[Effekt] - Danelectro Black Paisley Liquid Metal LM-1

von Der Rote Baron, 02.12.07.

  1. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 02.12.07   #1
    Hi

    ich habe vor kurzem ein Danelectro Black Paisley Liquid Metal LM-1 erworben. Nun habe ich endlich die Zeit gefunden ein review zu schreiben denn: das Teil rockt total

    Verabeitung : 8/10

    Das mit wudervollen pyschidelischen Mustern bemalte Gehäuse scheit duch sein Gewicht (es ist aus druckgegossenem Eisen) sehr stabiel zu sein. Ich habe allerding zwei Punkte abgezogen da der Lack bei mir (ich habe es noch nie on stage benutzt) bereits ein paar schrammen hat.

    Sound : 10/10

    Die Trebleregler ist SEHR weit. Wenn man ihn ganz nach links dreht hörte es sich an wie wenn der sound von den Nachbaren käme. Auch der Bassregler weißt diese Charakteristik auf. Wenn man ihn nach ganz links dreht hört der sound sich an als wäre er aus einem alten Transistor-Radio. Den Distregeler könnte man eig weglassen egal wie der sound hat immer extremen Gain.
    Die Mitten lassen sich über einen Dreifachschalter regeln.
    Boost erzeugt einen eher oldschoolmäßigen Sound (gut geignet für Hard Rock).
    Off kling sehr nach modernem Metal.
    Scoop ist sehr extrem und für Black und Death Metal geeigent.
    Und jetzt das beste: Low Octave
    Der Schalter an der Vorderseite fügt zusätzlich eine tiefere Oktave hinzu. Das funktioniert zwar nur bei einzelnen Töenen (keine Akkorde), haut aber mächtig rein.

    Soundsamples :

    Die Sampels und Bilder (sry wegen der schlechten qualität) erhaltet ihr unter diesem link:
    http://rapidshare.com/files/73807552/DE_LM-1.zip.html

    Ihr könnt ja mal raten was ich für songs anspiele.

    Alle samples habe ich mir mit mit einem Humbucker in Brückenposition auf genommen

    1. Das erste Sample habe ich mit einer Superstrat (H-S-H) eingespielt. Mid steht auf Off.

    2. Diese Riffs habe ich auf einer Strat (H-S-S) gespielt. Dieses mal mit Mid auf Boost ein gestellt.

    3. Wieder mit der Strat, jedoch nun mit Mid auf Scoop.

    4. Hier kann man die Low Octave hören. Als Gitarre habe ich die Superstrat vom ersten Mal verwendet.


    Der Rote Baron
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. TremontiAddicted

    TremontiAddicted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    1.418
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    738
    Erstellt: 25.12.07   #2
    Hi könntest du mir vl einen gefallen tun?
    Kannst du mir vl die Abmessung sagen damit ich weiß ob der sich vl genau in meinem Board ausgeht?
    Danke
    LG
     
  3. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 30.12.07   #3
    es ist zwar nicht eckig ,aber an den breitesten/längste stellen habe ich ca. 15x10,5 gemessen. die höhe mit poti ist etwa 6,5.
    ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen:great:
     
  4. BarkingSheep

    BarkingSheep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.02.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #4
    Ich hab dieses schöne gerät auch, bin soweit zufrieden aber in allen Artikelbeschreibungen steht da noch was von einem EQ den das Gerät haben soll. Ich hab schon alles abgesucht, auch im Batteriefach, aber da ist nix ;)

    "Außerdem kann der Sound mit 2 EQ-Presets an die Gitarre oder einfach an die persönlichen Soundvorlieben angepasst werden (Hum für Humbuckergitarren, Sing für Single Coils und Flat - also linear - sind einstellbar)."

    So zu finden bei thomann.
     
  5. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.297
    Ort:
    Westpolen
    Zustimmungen:
    4.071
    Kekse:
    36.907
    Erstellt: 03.07.13   #5
    Heute erst dein Review dazu enteckt kann dir da nur beipflichten wirklich ein brauchbares Distortion Pedal gerade auch mit dem Umschalter und Scoop Wahlhebelchen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping