E-Gitarre klingt durch Amp schief - welchen Verstärker kaufen?

von Pablo499, 10.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Pablo499

    Pablo499 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.19
    Zuletzt hier:
    19.08.19
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.08.19   #1
    Hey Leute,

    normalerweise spiele ich hauptsächlich Westerngitarre mit meinem Akustik Amp Fishman Loudbox Mini.
    In letzter Zeit habe ich aber auch meine alte E-Gitarre wieder ausgepackt und möchte diese wieder häufiger spielen.

    Als ich die E-Gitarre an den Akustik Amp ansteckte hatte ich einen überraschend schönen, sauberen und warmen Klang. Danach steckte ich die Gitarre in meinen alten E-Amp, ein Marshall MG15CFX.
    Selbst im Clean Modus klang die Gitarre dort jedoch schief und allgemein unschön. Kann das daran liegen, dass der Verstärker schon ziemlich alt ist?

    Wenn ich die E-Gitarre mit natürlichem Sound spielen will, kann ich sie also einfach an meinen A-Amp anstecken. Wenn ich Distortion-Pedals oder ähnliches verwende, wird das mit dem Sound nicht mehr so gut funktionieren nehme ich an (hab es noch nicht probiert, da ich derzeit keine Pedals zuhause hab). Deshalb werde ich mir wohl einen neuen Verstärker zulegen müssen.

    Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für mich? Sollte ich in einen guten E-Gitarrenverstärker investieren oder gibt es auch Verstärker die ich für beides verwenden kann?
    Welche Verstärker haben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis? Ich möchte zum einen kein Vermögen investieren (bin Student ;-)), aber wenn es sich qualitativ rentiert werde ich vll auch etwas mehr ausgeben.
    Danke für eure Hilfe!
     
  2. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    868
    Kekse:
    8.752
    Erstellt: 10.08.19   #2
    Hi,
    da müsste man jetzt wissen was "schief" bedeutet und wie es bei dir klingt. Kannst Du eine Handy-Aufnahme machen?
    Wäre auch denkbar dass du auf einer der vier Sound-Speicherplätze (selbst auf "clean") welche der cfx ja hat, einen Effekt eingestellt hast den du schlicht vergessen hast und den du jetzt hörst.
    Versuch mal ein Reset auf Werkseinstellungen oder alle Speicherplätze (oder wenigstens einen...) von allen Effekten zu befreien.
     
  3. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.578
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3.156
    Kekse:
    13.509
    Erstellt: 10.08.19   #3
    Also schiefen Sound im Sinne von verstimmt kann kein Amp produzieren. Schlechten Klang schon und diese Marshall Serie hat nicht den besten Ruf.
    Um Empfehlungen auszusprechen wäre das max. Budget und die musikalischen Vorlieben interessant.
     
  4. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    9.334
    Erstellt: 10.08.19   #4
    ....das stimmt nicht ganz.

    Als bei meinem Blackmore die Kondensatoren kurz vor dem Totalausfall waren produzierte der im Cleansound sehr unschöne und deutlich hörbare disharmonische Ghostnotes und Obertöne-das klang wirklich verstimmt!

    Bei dem kleinen Marshall würde ich einfach auf nen schlechten, sehr "harten" Cleansound tippen...

    Kauf nen brauchbaren E-Gitarrenamp, denn eigentlich hat n Akustikamp viel mehr mit ner PA-Anlage zu tun als mit nem E_Gitarrenamp.

    Dann das Übliche: welcher Sound, Anwendung, Budget, usw usw...gibt`s gefühlt 10000 Threads darüber...und mindestens genausoviele Meinungen:D...
     
  5. JesusCrisp

    JesusCrisp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.10
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    608
    Erstellt: 10.08.19   #5
    Ein E-Verstärker färbt den Sound viel mehr als ein Akustik-Verstärker, welcher den Sound einfach mehr oder weniger lauter macht. Du könntest eventuell ein Modellingboard oder Preamp für E-Gitarre über den Akustik Amp laufen lassen aber grundsätzlich braucht eine E-Gitarre etwas, das den Sound nicht nur wiedergibt und lauter macht.
     
  6. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.293
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.477
    Kekse:
    13.722
    Erstellt: 10.08.19   #6
    Oder du stöpselst deine E-Gitarre in einem Multieffekt bzw. Preampedal und gehst dann damit in deinem Akustik-Amp.
     
  7. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    3.893
    Erstellt: 10.08.19   #7
    wenns schief klingt würde ich zuerst der E-Gitarre ein ordentliches Setup verpassen.
    Neue Saiten, ggf. Pickups tiefer, gute Saitenlage die nicht schnarrt und anständige Intonation einstellen.
    Das wäre mein erster Ansatz, denn hier kann schon mal viel im argen liegen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.089
    Zustimmungen:
    1.465
    Kekse:
    5.250
    Erstellt: 10.08.19   #8
    Also normaler Weise klingt die MG Serie schon nicht " schief/ unschön " im Clean Modus. Ich würde da nicht zu abenteuerlich raten, denke mal, dass da der Chorus leicht mit werkelt.
    Klar sind es nicht die besten, aber für zu hause und bloß so zum rum dudeln reichen die schon. Ich habe meinen 15 DFX schon fast 20 Jahre, ab und an mal etwas Kontaktspray an die üblichen Verdächtigen und er ist wieder wie neu. Schwachstellen sind die Potis, Kunststoffbuchsen und die kleinen Taster, kommt man aber gut ran.
     
Die Seite wird geladen...

mapping