Dynamisches Mikrofon: Eingangspegel zu niedrig?!

von -guitar-ape-, 26.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. -guitar-ape-

    -guitar-ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.10
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Erkheim
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.10   #1
    Hallo Leute,

    wir machen mit unserer Band momentan Aufnahmen für die erste Demo in unserem Proberaum.
    Inzwischen sind wir mit den Schlagzeugaufnahmen fertig und wollen nun zur Gitarrenaufnahme übergehen. (Schlagzeug hat bisher problemlos funktioniert: overheads waren auch dynamisch aber ein billig bundle)
    Diese wollen wir mithilfe eines Shure SM57 LC bewerkstelligen, doch bei den ersten Versuchen kam ein sehr niedriges Signal in Cubase an,
    das ich mir nicht erklären kann.


    Ich nutz ein Alesis IO|26 und Cubase LE 4. Ich habs bereits mit und ohne Phantomspeisung probiert, obwohl ein dynamisches Mikrofon, wie das sm57 eines ist, doch garkeine benötigt?

    Auch wenn ich den Gain am Interface voll aufdrehe und die Skala rot anschlägt kommt im Cubase nur eine prall gefüllte Wurst heraus, mit schockierend geringem Maximalpegel.

    Zur Einstellung in Cubase: Die Vst-Verbindung wurde auf Mono konfiguriert.

    Mfg
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    12.098
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    55.296
    Erstellt: 26.07.10   #2
    Hallo,

    nein, das SM57 benötigt definitiv keine Phantomspeisung. Die üblichen Kabel-wechsel-Dich-Spielchen habt ihr schon durch? Ganz zu Anfang: Ist im Cubase auch wirklich der richtige Eingang aktiviert? Dann: Anderes Mikro am gleichen Kabel und gleichen Kanal. Anderes Mikrofon an anderem Kabel am gleichen Kanal. Dann das SM 57 mit anderem Kabel am gleichen Kanal usw., bis ihr den Fehler eingekreist habt.
    Wenn es am Schlagzeug mehrkanalig mit anderen Mics funktioniert hat, käme hier als erste Diagnose ein Kabelbruch oder Mikrofondefekt in Frage, wenn die Kanalzuweisung im Cubase korrekt ist.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. The Bazzman

    The Bazzman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    4.12.17
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Kennt doch eh kein Mensch
    Kekse:
    163
    Erstellt: 27.07.10   #3
    Hallo,
    die Micpreamps beim Alesis sind meiner Meinung nach nicht wirklich gut. Ich hab das gleiche und muss bei dynamischen Mics auch immer extrem aufdrehen. Anfangs passiert auch bei mir immer nichts und wenn du den Regler schon fast voll aufgedreht hast, dann ist es wirklich eine exrteme Feineinstellung, damit es nicht zu laut wird...

    Lg
    The Bazzman
     
mapping