Drum-Spuren rücken mit Cubase oder Melodyne?!

von ingoHo, 16.10.07.

?

Mit welchem Programm korregiert Ihr Temposchwankungen Eurer Takes?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 15.12.07
  1. Mit Cubase! (...dann erzählt mal wie?)

    4 Stimme(n)
    100,0%
  2. Mit Melodyne! (...sacht an - ich bin ganz Ohr!)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Mit einem anderen Programm! (...bitte schreibt mal mit welchem!)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. ingoHo

    ingoHo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 16.10.07   #1
    Hallo Leute,
    folgendes Problem habe ich für mich noch nicht befriedigend lösen können:

    Wenn ich Schalgzeugaufnahmen im Nachhinein in Cubase rücken will, weil der Drummer ab und zu ein bissel daneben liegt, zerschneide ich die Spuren und orientiere mich am Tempo-Raster auf Ebene des Arrangier-Fensters. Da ich beim Drum ja bis zu 12 Spuren parallel bearbeiten muss, kann ich ja nicht mit Hitpoints arbeiten. Elastic Audio oder die komfortable Hitpointbearbeitung fällt da ja leider wech, was bei Einzelspuren so prima funktioniert.

    Wie kann ich also mehrere Spuren absolut syncron zueinander und zu einem linearen Tempo zurecht biegen?!

    Kann man Spuren in Cubase oder Melodyne verlinken, so dass sie exakt gleich geschoben werden?

    Schönen Abend noch! - Der Ingo
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 16.10.07   #2
    Äh, vielleicht verstehe ich dich nicht richtig, aber du kannst in Cubase Spuren gruppieren. Natürlich nutzt dir das nix bei der hitpoint-Variante, aber beim händischen Schneiden allemal.
     
  3. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 17.10.07   #3
    Beim Bearbeiten mit Melodyne kannst du nur jeweils eine Spur anpassen. Das würde dein Problem also nicht lösen, es sei denn, du bearbeitest nacheinander alle 12 Spuren.
     
  4. ingoHo

    ingoHo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 17.10.07   #4
    zu Pfeife: Ja, das mit dem Gruppieren mache ich, wenn ich die Spuren von Hand rücke. Is ne feine Sache, aber Elastic Audio auf mehrere Spuren parallel anwenden zu können wäre eine noch feinere Sache... geht aber leider nicht.

    zu Clooney: Wenn ich alle 12 Spuren nacheinander bearbeite, liegen sie nicht exakt genug übereinander. Da bekommt man ganz üble Timingprobleme und Probleme wegen des Übersprechens, außerdem extreme Phasenprobleme bei den Spuren der oberen und unteren Snare-Mikros.

    Hmmm, vielleicht noch weitere Vorschläge?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping