Drums (ohne Midikeyboard) in Cubase einfügen

von User_MG, 29.07.06.

  1. User_MG

    User_MG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 29.07.06   #1
    Hallo,

    zuerst einmal: Ich habe Cubase LE käuflich erworben. Es besteht also kein Grund den Thread aufgrund Cubasebesitzes aber Cubaseunwissenheit zu schließen.

    Ich möchte mithilfe von Cubase selbst einige Tracks aufnehmen. Vorerst sollten da Bass und etwas Gitarre zu hören sein. Die Aufnahmemöglichkeiten dafür habe ich. Was ich verständlicherweiße nicht aufnehmen kann ist das Schlagzeug.

    Ich hab mich hier ein bischen eingelesen und mir LoopAzoid + Samples geholt. Das Plugin installiert und die Samples eingefügt. Wenn ich das ganze richtig verstanden habe, kann ich jetzt über eine Klaviatur die Schlagzeugsamples einfügen. Also c1 entspricht z.B. dann der Kickdrum.

    Die Cubase Bedienungsanleitung geht davon aus das man Midikeyboard, Midi-Klangerzeuger sowie Midi-Schnittstelle besitzt. Tue ich aber nicht.

    Gibt es eine Möglichkeit Cubase bzw. LoopAzoid anzusprechen ohne ein Midikeyboard zu besitzen. Möglicherweiße so ähnlich wie bei Guitar Pro die Drums programmiert werden ? Oder muss ich es mit Metronom nacheinander nachspielen ? Ist es als Nicht-Schlagzeuger machbar im Beat zu bleiben ?

    Falls nein: Reicht ein solches USB Masterkeyboard aus ? https://www.thomann.de/de/korg_k25.htm
    Wenn ich ein USB Keyboard besitze, dann spare ich mir doch die Midi-Schnittstelle ? Den Midi-Klangerzeuger aus der Cubase Bedienungsanleitung ersetze ich mit Plugins ?

    Hoffe ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten. Meine Ideen warten noch auf die Drums.

    Mfg User_MG
     
  2. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 29.07.06   #2
    Ich weiß jetzt leider nicht, ob deine Cubase Version dieses Feature besitzt, aber im normalfall kannst du Drums auch in Guitar Pro schreiben, diese dann als Midi exportieren und in Cubase importieren. Anschließend das Drum-VSTi drauf routen, gucken welche Note welcher Trommel/Becken zugeordnet ist und das Ding mit Samples füttern.

    In anderen Cubaseversionen gibt es (wenn ich micht jetzt recht erinnere) sogar einen Drumeditor, aber ein normaler Midieditor sollte doch auch in deiner Version enthalten sein. In diesem kannst du auch die Drums programmieren, so wie du es bereits angesprochen hast. Ein Midikeyboard ist dafür nicht unbedingt nötig.
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 29.07.06   #3
    Hmm also ich glaub wir hatten es schon ein paar mal mit Cubase LE und Drumeditor, und wenn ich mich recht entsinne hat LE wirklich keinen Drumeditor an Bord...es sei denn ich verdreh grad was, mein aber schon das es so ist.
     
  4. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 29.07.06   #4
    Aber einen Midi editor wird es bestimmt haben. Einfach eine Midi Spur anlegen, und dann diese editieren.
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 30.07.06   #5
    Hm ja, aber es ist schon ein wenig komfortabler mit einem Drumeditor zu arbeiten als über die "Pianotastatur"...
     
  6. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 30.07.06   #6
    Allerdings, das Gefrickel mit der Piano kann endlos nerven, aber so wies aussieht besitzt der Threadersteller ja Guitar Pro, damit gehts relativ komfortabel mit den Drums ;)
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 31.07.06   #7
    Komfortabel ist es in der Tat nicht. Aber es geht, denn man muss ja nicht den ganzen Song programmieren. Meistens reicht eine 2-taktige Sequenz, die man erst mal endlos dupliziert.

    Anschließend den Song komplett fertig machen und zum Schluss die Drums verfeinern mit Fills und was man sonst noch so braucht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping