Drum-Software zum selbst spielen

G

GraveWarrioR

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
11.02.06
Beiträge
25
Kekse
0
Hi Leute,

ich richte mir gerade meinen Probe-/Hobbystudioraum ein. Ich möchte Drums dann auch gerne selbst über mein altes E-Drumset einspielen.
Ich wollte jetzt auch nicht all zu viel Geld ausgeben.

Die mitgelieferten Beats und Songwritinghilfen etc sind mir also völlig egal.
Was wird also am ehesten an ein gut abgenommenes Drumset für Rock/Metal (keine übertrieben modernen/aufgeblasenen Sounds) kommen?

Ich dachte an NI Abbey Road 80s oder modern Drummer oder eben an EZdrummer. Vl käme auch noch NI Studio Drummer in Frage.
So wie ich das sehe, ist das "tolle" an EZdrummer ja eher das komponieren/finden.

Welches würdet ihr als reinen Sampleplayer denn vorziehen?

Noch eine Frage zu NI: Den Kontakt-Player kann ich als Plugin einbinden und auch Multi Out aus dem Plugin Routen? Oder gibt es für mein Szenario da irgendwelche Einschränkungen, die eine Vollversion voraussetzen?

Würd mich über ein bisschen Input dazu freuen.

Beste Grüße
Jens
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.556
Kekse
21.801
Ich würde mich an deiner Stelle nicht so auf NI-Produkte versteifen. Finde ich qualitativ jetzt nicht wirklich überragend und die Sache mit den Multiouts bei einem einzelnen Instrument in Kontakt-Instrument ist auch eher so meh...

Da würde ich eher auf die Platzhirsche setzen, da gibt's reichlich Erweiterungen, somit ist man hinsichtlich persönlicher Präferenzen deutlich flexibler. Klangbeispiele gibt's im Netz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G

GraveWarrioR

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
11.02.06
Beiträge
25
Kekse
0
Platzhirsch wär dann toontrack?
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.556
Kekse
21.801
Toontrack
XLN Audio
der dritte Große fällt mir gerade nicht ein

Weiterhin:

PerfectDrums von weiß ich gerade nicht
SlateDrums
GetGoodDrums
 
G

GraveWarrioR

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
11.02.06
Beiträge
25
Kekse
0
Ich habe NI Abbey Road Modern sehr sehr günstig bekommen und werde mir das mal in aller Ruhe anschauen.
 
kessel

kessel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.21
Registriert
26.05.12
Beiträge
178
Kekse
173
Welches ich persönlich am liebsten mag ist Fxpansion BFD3, kostet 315€ aktuell, aber bei der nächsten Sale könnte wesentlich reduziert werden. Die Sounds sind meiner Meinung nach echter als bei anderen Anbieter und es hat ziemlich gute Einstellungsmöglichkeiten für E-Drums.
 
Novik

Novik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.941
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
+1 für BFD3. ist mein Go to Sampler.


Und das Multiout Routing funktioniert zwar auch mit dem Player von Kontakt, aber Multiout ist nicht gerade elegant gelöst. Ich finde die NI Sachen klingen amtlich, aber nicht konkurrenzlos gut.

Und wenn du es nicht so aufgeblasen möchtest, wäre NI Studio Drummer die wahrscheinlich schlechteste Wahl, die du treffen kannst. Da klingt jedes der drei Kits wie über eine 120000 Watt PA im Stadion abgespielt. :D
Es ist geil, wenn du großen Konzert Sound möchtest. :)

Einfach zu handhaben besonders, wenn man mit E-Drum Kit spielen möchte, ist Slate Drums und spielt sich out of the box direkt gut, ohne das man viel rumfummeln muss. Die Deluxe Kits klingen sehr gut. Die Classic und Signature Samples sind allerdings nicht so mein Fall.

Mit EZDrummer machst du aber auch nichts verkehrt. Ist wirklich einfach zu handhaben, günstig für das Gebotene und es gibt ne Menge an Expansions die man häufig stark vergünstigt im Bundle bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben