Drop G auf 7saiter, welche Saitenstärke?

von Bara, 25.02.07.

  1. Bara

    Bara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.04
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.07   #1
    Hallo,

    ich überlege gerade, welche Saitenstärke ich nehmen soll für ein dropped-G-tuning auf einer 7saiter. Zur Auswahl stehen diese Sätze:

    1. 010 .013 .017 .030 .042 .052 .060
    oder
    2. 010 .013 .017 .026 .036 .046 .060

    Ich tendiere zum ersten, da mir die 46er als zweite Saite schon jetzt auf einem dropped-H-tuning zu labbrig ist (nehme momentan 010-056).

    Was meint Ihr?

    PS. Falls es jemanden interessiert: Das Tuning wird gewechselt, weil der neue Sänger für Cleanparts genau diese Stimmlage hat und ich nicht alle Lieder in den Riffs extra ändern will...
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 25.02.07   #2
    dass du dir die frage schon selbst beantwortet hast ;):D

    würd auch den ersten satz nehmen
     
  3. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.505
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    14.865
    Erstellt: 25.02.07   #3
    Ich find beide zu schlabbrig. Ich hab bloß Drop A und spielt nen 6 Saiter Satz sowie dazugekaufter 70er Saite
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 25.02.07   #4
    ich hab 56-60 in B !

    würde eher min 76-80 empfehlen
     
  5. Bara

    Bara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.04
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.07   #5
    Was haltet Ihr davon, aus einem Ami-Forum:

    D- .011
    A- .014
    F- .018
    C- .028
    G- .042
    D- .052
    G- .068


    Spielt sowas hier jemand? Klingt mir jetzt beim Lesen nach ziemlich straffen Saiten, kann aber täuschen...

    Werd wohl nicht ums Probieren herumkommen...
     
  6. StefTD

    StefTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    820
    Erstellt: 25.02.07   #6
    68 wäre mir deutlich zu dünn bei dem Tuning, vielleicht wenn du ne Baritonmensur hast aber sonst...
    60iger ist auf jedenfall bei weitem zu dünn, 70iger sollten es mindestens sein, in dem Bereich werden oft dicke Saiten genommen und für die 7te dann nochmal aus entweder nem extra Satz oder ne Basssaite genommen.
     
  7. Bara

    Bara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.04
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.07   #7
    Zu straff mag ich die Saiten aber auch nicht... Hab mir mal ein paar Varianten bestellt, notfalls kann ich auch noch eine Bass-Saite unter einen 56er Satz hauen...

    Der Unterschied von der 68er zur 70 wird doch nicht so extrem sein..? Werd sobald die Bestellung hier ist mal ein paar Varianten testen und dann posten, was ich nehme... spiele das ganze mit ner Ibanez 7321 mit Seymour Duncan (Steg) und DiMarzio (Hals) Humbuckern.
     
  8. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 26.02.07   #8
    Das kannst du echt knicken, deine Intonation wird einfach in den Keller gehen. Ich habs bei nem Kumpel erlebt und der hat schon mit Dropped-A zu kämpfen.
    Ich persönlich hab meine Bariton auf A mit nem 068er als tiefste Saite und ab und zu stimme ich auf Dropped-G und das ist wirklich die Grenze. Selbst die neue 8-Saiter von Ibanez hat auch dort ihre Grenzen, weil se auch nur 27" hat, etwas wenig finde ich, da hätten se ruhig 28" draus machen können. Noch tieferals G ist ne 28"er Mensur sinnvoll oder eben gleich 30".
    Werd mir demnächst ne 30"er holen, stimm die aber ne komplette Oktave tiefer mit nem 020-090er Satz, um eben etwas rumzubassen und verschiedene Stile zu entdecken.
     
  9. Reaper23x

    Reaper23x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Elstal
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    212
    Erstellt: 26.02.07   #9
    Bitte nicht in den falschen Hals kriegen aber mal dran gedacht nen Bass zu kaufen? Ich für meinen Teil finde A ist tief genug. Ich will mir demnächst auch nen 7-Saiter kaufen. Und ich hab einige songs mal mit A gehört und ich finde das es tiefer keinen sinn mehr macht, da kannst ja bald die Gitarre vom Bass net mehr unterscheiden. Dann gleich nen Bass an den Lead kanal hängen :).
     
  10. toki71

    toki71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    21.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 26.02.07   #10
  11. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 23.03.07   #11
    @Reaper23x:
    Der OLP MM5 mit 30" Mensur ist im Endeffekt n Gitarren-Bass bzw. so was wie n Shortscalebass...
    Drop-G ist natürlich sehr tief, aber ich finds noch für meinen Teil ganz O.K.! Es kommt auch immer ganz drauf an was man spielt, vor allem Speed kannst du damit schon irgendwie vergessen, jedoch so toolartige Patterns sind ganz ordenlich auf G...
     
Die Seite wird geladen...

mapping