Dunlop Plektren

MuMan

MuMan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.06
Mitglied seit
23.08.03
Beiträge
717
Kekse
17
Ort
Fulda [Hessen]
Hi!

Habe mal eine Frage zu einigen Dunlop Plektren, da mir diese schon empfohlen wurden.

Habe bei Ebay vier verschiedene Sorten gesehen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2366943550&category=46682

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2366943439&category=46682

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2366945062&category=46682

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2366942566&category=46682

mit teils unterschiedlichen Dicken. Welche von den vier Pleksorten hat denn die beste Qualität? Welche kennt ihr und habt ihr schon eigene Erfahrung damit gemacht?

Es heißt ja Dunlop Plektren seien unzerbrechlich...

freu mich über jede antwort,
mfg MuMan :)
 
LennyNero

LennyNero

HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Mitglied seit
02.12.03
Beiträge
17.537
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Ich spiele Dunlop Nylons 0.60er... aber auch hier musst du ganz alleine herausfinden welche dir am besten liegen, bzw welche zu deinem Sound passen (ein Kollege von mir kommt mit meinen duennen Picks gar nciht zurecht, ich mit den noch duenneren auch nicht).

Gehe in den Laden vor Ort, kaufe dir verschiedene Sorten und teste sie an.

Zerbrochen ist mir auch noch keinss, aber heruntergespielt doch schon so einige (ausserdemm kann man nie genug Picks haben ;) )
 
Explorer

Explorer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.07
Mitglied seit
13.10.03
Beiträge
564
Kekse
16
Ort
Schweiz
also ich spiel verschiedenen Dunlop Plättchen. Die normalen 1.00 mm (schwarze), die find ich echt genial. Dann hab ich noch 1.000 mm und 1.5 mm so special dinger, weiss mit nem affenkopf drauf...oder sonstige motive...keine ahnung mehr, wie die heissen. Sie super, nur leider kannste son plättchen nach ca. 2 stundigem spielen wegschmeissen....
 
MuMan

MuMan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.06
Mitglied seit
23.08.03
Beiträge
717
Kekse
17
Ort
Fulda [Hessen]
gut...also verschleiß haben alle plektren wie sich das so anhört?!
naja ich werde mal einen packen kaufen, aber ich denke 1mm ist zu dick. wenn ich im moment mit medium spiele.
hat sonst jemand erfahrungen mit den genannten dunlop sorten?
 
C

cyeborg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.11
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
180
Kekse
0
Hey was ein Zufall, das durchsichtige "Stubby" ist zur Zeit mein absolutes Lieblingsplek - scharfer Sound durch die spitze Spitze (was ein Satz....) - findeste nur nie wieder wenn du's weggelegt hast oder es dir runterfällt (weil durchsichtig, kann sich klasse tarnen ;) )

Von den "Tortex" hab ich ne ganze Sammlung, alle in unterschiedlichen Farben/Stärken. Gefallen mir aber nicht ganz so gut, weil die Kanten nicht abgerundet sind sondern kantig (mann, schon wieder so ein Wortspiel) - bei mir führts dazu daß ich mehr an den Saiten "reisse" als sanft darüber zu streichen.

Die "Jazz II" kenn ich nicht, sehen aber gut aus :)
Ich hab noch ein rotes "Jazz III", aber mit abgerundeter Spitze - ziemlich dick, gibt aber einen schönen weichen Sound.
 
Ray

Ray

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
MuMan schrieb:
Hi!

Habe mal eine Frage zu einigen Dunlop Plektren, da mir diese schon empfohlen wurden.

mit teils unterschiedlichen Dicken. Welche von den vier Pleksorten hat denn die beste Qualität? Welche kennt ihr und habt ihr schon eigene Erfahrung damit gemacht?

Es heißt ja Dunlop Plektren seien unzerbrechlich...


Völlig subjektiv. Die fetten Jazz-Picks sind ne ziemlich spezielle Sache. Weder gut noch schlecht, kommt drauf an, ob du sowas magst.

