Doublebasstraining - Krämpfe

von xeon, 13.08.05.

  1. xeon

    xeon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 13.08.05   #1
    Hi Leute!

    Ich hab shcon etwas länger ne Doublebass aber hab sie nie richtig genutzt und hab mir dann ne Iron Cobra zugelegt.
    Wirklich viel trainiert damit hab ich nicht und jetzt will meine Band in den Songs Doublebassparts einbauen aber ich bin wirklich noch total grottig im Doublebassen.

    Mein Problem ist, ich hab jahrelang immer mit der Verse auf dem Pedal gespeilt und da bekommt man keinen richtigen speed hin.

    Jetzt versuch ich mir anzugewöhnen, dass ich die Verse oben habe und somit nur mit dem Vorderfuß auf dem Pedal stehe.

    Aber wenn ich nur trainieren will weiss ich nie so richtig wie.
    Denn wenn ich langsam, also wirklich langsam spiele, dann geht das noch, aber sobald ich versuche den speed ein wenig anzuheben verkrampfe ich sofort und ich hab keinen druck mehr auf den den beiden und den füßen und kann sie auch nichtmehr richtig kontrollieren. habt ihr das phänomen am anfang auch gehabt?

    Kennt ihr gute doublebassschulen oder sonstige seiten im Internet auf dene ich nachlesen kann wie ich richtig doublebass spiele, oder erbarmt sich sogar einer von euch um mir n bissl unter die arme zu greifen, bzw. unter die füße :cool:

    Ich verzweifel manchmal fast an meinem set und nach ner halben stunde verlässt mir der wille und ich hör auf.

    Ich hoffe mal ihr könnt euch jetzt vorstellen was mein Problem ist.

    Das forum hat mir zugesagt und ich denke auch, dass ich hier ganz gut aufgehoben bin :)

    euer neuling xeon
     
  2. bichdrums

    bichdrums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 13.08.05   #2
    siehe tread heel and toe ;)
     
  3. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 13.08.05   #3
    Ich trainier gerade meinen linken Fuß und hab genau dasselbe Problem, auf der Fuß-Cowbell spiel ich heel-down (also Verse unten), das geht noch gerade nur bei Doppelschlägen gehts tierisch in die Wade. Beim Doublebass-Spiel spiel ich dann heel-up und finde es für den Anfang sehr anstrengend wenn man 16tel oder 32tel durchgehend spielt, fang vielleicht erst mal mit wenigen Db-Schlägen pro Takt an, dann kann man das Grundtempo von Anfang an etwas anheben und zwischendurch mal die Füße auf dem Pedal absetzen, das hat mir am Anfang geholfen, und dann steigerst du dich von 3er auf 5er, 7er-Gruppen, das gerade Durchballern der Db find ich eh nich sonderlich interessant. Ich folge dabei der Tomas Lang-DVD ("creative control"), find ich das beste was es für die Db gibt, sein System ist einfach nachzuvollziehen und sehr gut aufgebaut. Er kriegt auch heel-down ein phänomenales Tempo hin und wechselt teilweise nur für Akzente nach heel-up, aber frag mich nicht wie (ich nehme mal an gezieltes Krafttraining). Wenn du direkt nach 2-3 Schlägen verkrampfst hast du vielleicht zuviel Kraft benutzt und solltest versuchen lockerer zu spielen, den Fehler mach ich häufig, also leiser werden und den Fuß flach übers Pedal halten, nicht in einem steilen Winkel.

    Hier hab ich dir mal die Thomas Lang- Übungen getabbt genau in der Reihenfolge wie er sie vorgibt, ich bin auch dieser Reihenfolge nachgegangen.
     

    Anhänge:

  4. xeon

    xeon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 14.08.05   #4
    danke @ de-loused!!!
    und danke fürs tabbend!

    werd die übungen mal machen und evtl. auch über die ergebnise berichten :)
     
  5. bichdrums

    bichdrums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 14.08.05   #5
    Spielt Thomas Lnag wenn er sehr schnell spielt singles mit jedem fuß heel down oder spielt Thomas Lang nicht heel toe Technik also immer Doubles mit jedem Fuß???
     
