doppelfußmaschine angefangen hat. eigentlich is das finde ich sinnvoll,so früh wie möglich damit anzufangen.
    man lernt ja auch nich die ersten paar jahre nur mit der rechten hand zu spielen und nimmt dann irgendwann die linke dazu...
     
  12. ginger_fish

    ginger_fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    4
    Ort:
    gäln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.07   #12
    was auch ncoh wichtig ist, beim üben darauf achten, dass der linke fuß genauso laut ist wie der rechte, sonst klink es irgendwann, wenn mans dann mal kann nicht gerade so toll.

    was du auch machen kannst, ist die base-drum erstmal nur mit dem rechten fuß spielen, dann bekommst du etwas fleisch drauf^^
     
  13. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 25.06.07   #13
    1.es heißt bass drum
    2.um zu garantieren das man den rechten fuß gut genug trainiert einfach immer abwechselnd rlrl und lrlr spielen,also ich mein jetz von dem handsatz(oder nennt man das fußsatz). dann kann man db mit rechts und links als führfuß spielen und ist schonmal etwas unabhängiger

    3.nimm das bill foto raus!!!
     
  14. John "Beats"

    John "Beats" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.07   #14
    Aber bitte schnellstens! :great:
     
  15. John "Beats"

    John "Beats" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.07   #15
    Aber bitte schnellstens! :great:
     
  16. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 26.06.07   #16
    würde ich nicht. ich habe extra geschrieben das man laaangsam beginnen soll. sobald man langsam anfängt und den fuss immer auf "1 & E" spielt, sich reinhört und das ganze zu einem metronom macht ist es nicht schwerer als alles andere. die schwierigkeit kommt beim tempo. also probieren würde ich es mal.. aber ist ja jedem selbst überlassen.
     
  17. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 26.06.07   #17
    wenn du langsam anfängst,kannst du aber auch mit nem paradiddel anfangen :p
    und mit nem paradiddel trainierst du mehr bereiche als mit triolen
     
  18. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 26.06.07   #18
    :p das stimmt wohl, ABER triolen gehören zum grundgerüst. ich glaube es gibt keinen der mit parad. vor triolen anfängt. aber bevor das hier noch weiss ich wohin geht.. machs ohne troilen (nicht weitersagen: machs doch lieber mit :) )
     
  19. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 27.06.07   #19
    So schön es sein kann, ganz schnell LRLR spielen zu können, ist es m.E. auch wichtig, mit der Single-Maschine vernünftig spielen zu können. Insbesondere hat man sonst schnell es drin, zwei schnelle Schläge immer als LR zu spielen anstatt RR. Das klingt natürlich erstens anders und zweitens braucht man den linken Fuss ja teilweise auch woanders. Deshalb nicht vergessen, auch den einzelnen Fuss zu trainieren. Nicko McBrain z.B. spielt ja alles ohne DoFuMa.
     
Die Seite wird geladen...

mapping