Die Tortex sind so ne Art Standard, ob dir 73 mm zusagt, ist wieder rein subjektiv. Die gibts in ziemlich vielen Stärken.

Zudem gibts diese Teile von fast allen Firmen, ich persönlich ziehe die annähernd bauglichen progrips von d'Andera vor, die erzugen imho weniger Nebengeräusche. Die gibts auch in diversen Stärken, je anch Zweck und Sound brauch ich alle.

Die durchsichtigen sind auch wieder ziemlich speziell, wers mag, ok.

Ich mag Metall und Stein, was 9 von 10 Leuten zum Kotzen finden.

Was die Dicke angeht, kannste auch nix sagen, denn 7 mm Dunlop Nylon ist ganz anders als 7mm Dunlop Tortex und das wieder anders als 7mm Hartplastik und das wieder anders als 7mm Metall.

Einige Materialien sind haltbarer als andere (Metall, Stein, sehr harte Kunststoffe etc), aber auch das ist kein Qualitätsmerkmal. Gibt Leute, die wollen grade, dass sich ein Plektum scharf abschleift. Wer auf Celluloid steht, nimmt auch ein Titan-Pick (unkaputtbar) net geschenkt.

Bei Piks gilt: ausprobieren. Material, Dicke, Form, Sound.....alles individuell.
 
MuMan

MuMan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.06
Mitglied seit
23.08.03
Beiträge
717
Kekse
17
Ort
Fulda [Hessen]
hmm...die stubby gefallen mir auch sehr gut :D
wärn vielleicht mal einen kauf wert ;)

@ray: gut hast recht. wollte das nur gerne mal wissen, da die pleks die ich im moment habe (von geipel, medium) recht schnell verschleißen, un ob das bei dunlop genauso ist....aber das hat sich ja jetzt erledigt :)
 
L

Larry_Croft

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.10
Mitglied seit
03.10.03
Beiträge
1.215
Kekse
0
Ort
NRW
das is geschmackssache...ich spiel am liebsten die gelben, wobei die hier im musikladen 50cent kosten, von daher würd sich das net lohnen die für 4,50 + versand zu kaufen
 
R

RockGuerilla

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.14
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
41
Kekse
0
MuMan schrieb:
hmm...die stubby gefallen mir auch sehr gut :D
wärn vielleicht mal einen kauf wert ;)

ich spiel big stubbys 2.00 mm und kann die nur weiter empfehlen
 
Ray

Ray

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
MuMan schrieb:
hmm...die stubby gefallen mir auch sehr gut :D
wärn vielleicht mal einen kauf wert ;)

Grapsch einfach in die Kiste und probier rum.

Son Tortex (oder baugleich) ist auf alle Fälle ein test wert, dann die Nylons (ganz anderer Soudn und bei gleicher Dicke biegbarer), dann vielleicht noch was sehr hartes.

Persönlicher Tip: d'Andrea Jetex. auch bei nassen Händen rutschfest, dazu wenig Anschlaggeräusche.
 
Dreshmaker

Dreshmaker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.20
Mitglied seit
03.12.03
Beiträge
1.905
Kekse
140
Ort
Teneriffa
ich spiel dir Jazz III
 
MuMan

MuMan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.06
Mitglied seit
23.08.03
Beiträge
717
Kekse
17
Ort
Fulda [Hessen]
Larry_Croft schrieb:
das is geschmackssache...ich spiel am liebsten die gelben, wobei die hier im musikladen 50cent kosten, von daher würd sich das net lohnen die für 4,50 + versand zu kaufen

alles ne sache von bequemlichkeit, ich müsste deshalb extra in die stadt fahrn, den versteckten musikladen suchen und hoffen dass die das zeug auch da haben. von daher mach ichs lieber über ebay ;)
 
W

W-I-Z-O

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.11.04
Mitglied seit
04.12.03
Beiträge
120
Kekse
0
Ich spiel mit Nylon 1.0 oder 0.76mm.
Ich hab zwar auch 0.6mm aber mit denen kann ich nix anfangern.
kaputtgemacht hab ich auch noch keins, aber verloren :) .
 