  6. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 14.08.05   #6
    Diese angeblich wundersame Heel-toe-Technik benutzt er nicht, er spielt einfach heel-down durch (da ist ja das heftige), und das bei Einzel- wie bei Doppelschlägen, wie gesagt wechselt er machmal für Akzente nach heel-up, und manchmal spielt er auch nur heel-up (bei den ganz schnellen oder lauten Sachen). Muss man halt so wie eine Sportart trainieren, später spielt er noch paradiddles, flams und sonst noch was.....
     
  7. xeon

    xeon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 14.08.05   #7
    gibts von dem herr lang auch noch mehr übungen?

    oder was kann man sonst noch so empfehlen für DB?
     
  8. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 15.08.05   #8
    Der Herr Lang spielt alles...

    Klar.

    https://www.thomann.de/lang_thomas_creative_control_drumdvd_prodinfo.html

    Leider sind solche Lehrdvd's unverschämt teuer, dafür bekommt man aber auch ein ordentliches Programm an Übungen...

    In Ebay läuft gerad die Auktion einer Creative Control DVD.

    http://cgi.ebay.de/DVD-Thomas-Lang-...ryZ47044QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
     
  9. drummer91

    drummer91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -13
    Erstellt: 15.08.05   #9
    kauf dir ein Janus ergo doppelpedal da kannst du die trittplatten erhöhen is vll besser
    musste halt mal inn em musikhaus ausprobiern
    ich hoffe ich konnte dir helfen
    [​IMG] :)
     
  10. Dark_Cherub

    Dark_Cherub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Gerlfangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.05   #10
    Manchmal liegt es auch an deiner Haltung und deiner Sitzweise, ob du verkrampfst, ich hab den Fehler gemacht, dass ich viel zu tief gesesse habe.
    Geh auf jeden Fall sicher, dass deine Beine ungefähr einen Winkel von 90° haben, deine Hüfte aber doch etwas höher ist, als dein Knie.
     
  11. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.08.05   #11
    Wenn Du verkrampfst bist Du noch nicht schnell genug und DU versuchst, sdich zu überfordern.

    Ein Sprinter, der versucht schneller zu laufen als die Füsse konnen fällt aucxh auf die Fresse :D
    Da hilft keine erhöhte Trittplatte. Zumal die Erhöhung nur den vorderen Teil des Pedals betrifft und nicht die Ferse. Fersenerhöung gibts von DW, aber auch hier sehe ich das mehr als Geldmacherei an.

    Ich gehe jetzt mal von einer vernünftigen Sitzpositon (annähernd rechte Winkel in den Kniegelenken und der Hüfte) und einem vernünftig eingestellten Pedal aus.

    Um Krämpfe/Verkrampfungen bei Spiel zu vermeiden, hilft Dir jetzt nur noch üben. Deiner Beschreibung nach versuchst du zu sprinten, kannst aber noch nicht richtig joggen.

    Nimm dir die in den hier massenhaft vorhandenen Doppelbass-Threads Übungen vor und versuch, die in langsamem Tempo d.h. so schnell, das du sie 5 min. ohne zu verkrampfen spielen kannst. Nimm nen Metronome, um die Geschwindigkeit zu checken und, wenn Du die Möglichkeit hast, nimm es noch auf Kassette oder dergl. auf.

    Geh langsam vor, arbeite dich nach jeder sauber gespielten Einheit 5 bpms vor, kontrollier dein Spiel an Hand der Aufnahmen. Nach max. ner halben Stunde mach was anderes. VErsuch, Dinge die Du sonst mit dem rechten Fuß spielts, mit links zu spielen, üb Rudiments mit den Füßen.

    Lass dich nicht entmutigen, wenns mal nen Tag nicht läuft oder Du meinst, Du machst Rückschritte. Mach dann ne Pause und mach was ganz anders.

    Spiel während der Probe was einfaches zu dem Lied und versuch nicht, das Ding auf Teufel komm raus durchzubolzen. Das frustriert nur und bringt nix. Sag den Bandmates, das Du am üben bist und das Du das Lied in ein paar Wochen mit DB spielst.

    Grüße

    Bob
     
  12. xeon

    xeon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 15.08.05   #12
    @ bob

    ich sag ma danke für deinen konstruktiven beitrag!

    hast mir wirklich geholfen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping