E-Klampfe für Metal-Core/HardRock

von BloOD_X, 30.08.06.

  1. BloOD_X

    BloOD_X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    4.09.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.06   #1
    Tach erstmal!

    Ich möchte mir ne neue E-Klampfe zulegen... So in der Preisrichtung 250 - 350 €.
    Meine Möglichkeiten sind zurzeit:
    -Ibanez: SA-120 / EXR170 / GAX 75 / ARC100 / ARX100
    -Epiphone: SG G400 / LesPaul Studio EB
    -ESP LTD EC50

    Ich möchte wie gesagt gerne Metal-Core und Music ála Seemless machen...
    Ich weiß aber nicht genau welche ich hier nehmen sollte?

    Zurzeit schwanke ich zwischen -Ibanez SA120- und -Epiphone LP-
    Rein vom "Metal" her würde ich zur Ibanez greifen....aber wegn "Core" schon fast wieder zur Epiphone (viele M-Core Bands haben ja ne LesPaul....)

    Bitte helft mir meine Verwirrung in den Griff zu bekommen....:confused:
     
  2. Scyzoryk

    Scyzoryk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    13.05.11
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.06   #2
    Hi,
    Eine gute auswahl wäre auch eine Ibanez RG 321 MH.
    Tolles Teil, geniale Preis/Leistungsverhältniss (ca. 300 €)
    Hab die selber, und das Teil gefällt mir immer mehr :D
     
  3. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 30.08.06   #3
    scheiß egal, kannst die mucke mit jeder gitarre machen, kommt halt auf die persönlichen vorlieben vor allem wat die bespielbarkeit angeht an. les paul gitarren sind ja nich grad die bequemsten auf diesem planeten also anspielen und gut, im weg stehen wird dir sicherlich keine der gitarren.

    die rg-321 die mein vorredner nannte ist übrigens wirklich nicht zu verachten
     
  4. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 30.08.06   #4
    Mein Vorposter hat recht, es ist vollkommen egal welche Gitarre du hast, du kannst auf jeder Art von E-Gitarre jede beliebige Musik machen. Sieht zwar ausgefallen aus, wenn du auf ner Warlock Pop spielst, aber das tut ja nix zur Sache. :D
    Meiner Meinung nach solltest du einfach nur dafür sorgen, dass die Klampfe kein Trem bzw Floyd hat, da du sonst nich so einfach und schnell die Tunings von zB Trivium (Drop D) auf Bleeding Through (Drop B) wechseln kannst (es sei denn du hast es blockiert...). Sonst musst du halt immer die Federn wieder neu einstellen...
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 30.08.06   #5
    na gut das mit den stimmungs wechseln is nen problem vom floyd.... allerdings kenn ich auch keinen saitensatz der alle stimmungen von drop d bis drop h zulässt und dabei noch gut zu bespielen is..... von der halskrümmung wollen wir in dem zusammenhang garnicht erst reden ;)

    also in sonem fall bleibt einem sowieso nix anderes übrig als 2 gitarren mit verschiedenen saitenstärken zu fahren.

    ich hab 2 floyd gitarren, die eine ist auf standard e die andere standard h gestimmt, die eine mit 09er die andere mit 12er saiten, is doch schon nen beträchtlicher unterschied...
     
  6. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 30.08.06   #6
    meine nickelrocker schaffen das. klirren nicht auf standard und nicht auf dropBb, und saitenlage is perfekt eingestellt. is zwar im downtuning bisschen swammiger, aber nicht wirklich störend. spielgefühl beinahe gleich und sounds kommen noch immer differneziert rüber. hach, wie ich die nickelrocker liebe :great: :rock: :rock: :rock:
    btw es sind 009/046

    @topic:
    ibanez haben wohl in der preisregion das beste preis/leistungs-verhältnis. außer du schaust dich aufm gebrauchtmarkt um und wartest auf ein schnäppchen
     
  7. BloOD_X

    BloOD_X Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    4.09.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #7
    Jo gut....

    dass was ich noch erwähnen wollte, meine Tarre sollte immer auf "EBB Dropped D" bleiben! (sry weiß nich genau wie das heißt)

    Ich habe zurzeit ne Epiphone Strat zu Haus...Die hat 3 SC und ich bekomm trotzdem nen echt guten Metal-Sound raus. Vielleicht liegts aber auch an dem Marshall AMP :great:

    Die E-Gitarre sollte auch, wenn möglich, Schwarz sein...Diese Farbe ist noch am unabhängigsten...
    Des weiteren würde ich zur E-Gitarre noch das Distortion Pedal von Ibanez dazu kaufen!

    Ich habe bis jetz nur die Ibanez SA120, die Epiphone SG G400 angespielt....wobei die SA mit den Standartsaiten auf nem "Custom" Amp ziemlich fett klingt!
    Die SG is auch fett, is aber eher gewöhnungsbedürftig beim Greifen und hat nich so nen großen Bass im Sound....
    Und die LesPaul is von der Optik her mein Kritikpunkt ...mir gefällt sie nich so...(deswegen fallen auch die Ibanez ARC/ARX Modelle eher weg)

    Ich höre zum größten Teil (egal wo!!), dass die meisten zur Ibanez greifen würden (wegen Distortion Pedal und Marshall AMP). Zu mir würde immer gesagt Ibanez+Marshall ist ne meisterliche Verbindung vom Sound her :o

    Weiters ist wichtig, wenn ich in ner Band spielen würde, mach ich nur Rythm Guitar + Gesang (und/oder Shouting/Grunting)
     
  8. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 31.08.06   #8
    ja, wenn du vors E 2 b setzt, wird daraus ein D. also Drop-D



    ich würde mal sagen, lass schwarz. du siehst jeden verdammten fingerabdruck drauf. wenn dich das nicht stört is ok, aber ich zB werde wahnsinnig davon. ein dunkles blau oder bordeaux-rot sind auch sehr schön


    na, wenn dir die SA gut gefällt, dann nimm sie. wirst eh nicht glücklich, wennst eine vernunft-entscheidung ist. nimm lieber eine, die dir auch wirklich von herzen zusagt, dann hast länger spaß damit.
     
  9. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 31.08.06   #9
    Dann schließ ich mich mal an und sage auch das die RG321 von Ibanez ne gute Wahl wäre. Hab die auch schon angespielt und war überrascht wie gut die für den geringen Preis von knapp über 300,-€ ist. Wenn ich mal ne Non-Trem Gitte such, wird die auch zum Kreis derer gehören, die ich dann nochmal antesten werde. Btw, Hast auch mal die Schecter-Gitarren angeschaut? Sollen, das aber nur vom hörensagen, auch gute Instrumente sein. Oder noch was sparen und ne Ibanez SZ320. Sind wirklich gute Geräte mit einem, wie ich finde, tollem Preis/Leistungsverhältnis.

    Gruß, richi01.
     
  10. BloOD_X

    BloOD_X Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    4.09.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #10
    @ Atrox:

    Ich meinte mit EBB-Droped D folgendes:

    ALLE Saiten werden BB gestimmt; auf diese Stimmung folgt dann nochmal das "Dropped-D" :great:
    Folgedessen ergibt sich die Stimmung:
    C/G/C/F/A/D welche wie ich grad Erfahren hab, Droped-C heißt. (stimmt das jetz!?)

    Es ist zB die Typische Stimmung für :::Killswitch Engage::: oder :::Seemless:::

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Und
     
  11. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 31.08.06   #11
    das ist dropped C, weil du die tiefe saite um noch einen ganztonschritt nach unten drehst. so wie es bei CGCFAD der fall ist, 1 ganztonschritt nach unten ohne drop wäre DGCFAD.
     
Die Seite wird geladen...

mapping