E-Gitarre -> Bass Head -> Guitar Speaker

  • Ersteller VoodooChild
  • Erstellt am
VoodooChild
VoodooChild
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.19
Registriert
15.03.08
Beiträge
71
Kekse
52
Hallo,

mir wurde leider mien Gitarren Head geklaut.
Habe noch ein paar gigs, meint ihr es schadet meiner Box (12er Mesa Boogie 8 Ohm) wenn ich die Gitarre an einen Bassamp anschliesse?

Danke!
 
Eigenschaft
 
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.204
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
ich denke schon, da der Speaker die tiefen Frequenzen nicht gut ab haben kann... Falls ihr bei den Gigs mit anderen Bands spielt, frag ob du deren Top benutzen kannst...
 
Charvelniklas
Charvelniklas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.574
Kekse
3.398
Ort
Braunschweig
Die Frage kann ich nich beantworten, aber: Mein Beileid! Das is ja total uncool :(
 
cobhc999
cobhc999
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.17
Registriert
05.06.08
Beiträge
922
Kekse
3.936
Ort
Baden - Schweiz
So wie ich das verstehe, möchte er ja immer noch Gitarre über die Box spielen. Wieso sollten deshalb plötzlich enorm tiefe Fruequenzen durchkommen? Ein Bassamp hat genau so Bass-, Mitten und Höhenregler. Alsi ich sehe kein Problem darin. Wird wohl aber eher suboptimal klingen.

Mein Beileid! So etwas nervt tierisch!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
James_Cooper
James_Cooper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
08.03.10
Beiträge
4.007
Kekse
6.313
Ort
Idar-Oberstein
Ich würd eher versuchen mir nen Head von ner anderen Band zu leihen, weil berrauschend wird das sicher nicht klingen.
 
Ruhr2010
Ruhr2010
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.811
Kekse
29.770
Das funktioniert so. Allerdings solltest Du ein bisschen aufpassen, die Leistung eines Bassamps liegt ja meist deutlich höher als die des Gitarrenverstärkers.

Wie es klingt können wir nicht beurteilen, da Du uns nicht mitgeteilt hast, um welche Geräte es geht. Die Klangformung durch den Gitarrenamp wird da schon fehlen.
Falls Du noch einen Preamp / Multi-FX hast könntest Du damit auch in den Effekt-Return des Bassamp gehen, um nur dessen Endstufe zu nutzen. Klingt dann ein bisschen mehr nach Gitarre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.204
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Das funktioniert so. Allerdings solltest Du ein bisschen aufpassen, die Leistung eines Bassamps liegt ja meist deutlich höher als die des Gitarrenverstärkers.

Wie es klingt können wir nicht beurteilen, da Du uns nicht mitgeteilt hast, um welche Geräte es geht. Die Klangformung durch den Gitarrenamp wird da schon fehlen.
Falls Du noch einen Preamp / Multi-FX hast könntest Du damit auch in den Effekt-Return des Bassamp gehen, um nur dessen Endstufe zu nutzen. Klingt dann ein bisschen mehr nach Gitarre.

Oder du gehst mit dem Board/Preamp direkt ins Mischpult und bekommst deinen Sound aus dem Monitor, falls ihr sowas bei euren Gigs habt ;)
 
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
ich denke schon, da der Speaker die tiefen Frequenzen nicht gut ab haben kann...
Wo sollen die Frequenzen den herkommen - er spielt ja trotzdem noch mit einer normalen Gitarre. Halbwissen ist gefährlich.


Technisch ist das überhaupt kein Problem (vorausgesetzt die Impedanz passt, und die Leistung des Tops wird nicht derart ausgenutzt, dass sie den Lautsprecher überfordert).


Ein Bassverstärker ist allerdings ein wenig anders aufgebaut, besonders die Vorstufe und das Tonestack, also der EQ sind auf den doch gänzlich anderen Sound eines Basses ausgelegt (von einem Bass erwartet man nunmal kein fettes Brett).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.204
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Wo sollen die Frequenzen den herkommen - er spielt ja trotzdem noch mit einer normalen Gitarre. Halbwissen ist gefährlich.


Technisch ist das überhaupt kein Problem (vorausgesetzt die Impedanz passt, und die Leistung des Tops wird nicht derart ausgenutzt, dass sie den Lautsprecher überfordert).


Ein Bassverstärker ist allerdings ein wenig anders aufgebaut, besonders die Vorstufe und das Tonestack, also der EQ sind auf den doch gänzlich anderen Sound eines Basses ausgelegt (von einem Bass erwartet man nunmal kein fettes Brett).
jou, gefährliches halbwissen?!
Gefährlich wäre zu sagen, das das ohne irgendwelchen Aufwand ( impedanz und Leistung anpassen etc) passt!
Aber man kann es machen... Ich Idiot :D Fender Bassman und Marshall JCM800 Super Bass, werdeb auch von Gitarristen geschätzt :)
Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
OneStone
OneStone
HCA Röhrenamps
HCA
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
02.01.06
Beiträge
6.238
Kekse
44.139
Ort
Nähe München
Wo sollen die Frequenzen den herkommen - er spielt ja trotzdem noch mit einer normalen Gitarre. Halbwissen ist gefährlich.

und

Ein Bassverstärker ist allerdings ein wenig anders aufgebaut, besonders die Vorstufe und das Tonestack, also der EQ sind auf den doch gänzlich anderen Sound eines Basses ausgelegt (von einem Bass erwartet man nunmal kein fettes Brett).

widersprechen sich in gewissem Maße.

Die meisten Gitarrenverstärker machen "untenrum" relativ wenig Schub, ganz im Gegensatz zu einem Bassverstärker.

Das kann dazu führen, dass im Tieftonbereich (Grundtonbereich) - besonders bei tieferer Stimmung - zuviel Energie vorhanden ist und die Lautsprecher irgendwann den Dienst quittieren.

Aber üblicherweise haben auch Bass-Amps einen EQ (meist einen deutlich besseren als die üblichen Gitarrenverstärker) und mit diesem kann man den Frequenzgang passend hinbiegen.

Bei den allermeisten Bassverstärkern dürfte aber keine Zerrfunktion vorhanden sein bzw diese dürfte mit Gitarre eher problematisch klingen.

Falls dein Bassverstärker ein alter Marshall Superbass oder sowas ist, dann steht da vor dir ohnehin ein Gitarrenverstärker mit einem (!) Bauteil Unterschied. Sowas würde ich einfach so benutzen, bei den moderneren Kisten musst du halt schauen.

Aber: Mit Hirn benutzt, geht da nix kaputt.

MfG Stephan
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
M
mezzanine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.13
Registriert
23.12.10
Beiträge
131
Kekse
651
Was war des denn für ein Top?
Welche Musikrichtung spielt ihr, und was brauchst du für einen Sound? Vielleicht kann dir jemand aushelfen? Solltest in Köln auftreten, könnt ich dir mit nem Amp aushelfen, sofern das mit der Musikrichtung passt.

Gruß Phil
 
VoodooChild
VoodooChild
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.19
Registriert
15.03.08
Beiträge
71
Kekse
52
Erst mal vielen dank für die ganzen Antworten.
Ich spiele 99% des Abends nur rhythmus und clean sound auf einer hollow body Jazzgitarre.
Solos spiele ich eigentlich nie aber wenn dann auch clean, nur eben lauter :).
Mein head den ich davor benutzt habe war ein Fender Jazzmaster Ultralight.

EDIT: ach ja wir spielen so james brown artigen funk.
Der Bass head ist der Glockenklang Blue Soul (das neue class D ding).
Normal bin ich ja auch bassist, aber davon braucht man normalerweise immer nur einen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben