[Effekt] Boss GT-10

  • Ersteller r0ck1ng2day
  • Erstellt am
r0ck1ng2day
r0ck1ng2day
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.16
Registriert
13.07.08
Beiträge
299
Kekse
646
Ort
Aschaffenburg
Hi,
da ich das Boss GT-10 jetzt schon fast 1 Jahr lang besitze, denke ich, dass es mal Zeit für ein Review wäre ;)

Verarbeitung: Wirklich sehr robustes Metallgehäuse, alle Potis funktionieren nach wie vor einwandfrei und wackeln nicht, die Fußtreter sind ebenfalls aus sehr robustem Kunststoff und zeigen selbst nach einigen tausend Tritten keine Beschädigungen. Zusätzlich ist oberhalb der Fußschalter eine Metallleiste angebracht, die die kleinen Buttons des FX-Chains schützen sollen. Die Ein/Ausgänge auf der Rückseite machen auch einen sehr soliden Eindruck.
Was mir sehr gut gefällt ist das große Display, das zudem noch extrem hell ist und selbst auf dunkelster Bühne klare Sicht auf die aktuellen Einstellungen erlaubt.
Was mich etwas stört ist, dass bei Gebrauch des EXP-Pedals auf einem harten Untergrund (ich hab live auf einer Steinbühne gespielt) die Rückseite des GT-10 an genau der Pedalstelle verkratzt (vielleicht hab ich auch einfach mit dem Wah übertrieben, aber das sei dahin gestellt ;) ).

Ausstattung:
14 Effekte in der FX-Chain:
Compressor, OD/DS, Preamp, EQ, FX-1, FX-2, Delay, Chorus, Reverb, Master, Foot Volume, Pedal Wah/Bend, Noise Supressor 1, Noise Supressor 2

Da ich ein sehr genaues Review machen wollte, werde ich alle einzelnen Amps/Effekte ebenfalls aufzählen =)

Mögliche FX-1/FX-2 Effekte (34 Stück):
T.Wah, Auto Wah, Sub Wah, Adv. Compressor, Limiter, Graphic EQ, Para EQ, Tone Modify, Guitar Sim, Slow Gear, Defretter, Wave Synth, Guitar Synth, Sitar Sim, Octave, Pitch Shifter, Harmonist, Auto Riff, Sound Hold, AC Processor, Feedbacker, Anti-Feedbacker, Phaser, Flanger, Tremolo, Rotary, Uni-Vibe, Pan, Slicer, Vibrato, Ring Mod, Humanizer, 2x2 Chorus, Sub Delay

OD/DS (25):

Mid / Clean / Treble Boost
Blues / Natural / Turbo / Warm Overdrive
OD-1
Crunch
T-Scream
Distortion
Mild / Mid / Guv / Modern / Solid Distortion
DST+
RAT
Stack
Loud
Metal Zone
Lead
'60's / Oct / MUFF Fuzz

Preamps (35):

BOSS Clean
JC-120
Jazz Combo
Full Range
Clean Twin
Tweed
Blues
Pro / Deluxe / BOSS / Wild / Stack Crunch
Vox Clean / Drive / Lead
MATCH Drive / FAT / Lead
Mesa Boogie Rythm / Drive / Lead
Marshall 1959 I / I+II / HiGain / Scoop
Rectifier Vintage / Modern / Clean
T-Amp Clean / Crunch / Lead
Boss Drive
Soldano SLO 100
Lead Stack
Heavy / Metal / Edge Lead
BOSS Metal
Peavey 5150 Drive

Wahwah(6):
Crybaby Wah
Vox Wah
Fat Wah
Light Wah
7 String Wah
Reso Wah

Daraus lassen sich unzählige Kombinationen erstellen^^

Außerdem gibt es zu jedem Amp eine Original Boxen Simulation und zusätzlich 6 Weitere Boxen:
1x8", 1x10", 1x12", 2x12", 4x12", 8x12"
Dazu noch 5 Verschiedene Mikros.

Sonstige Bestandteile:
4 Patchwahltaster, 1Bnk Up, 1Bnk Down Taster; EXP/Volume Pedal, 2 Frei belegbare CTL Taster, 1 Tuner, Looper mit 38 Sec Recordzeit !!MONO!! und nur 19 Sec Stereo!!; EZ-Tone Creator (der nach ca 2 Wochen unnötig war, da man nach der Zeit schon ungefähr weiß, welchen Amp man brauch um welchen Ton zu bekommen, zum Einstieg ist er jedoch Klasse); Output Select, Output Level, 4 frei drehbare Controlbuttons, mit denen alle Parameter auf dem Bildschirm angewählt werden können.

Bedienung:
Wie gesagt, am Anfang ist man mit dem EZ-Tone Creator erstmal beschäftigt, da er einem schnell Sounds erschaffen kann, die ganz in Ordnung sind. Man erfährt auch, welchem Amp man für welchen Sound braucht und sobald man das weiß, ist der EZ-Tone Creator überflüssig. Die Sounds davon sind auch noch sehr überarbeitungsfähig.
Dafür kann man aber alles gut über das große Display einstellen, welches mit 4 Knobs Kinderleicht zu bedienen ist, man kann echt alles dort einstellen.
Und um schnell zu der Gewünschten Sektion zu kommen, in der man etwas einstellen will, gibt es 10 kleinere Buttons, mit denen man jede Sektion per Knopfdruck auswählen kann.
Zusätzlich leuchten diese relatv hell in rot =), wenn sie aktiviert sind, wodurch sehr gut zu erkennen ist, was gerade an ist und was nicht.
Zum Display zurück: Dort kann man viele verschiedene "Hintergründe" auswählen, um z.B. die ganze FX-Chain zu sehen oder die aktuellen Amp oder den Eingangspegel.... Je nach belieben eben ;)

Anschlussmöglichkeiten:

Input
doppelten stereo Output , der allerdings auch Mono genutzt werden kann
Kopfhörer Out
EXT Loop Send
EXT Loop Return
Amp Control
Eingang für Externes Pedal / CTL 3+4
USB Ein/Ausgang
Digital out
Midi In/Out
DC In (Was auch ganz nützlich ist ;) )

Sound:

Für mich sind aus dem GT-10 sehr gute Sounds rauszuholen, die Presets und EZ Tones sind jedoch mehr als dürftig. Ich hab das GT-10 schon über Kopfhörer, Vollröhrenamp und PA Anlage laufen lassen, und mit den richtigen Einstellungen klingt es echt Klasse, jedoch sollte man sich erstmal seinen eigenen Ton Schritt für Schritt aufbauen (Amp auswählen, mit Boxen kombinieren), denn beim EZ-Tone Creator ist gleich Reverb/Delay, Wah, Chorus etc dabei. Sicherlich wird es immer bessere und authentischere Amp Simulationen geben, aber die des GT-10 find ich mehr als gelungen!!

Recording:

Das GT-10 eignet sich sehr gut als Audiointerface, einfach per USB anschließen, ASIO Treiber am besten auch installieren, dann noch ein geeignetes Programm und los gehts^^
Ich hab zuerst mit Guitar Rig 3 eingespielt, was kinderleicht war, einfach bei Midi Einstellung das GT-10 ausgewählt und schon gings ab. Die Sounds klingen im Gegensatz zu denen von Guitar Rig komplett anders, aber trotzdem sehr gut.
Später hab ich Cubase geschenkt bekommen und ca 4 Wochen gebraucht um das GT-10 dort richtig einzurichten, vielleicht lag es an meiner Unerfahrenheit mit Cubase, aber das sei dahin gestellt ;) Seitdem recorde ich nur noch damit da einfach geile Töne rauskommen^^
Was mir noch sehr gut beim recorden gefallen hat, ist der Verschiebbarkeit des Digital Outputs; somit kann man die Sounds clean aufnehmen um sie danach am GT-10 weiterzubearbeiten, ohne PC Ressourcen zu vergeuden.

Fazit:
Für 450€ hat man mehr als genug Möglichkeiten sich seinen Sound zu kreieren und bekommt auch soundmäßig richtig was geboten. Ich hab das Teil 2 Stunden angespielt und dann sofort eingepackt (natürlich einpacken lassen xD) und kann jedem nur raten, der jetzt nicht das paartausender-Budget hat, sich einfach mal Zeit zu nehmen und das GT-10 anzutesten, ihr werdet es nicht bereuen^^

Falls Fragen zum GT-10 und Samplewünsche vorhanden sind, schreibt mir einfach ne PM

LG
Hier eine kleine Demo des Loopers und des Synthesizers (Preset 06-4)
Soundsample: Jump

Und hier eine Demo des Pedalbend-Effekts, den ich so eingestellt hab, dass ich eine 7 saitige Gitarre simulieren kann.
Außerdem hört man gut die schnelle Umschaltzeit im Patch selbst, wenn ich das EXP-Pedal ausschalte um Teile des Stückes mit normaler Stimmung zu spielen.
Soundsample: Jaws of Life


Hier ist der Link zu einem Video, dass ich mit dem GT-10 eingespielt habe:
http://www.youtube.com/watch?v=EB9M0fJIjnI
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
EZ-Tone Creator (der nach ca 2 Wochen unnötig war, da man nach der Zeit schon ungefähr weiß, welchen Amp man brauch um welchen Ton zu bekommen

dem schließ ich mich mal zu 100% an. Hab diese Funktion schon seit Monaten nicht mehr angefaßt. Ebenso die Werkspresets. Die Tage hab ich mal zufällig eins erwischt, dass paßte. Ansonsten bastel ich mir die Sounds lieber selbst.

Respekt übrigens vor deinen spielerischen Qualitäten. Du hast es schon richtig gut drauf.

Gruss, Klaus
 
r0ck1ng2day
r0ck1ng2day
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.16
Registriert
13.07.08
Beiträge
299
Kekse
646
Ort
Aschaffenburg
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Pitti
Pitti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
03.11.05
Beiträge
1.947
Kekse
3.790
Ort
Hannover
Schönes Review ! :)

Muss mich auch 3121funk anschließen, super gespielt. :great:
 
Zwo5eins
Zwo5eins
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
21.01.08
Beiträge
397
Kekse
1.592
Hallo r0ck1ng2day,

benutzt du das GT-10 auf der Bühne, wenn ja nutzt du auch die Preamps ?

Gruss Zwo5eins
 
A
alibiy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.17
Registriert
11.01.09
Beiträge
158
Kekse
0
Hey Leute,

ich hoffe jemand kann mir behilflich sein.
Ich habe nun seit neuestem das GT10 bin sehr zufrieden. Vor alles der Looper ist geil.

Ich komme zur Sache.

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit den aufgenommenen Loop auch zu stoppen und dann wieder von vorne abspielen zu lassen?
ich habe in den Systemeinstellungen ledilgich mute gefunden, welches nur stummschaltet und den looper im Hintergrund weiterlaufen lässt.

Ich hatte mal ein ganz billiges Tonewworks welches das sogar konnte.

Nun kann ich nicht einfach nicht glauben dass das mit dem GT10 nicht geht!!

Weiss jemand da Abhilfe. Denn das würde der Looper auch wirklich Live was taugen. Bitte um Unterstützung

LG
 
Reet
Reet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
13.11.07
Beiträge
394
Kekse
458
Geht nicht (habe diese Funktion an meinem GT-10 jedenfalls auch nicht gefunden).
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben