E-Geigen von Thomann wirklich spielfertig?

von Berlinist, 16.04.18.

  1. Berlinist

    Berlinist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.13
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    91
    Erstellt: 16.04.18   #1
    Hi zusammen,

    früher musste man mit E-Geigen ja meist zum Geigenbauer. Ist das bei Thomann immer noch so? Mittlerweile haben die ja eigene Geigenbauer, die angeblich die E-Geigen spielfertig machen?


    Viele Grüße


    Berlinist
     
  2. robbert

    robbert HCA-Geige HCA

    Im Board seit:
    06.06.13
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    751
    Ort:
    14000 D
    Zustimmungen:
    6.531
    Kekse:
    24.442
    Erstellt: 16.04.18   #2
    Hallo Fast-Nachbar!

    Ich rufe mal einen Insider. @fiddle müsste dir deine Frage beantworten können.
    Welche E-Geige soll es denn werden?
     
  3. Berlinist

    Berlinist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.13
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    91
    Erstellt: 16.04.18   #3
    Hallo zurück!

    Ein genaues Modell hab ich mir noch nicht ausgesucht. Ich wollte vorab zunächst schauen, ob es überhaupt sinnvoll wäre, ich beim großen T sowas zu bestellen.

    Ein Modell für den Hausgebrauch sollte es tun, da ich keine großen Ambitionen damit habe. Ein Modelling-Amp von der E-Gitarre ist vorhanden (Fender Mustang GT). Und eine echte Bratsche auch, aber da gibt es wohl keine günstigen E-Modelle ;-)

    Grüße aus Prenzlberg
     
  4. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.309
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.537
    Kekse:
    49.702
    Erstellt: 17.04.18 um 02:44 Uhr   #4
    Es steht zumindest hier dieser Satz:
    "Selbstverständlich wird jedes Instrument in einer eigenen Streicherwerkstatt geprüft, eingestellt und gestimmt, bevor es unser Haus verlässt. Dennoch gewähren wir Ihnen auch hier auf alle Instrumente unsere 30-tägige Money-Back-Garantie sowie 3 Jahre Garantie."
    Insofern müssten auch die E-Geigen eingestellt und geprüft werden.
    ...wie gründlich dieser Service jedoch gemacht werden kann angesichts des geringen Instrumenten-Preises, steht auf einem anderen Blatt...
     
  5. Kylwalda

    Kylwalda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    21.04.18
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    4.635
    Erstellt: 17.04.18 um 07:16 Uhr   #5
    Als ich im vorvergangenen Jahr die HBV 840 bestellt hatte, war die erstmal so spielfertig. Saitenlage war vielleicht etwas hoch, aber eigentlich noch okay. Kein Fall für den Geigenbauer. Zumal ich eh dran basteln wollte und für den Preis...bin ich sehr zufrieden mit meinem "Schätzchen". Manche bemängeln, dass herkömmliche Kinnhalter nicht passen…aber mein Gott, da setzt man halt etwas mehr Kork auf die Bügel der Kinnhalterklemmen, um den persönlich passenden Kinnhalter verwenden zu können, oder baut gleich die neuen Klemmen an den alten Kinnhalter.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.854
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    3.187
    Kekse:
    59.876
    Erstellt: 17.04.18 um 07:40 Uhr   #6
    Die akkustischen Kindergeigen, die ich beim T bestellt habe, waren beide absolut spielfertig - kein Grund zur Beanstandung! Wenn die E-Geigen auch so angeguckt werden :great:
     
  7. Berlinist

    Berlinist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.13
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    91
    Erstellt: 17.04.18 um 09:50 Uhr   #7
    Vielen Dank Euch allen! Das waren genau die Infos, die ich gesucht hatte. Den zitierten Satz auf der Thomann-Website hatte ich schon gelesen, aber man weiß ja nie, ob es stimmt.

    Dann schaue ich mal in die E-Geigen-Review-Threads. Die HBV 990 und 840 scheinen ja im günstigen Preissegment recht gut zu sein.
     
  8. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    4.865
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.558
    Kekse:
    34.060
    Erstellt: 17.04.18 um 11:09 Uhr   #8
    Hatte mir vor ca. 2 Jahren die HBV840 nochmal gekauft und die war im Grunde auch gleich spielfertig. Hab sie aber trotzdem nach meinem Geschmack modifiziert (Steg ein bißchen abgeschliffen für eine tiefere Saitenlage, Wittner Saitenhalter, andere Saiten, anderer Bogen, anderes Kolo). Beim Kinnhalter habe ich mir kürzere Stäbe gekauft und dickeren Kork druntergestopft, bin aber nun auf ein Modell für 1/2 Geige umgestiegen. Ist zwar mini, aber ich hab ja eh einen kleinen Kiefer und es tut was es tun soll: Geige fällt mir nicht mehr von der Schulter und erwürgt werde ich vom Kinnhalter auch nicht mehr.
     
Die Seite wird geladen...

mapping