C

cyeborg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.11
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
180
Kekse
0
@RockGuerilla

sind das die mit der runden Vertiefung in der Mitte ? Komm ich überhaupt nicht mit zurecht, weil man die nur auf eine Art halten kann, und zwar mit den Fingern in den Vertiefungen.......
Vielleicht hab ich auch nur krüppelige Hände ;)
 
Loomis

Loomis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.20
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.836
Kekse
1.908
Ort
Mountains of Madness
Firma: Pickboy -> die schwarzen mit dem Hanfblatt, 1mm

Sind für mich bisher die besten Picks, von der Griffigkeit und Spielbarkeit. Und sie nutzen sich (verhältnismäßig) kaum ab.

Find ich auf jeden Fall besser wie die Dunlop Tortex. Wobei die auch gut sind, sie sind mir aber zu glatt. Rutschen immer weg. ;)
Ich mach da dann wie Dimebag Darrell mit dem scharfen Gegenstand ein tiefes Kreuz rein, dann gehts besser.
 
Ray

Ray

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
MuMan schrieb:
Larry_Croft schrieb:
das is geschmackssache...ich spiel am liebsten die gelben, wobei die hier im musikladen 50cent kosten, von daher würd sich das net lohnen die für 4,50 + versand zu kaufen

alles ne sache von bequemlichkeit, ich müsste deshalb extra in die stadt fahrn, den versteckten musikladen suchen und hoffen dass die das zeug auch da haben. von daher mach ichs lieber über ebay ;)


Dann geh doch mal auf

http://www.tone-toys.de/de/Picks.html

Linke Spalte die Hersteller, da steht ne Menge schon mal. In den Untermenues dann wieder Infos zu den einzelnen Pick-Typen.

Bringt vielleicht mehr als individuelle Tips von den Spielern hier. (inkl. meiner eigenen Tips :) )
 
C

cyeborg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.11
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
180
Kekse
0
also ich kauf nicht gezielt Pleks, sondern immer wenn ich am Musikladen vorbeikomm dann schau ich in die Bonbon-Kiste und nimm mir ein paar mit die dann Zuhause ausprobiert werden.

die schwarzen mit dem Hanfblatt hab ich auch, eignen sich aber eher für die härtere Gangart um richtig in die Saiten zu dreschen :twisted:
 
Ray

Ray

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Loomis schrieb:
Firma: Pickboy -> die schwarzen mit dem Hanfblatt, 1mm

Sind für mich bisher die besten Picks, von der Griffigkeit und Spielbarkeit. Und sie nutzen sich (verhältnismäßig) kaum ab.

Die hab ich in blau hier rumliegen. Das hanfblatt ist echt gut zum nicht-wegrutschen. Und stabil sind sie auch.

Dafür halt recht hart im Vergleich mit Nylons. Und machen mehr Nebengeräusche.

Aber alleine fürs hanfblatt schon des Kaufens wert :twisted:
 
W

W-I-Z-O

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.11.04
Mitglied seit
04.12.03
Beiträge
120
Kekse
0
Ich kenn einen, der erhitzt seine wenn se rutschen, dann macht er kleine Löcher rein, dann rutschen se nich mehr. :rolleyes:
 
C

cyeborg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.11
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
180
Kekse
0
noch was zu den durchsichtigen "Stubby's" : ich finde die relativ glatt, also wenn du zu Schweisshänden neigst dann könnten die leicht wegrutschen - auch weil die ziemlich klein sind...

ach ja, hab ich schon gesagt daß man die nie wiederfindet ? :D
ist bei mir schon fast ein Sport ...... die Suche nach dem durchsichtigen Plek......
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben