[Effekt] - Electro-Harmonix Dr. Q mit Mini Qtron

von GoodYear, 04.03.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.03.06   #1
    Liebe Mitbassistinnen, Mitbassisten,

    ich habe grad die Gelegenheit, einen geliehenen Electoharmonix Dr. Q mit meinem Mini Qtron zu vergleichen. Wann hat man die Gelegenheit schon mal, also war ich fleißig und es gibt sogar Soundbeispiele ;)

    Der Dr. Q ist, angeschlossen, der Bass umgehängt und der große Moment der ersten Einschaltens ist da. Mein erster Eindruck: Druckabfall. Das Signal wird etwas leiser :eek: so geht's ja gar nicht. Also am Amp nachgeregelt ... gut. Sowas muss nicht sein finde ich.

    Dann am einzigen Drehregler gedreht: Die Sounds sind weniger vordergründig als die vom Qtron, vielleicht nicht ganz so aufdringlich. Aber einen chirurgischen Eingriff macht der Dr. trotzdem. Die Sounds sind nicht über den gesamten Reglerbereich interessant. Eher nur ganz links fast ganz am Anschlag, also 7 Uhr bis ungefähr 9-10 Uhr.

    Im Klangbeispiel hab ich ein paarmal das gleiche gespielt und zwischendrin am Regler diesen Bereich abgetastet. Zum Vergleich nochmal mein Lieblings-Autowah, das Mini Qtron als Hörprobe. Und natürlich nochmal ohne jeden Effekt: Precision Bass mit neuen Fender 7250 Saiten -> Kein Effekt -> Roland Cube 30B, Ampeg 810 Simulation -> PC.


    - Dr. Q: Beim Einschalten des Effekts ca. 2 dB weniger Signal!
    - Dr. Q: Nur ein Drehregler, mE zu wenig für ein AutoWah
    - Dr. Q: Nur ein kleiner Bereich des Drehreglers ist interessant
    - Dr. Q: Der Schalter in der "high" Position klingt gar nicht, da kommt kein Bass mehr durch
    + Dr. Q: Nicht so riesig wie das Mini Qtron (Siehe Foto)
    + Dr. Q: "Subtilere" Sounds, sofern man Auto-Wah und "subtil" in einem Satz nennen kann

    Fazit: Das Mini Qtron hat für mich ganz klar gewonnen. Der Effekt ist einfach klarer ausgeprägt. Und "more funky", wenn ich das mal so sagen darf. Ich setz den Effekt lieber selten, aber dann richtig ein. Und an den beiden Drehreglern des Qtrons lassen sich genau die Parameter einstellen, die ich brauche. Der eine Regler am Dr. Q reicht mir für einen so nuancenreichen Effekt nicht.

    Am allerschlimmsten ist, dass der Sound leiser wird, wenn man die Büchse einschaltet. Dr. Q: Nix für mich. I love my funkyfized Qtron.

    Ich hoffe, ich konnte zur allgemeinen Verwirrung beitragen.


    Gruß,

    Goodyear
     

    Anhänge:

  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 06.03.06   #2
    Klasse Test, maximale Punktzahl von mir!

    Aufgrund der Hörbeispiele hätte der Mini-Qtron bei mir auch gewonnen.

    Hey Mods, können wir solche anschaulichen und anhörbaren Test irgendwo schnell zugänglich pinnen? Evtl. in FAQ oder eigener Rubrik?
     
  3. melmi

    melmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.03.06   #3
    sowas hab ich gestern angefangen (also n threat dafür), beteiligt euch-postet samples etc, wenn einzelne effekte, einfach mit einstellungen dazu.

    grüße JO
     
  4. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 06.03.06   #4
    Hey, danke elkulk. Ich weiß nicht ob es sooo nötig ist, solche Testberichte zusammenzufassen. Immerhin gibt es doch die Suchfunktion, die hilft doch schonmal weiter.

    Gruß,

    Goodyear
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping