Dyn. Mikrofon an unsymetrischen Eingang

  • Ersteller LeoZauberfloh
  • Erstellt am
L
LeoZauberfloh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.13
Registriert
29.07.08
Beiträge
6
Kekse
0
Hi Leute,

wenn ich nun ein dynamisches Mikrofon an dem unsymetrischen Eingang des D/A-Wandlers anschließen will, empfiehlt sich dann eine DI-Box, um das ankommende Sigal zu desymetrieren? Oder sollte ich ganz einfach mit einem XLR auf Mono-Klinke in den Eingang des Wandlers gehen? Wie verhält es sich bei einer aktiven DI-Box, kann die gegebenenfalls auch "rückwärts" betrieben werden?

Beste Grüße,

Flo
 
Eigenschaft
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.015
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
Du kannst Problemlos mit dem Mikro an den unsymetrischen Eingang gehen - aber einen Pre-Amp sollte schon noch vor dem A/D-Wandler sein - sonst wird der Pegel des Mikros nicht ausreichen.
 
L
LeoZauberfloh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.13
Registriert
29.07.08
Beiträge
6
Kekse
0
Stimmt ein Pre-Amp ist natürlich besser! Aber anstatt ohne Pre-Amp den Rest vom Signal herauszuwürgen, wollte ich den Sound durch eine aktive DI-Boxen etwas anheizen. Das müsste doch auf herkömmliche Anschlussweise funktionieren, nicht wahr?
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.015
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
eine DI-Box 'heizt' da gar nichts an - die ist dafür gedacht asymmetrische in symmetrische Signale zu wandeln und meist auch als Signal-Splitter zu dienen.

Wenn Du eine vernünftige Aufnahme machen willst, dann brauchst Du für Mikrofone einen Vorverstärker.
Hast Du vielleicht ein Mischpult, dann kannst Du das als Pre-Amp nutzen?
 
L
LeoZauberfloh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.13
Registriert
29.07.08
Beiträge
6
Kekse
0
So langsam leuchtet mir auch ein, dass ich ohne Pre-Amp nicht weiterkomme.
Ich plane die Anschaffung eines SM PRO AUDIO PR 8 E 8-kanligen Mikrofonvorverstärkers. Von den symetrischen Ausgängen gedenke ich dann ganz einfach mit Mono-Klinken auf die unsymetrischen Eingänge meines Wandlers zu patchen. So wär's doch okay, oder?
 
L
LeoZauberfloh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.13
Registriert
29.07.08
Beiträge
6
Kekse
0
Danke!
Ich lasse wieder von mir hören!

Flo
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben