Dynacord Röhrenamp kratzt

  • Ersteller hansenolli
  • Erstellt am

H
hansenolli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.12
Registriert
26.11.10
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo erst mal ,
mein Name ist Oliver , bin neu hier !
Bin durch zufall beim googeln auf das Musikerboard gestossen weil ich hier was Röhrentechnisches über Dynacord Amps gelesen hab.
Zu meinem Problem:
Ich besitze seit 25 Jahren einen Dynacord Röhrenamp der Vormals in einer Combo steckte.Hab ich damals nur das Innenleben gekauft,lief bis vor kurzem super.
Jetzt macht sich ab und zu ein kratzen bemerkbar (ziemlich laut) das nur auftritt wenn ich mit meinem Instrument
spiele.Ein leichtes Klopfen auf die Vorröhre ECC83 lässt das ganze für ca. 10 Minuten verschwinden.Zeit für 3 schnelle
Songs.Aber nicht die echte Lösung.
Mein Besuch beim Schrauber meines Vertrauens brachte mir ein gereinigtes Gerät und 20,00€ kosten , mit dem Hinweis "ist halt alt".Das Geräusch kam trotzdem wieder weil er(mein vertrauens-Schrauber) sich warscheinlich nicht die ca. 10 Minuten nahm um das Kratzen zu erkennen.
Amp aus dem Gehäuse geschraubt , und auf meinem Arbeitstisch mit guter Beleuchtung.Sieht halt wirklich alles
ziemlich alt aus.Aber konte jetzt nichts schlimmes entdecken.Berühre ich allerdings mit einem Holzstäbchen eine ECC83 nach unten , und die Platine bewegt sich minimal, ist das kratzen weg.Nach 10 Minuten wieder da.
Wer weiss was ich mal versuchen könnte.Habe auch Fotos des Amps!

bis dann oli:gruebel:
 
Eigenschaft
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.06.22
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.015
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
/orakelmodus/

oxidierte Kontakte an der Röhre oder im Sockel - sauber machen mit Kontaktspray
'kalte' Lötstelle am Sockel durch die ständige thermische Belastung - alle Lötstellen nachlöten
Haarriss einer Leiterbahn (eher unwahrscheinlich) - mit starker Lupe anschauen und ggf. den Riss mit Lötzinn überbrücken

/**/
 
H
hansenolli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.12
Registriert
26.11.10
Beiträge
5
Kekse
0
Gestern 1std vor Amp gesessen ,
kein kratzen kein brummen. RRRRRRR :(
wahrscheinlich wenn ich wieder spiel nach 10 Min. Kraaaaaatz
werd mal alles nochmal reinigen und fertig.
 
G
GenerischerNutzendennamen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
19.05.22
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo ihr Lieben,
mein erster Beitrag im Forum um dieses Gespräch mal wieder (hoffentlich) aufleben zu lassen. Habe mir vor Kurzem einen Dynacord DC100 gekauft, die erste Stunde spielen verlief einwandfrei. Danach stellte sich dieses widerliche unregelmäßige Kratzen ein; es ist sogar schon leiser geworden, dennoch störts!
Anders als oben beschrieben, tritt es aber unabhängig von angeschlossenen Instrumenten auf. Bevor ich Laie hier an irgendetwas rumruttel und mir einen Schlag sondergleich hole, wollte ich lieber die Expert:innen fragen. Habt ihr einen heißen Tipp für mich, was ich da machen kann? Ich wohne nahe Frankfurt a.M., hier soll es in der Gegend ja ansonsten auch fachkundige Leute geben, die sich Leslie-Klone anschauen - das wäre dann der andere Weg.

Vielen Dank und Liebe Grüße!


(Man hört es eher am Ende gut)
 
mikroguenni
  • Gelöscht von Basselch
  • Grund: off topic - bitte am Thema bleiben. MfG. Basselch
G
  • Gelöscht von Basselch
  • Grund: off topic - bitte am Thema bleiben. MfG. Basselch
Rostl
  • Gelöscht von Basselch
  • Grund: off topic - bitte am Thema bleiben. MfG. Basselch
HIFI-KILLER
HIFI-KILLER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
05.05.20
Beiträge
458
Kekse
731
Ort
Odenwald
ich hör nix vom kratzen, nur klackern! ob vom anp oder die bewegung klackern is mir unklar
so frei raus würde ich erst mal auf elkofeinschluss tippen
 
G
GenerischerNutzendennamen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
19.05.22
Beiträge
5
Kekse
0
Lieben Dank für deine Antwort! Ich habe das Ganze mal ein bisschen weiter beobachtet. Wenn ich meinen Computer (dickes Netzteil) und meinen Schallplattenspieler & Verstärker am Laufen habe, wird das Kratzgeräusch deutlich präsenter und konstanter. Wenn ich beides aus habe, läuft er komplett fehlerfrei. Was könnte da das Problem am Dynacord sein? Eingrenzen und dem ganzen Bums langsam näher kommen, beruhigt mich aber auf jeden Fall, dass ich prinzipiell spielen kann, die Kiste läuft jetzt auch nicht unentwegt, es ließe sich ertragen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HIFI-KILLER
HIFI-KILLER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
05.05.20
Beiträge
458
Kekse
731
Ort
Odenwald
könte an der Netzverkabelung ligen
wenner aleine funktioniert.
Stecker und StecKdosen mal tauschen und oder andere Hauptsteckdose.
das is eventuell irgendwo ziemlich kontaktschwach
vermutlich


Gute Fehlerbeschribung !
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
GenerischerNutzendennamen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
19.05.22
Beiträge
5
Kekse
0
Das ist doch ein super Hinweis, vielen Dank!! Ich wohne nun mal auch in einem Altbau, wenn sie überhaupt mal etwas an der Elektrik gemacht haben...naja so wie ich die beiden kenne ists zumindest zu bezweifeln. :D
Ich telefoniere später mit einem meiner Onkels, der hat mir vor Ewigkeiten in der alten Wohnung für Plattenspieler und Verstärker alles ausgemessen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben