[Effekt] Electro Harmonix Superego

Honeyspiders
Honeyspiders
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.11.15
Beiträge
4.433
Kekse
83.226

Kaufentscheid

Wie so viele kam ich zu diesem Pedal aufgrund meiner Musikrichtung, die sich grob umrissen im Ambient-, Progressiv-, Electronic-, Filmmusiksektor befindet, vieles also sehr spährisch. Da kann einem ein Freeze-Pedal sehr gute Dienste erweisen.
Zunächst stand natürlich auch der kleinere Bruder des SuperEgos, nämlich der Electro Harmonix Freeze Sound Retainer zur Auswahl, den man auch als die puristische Variante des SuperEgos bezeichnen könnte.
Ausschlaggebend bei der Entscheidung für das SuperEgo waren vor allem zwei Gründe:
Zum einen die Auto Funktion (bei der wie der Name schon sagt Töne/Klänge automatisch gefreezt werden) inkl. der Einstellungsmöglichkeiten wie Gliss und Speed. Zum anderen ist der effekteigene FX Loop einfach ganz großes Kino, dazu aber später mehr.

Erster Eindruck und Betrachtung

Wer Electro Harmonix Effekte kennt der weiß, dass es sich rein äußerlich um extremst robuste Gehäuse handelt. Die Poti Knöpfe sind auch die von EHX Bekannten mit gesundem Widerstand. Rein optisch wird sich bei EHX im Design eh meist Mühe gegeben, so gibt’s auch hier nix zu meckern, aber das ist schließlich Geschmacksache.

Sound und Anwendung

Was das SuperEgo macht und vor allem was rauskommt, lässt sich schwer mit Worten beschreiben. Ich muss hier leider wie bei keinem anderen Pedal, das ich kenne, auf die Youtube-Videos verweisen, um einen Eindruck zu bekommen. Sehr interessant sind auch die Effectology Videos auf der herstellereigenen Website. Die Soundmöglichkeiten sind nahezu unendlich. Dafür sorgt unter anderem die Interaktion von Speed und Gliss Regler. Da muss man viel probieren, denn hier spielt auch die eigene Spielweise eine große Rolle.
Nebengeräusche oder ein Grundrauschen ist übrigens absolut nicht feststellbar. Das Gerät ist mucksmäuschen still.

So kommen wir zum bereits angesprochenen FX Loop:
Dieser will unbedingt genützt werden. Hier empfehlen sich natürlich Modulationseffekte wie Phaser, Chorus, usw., und natürlich ordentlich Delay, wenn man nicht eh schon welches hintendran oder im Effektloop des Amps hat. Auch ein POG/Pitch Shifter und dergleichen machen sich da super um die erzeugten Soundwände aufzupeppen oder zu erweitern.
Auch bzgl. des FX Loops möchte ich nochmal auf die Produktvideos hinweisen, um zu wissen was alles möglich ist und welche Kombinationen was bewirken können. (Bill Rupert von EHX stellt das wirklich klasse und auch bebildert in den Videos dar, und beantwortet ganz nebenbei im EHX.com-Forum noch Fragen oder gibt Tipps, falls mal was nicht klappt.) Das war auch ganz wichtig, denn nun kommen wir zum für mich einzigem kleinen (aber jetzt nicht mehr vorhandenem) Minus: Der Auto-Mode!
Bei sanfter Spielweise (und die ist in oben beschriebenem Musikstil naturgemäß ziemlich oft gegeben), werden die Töne bzw. die angeschlagenen Saiten nicht erkannt. Ich habe im Forum auf der Hersteller-Seite erfahren, dass dies bekannt und auch normal ist und ein einfacher Clean Booster Abhilfe schafft.
Hier als kleiner Tipp: Da gibt es echt Unterschiede. Ich meine jetzt natürlich nicht die Booster selbst (das ist eh klar), sondern deren Wirkungseffektivität bezogen auf den SuperEgo Auto Mode. Am naheliegendsten war hier der LPB-1 von Electro Harmonix (wird natürlich auch vom Hersteller empfohlen und ist mit der günstigste). Mit dem kam ich jedoch nur wenig zurecht, da man den unheimlich weit aufreißen muss um den für den Auto Mode gewünschten Effekt zu erzielen, und dann natürlich der Sound unerwünscht arg geboostet/verzerrt wird.
Mein Glück habe ich dann mit dem TC Electronic Spark Mini Booster gefunden. Der gab zusätzlich meinem Sound ein dermaßen schönes Klangbild, dass mir das mit dem Auto Mode fast schon egal gewesen wäre, das aber nur nebenbei...

Fazit

Ein beeindruckendes, unglaublich vielseitiges Pedal, das bei mir nicht mehr wegzudenken ist.
Ich weiß nicht wie lange man es Anwenden kann, bis es einem langweilig wird. Die Möglichkeiten sind alleine schon durch den FX Loop unendlich. Es ergeben sich ständig neue Soundscapes, und die Klangwände die man damit erzeugt werden gefühlt jedes Mal anders wahrgenommen.

Pro & Kontra

+ Sound
+ Dry und Effect (Wet-Signal) Regler
+ Vielseitigkeit
+ FX Loop-Funktion

- Auto Mode verlangt je nach Spielweise Unterstützung (Clean Boost)


Man könnte wirklich sehr viel über dieses Effekt-Pedal schreiben. Ich möchte jetzt nicht, dass das Review ausufert. Daher bitte ich die User bei Interesse einfach Fragen zu stellen, die ich dann wenn möglich natürlich gerne beantworte. ;)

Gruß,
Daniel
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
FaceHugger
FaceHugger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
29.09.14
Beiträge
66
Kekse
375
Ort
Berlin
Vielen dank für die Review! Ich ziehe auch schon länger meine Kreise um das Pedal, aber bisher hatte ich leider noch zu viele Lücken auf meinem Board, um mir so einen Exot legitimieren zu können..

Kann man statt dem Booster nicht auch mit nem Kompressor arbeiten? Ich habe verschiedentlich gelesen, dass das zumindest bei den POGs das tracking verbessert. Vielleicht ist das hier auch hilfreich.
Wie klingt das Pedal ohne weitere Effekte, also nur für sich? In Demos kam es manchmal recht klinisch metallisch rüber, sodass man es wirklich mit allerlei Pedalen versorgen muss.
 
DerThorsten
DerThorsten
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
07.01.15
Beiträge
1.302
Kekse
2.657
Ort
Wästmünsterland
Ich möchte mal schnell eine Alternative in den Raum werfen, die man beachten sollte, wenn man mit einem Freeze/Super Ego liebäugelt: Ein Z-Cat Hold Delay
http://zcatpedals.com/?dir=view&id=hold-reverb
Ich besitze selbst eines und bin sehr zufrieden, gibt es auch mit Reverb anstelle von Delay.

Im Gegensatz zum Super Ego sehe ich folgende Vor- und Nachteile:

+ Auch als Delay, bzw. Reverb nutzbar
+ kleiner
0 "Hold Effect/Chorus" anstelle von "Gliss"
0 Kleine Europäische Firma anstelle von großem Konzern
- Kein Effektloop
- Fußtaster näher an Potiknöpfen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Honeyspiders
Honeyspiders
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.11.15
Beiträge
4.433
Kekse
83.226
Kann man statt dem Booster nicht auch mit nem Kompressor arbeiten? Ich habe verschiedentlich gelesen, dass das zumindest bei den POGs das tracking verbessert.

Das mit dem Comp anstatt dem Booster habe ich auch gelesen. Da es wie beschrieben jedoch schon bei den Clean Boostern große Unterschiede bei der Wirkungsweise mit dem Auto Mode gibt, würde ich den Comp vorher natürlich lieber testen.
Was das Zusammenspiel mit den POGs angeht, kann ich leider nix zu sagen. Ist mir noch nicht aufgefallen.

Wie klingt das Pedal ohne weitere Effekte, also nur für sich? In Demos kam es manchmal recht klinisch metallisch rüber, sodass man es wirklich mit allerlei Pedalen versorgen muss.

Also ohne Effekte im FX Loop hört sich das Signal genauso voll an, nur halt "statischer" würde ich sagen. Komplett nackig, also auch ohne Hall/Delay hintendran, hab ich es noch gar nicht probiert, da ich die generell immer im FX Loop des Amps im Einsatz habe.
Grundsätzlich kann ich noch sagen, dass der Klang den das SuperEgo ausspuckt natürlich auch enorm davon lebt, was vorne reinkommt. Also nicht nur die Gitarre, sondern auch die Spielweise (z.B. schlägst du im Moment des Freezens eine Saite an oder mehrere, um so voller und wärmer wirds dann).
Sollte da irgendwas klinisch metallisch klingen, muss das ja fast am Amp liegen, würde ich meinen. Den Klang des SuperEgos würde ich schon als generell warm bezeichnen.
Ich denke das SuperEgo ohne Effekte zu benutzen käme dem Pedal auch nicht gerecht. Das ist schon auch dafür gemacht. Sonst kann man wohl eher den EHX Freeze in Betracht ziehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
FaceHugger
FaceHugger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
29.09.14
Beiträge
66
Kekse
375
Ort
Berlin
Den Klang des SuperEgos würde ich schon als generell warm bezeichnen.

Das freut mich ja! Wie gesagt, mir kam das Superego in Videos halt so vor, daher fragte ich nach den echten Eindrücken vor der Box. Und wenn du schreibst, dass der Ton, den man aus dem Pedal kriegt, dermaßen davon abhängig ist, was man reingibt, dann klingt es wirklich nach einen guten Pedal. Ich vermutete heimlich, dass es "nur" eine synth-engine ist und somit immer recht gleich klingt. Ist ja demnach nicht so, toll! :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Honeyspiders
Honeyspiders
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.11.15
Beiträge
4.433
Kekse
83.226
Marcer
Marcer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
14.06.06
Beiträge
1.570
Kekse
12.769
Ort
Jena
Schönes Review! Kekse gehen leider gerade nicht.

Wie verhält sich das Teil eigentlich im Vergleich zur Hold-Funktion vom Dark Star? Ist das überhaupt vergleichbar oder was ganz anderes? Dass der DS keinen Loop hat ist klar. Aber im Grunde ist das ja auch wie eine Freeze-Funktion, oder? Ich hab bisher nämlich keine Dark Star Demo gefunden wo der Schalter mal benutzt wird.. :(
 
Honeyspiders
Honeyspiders
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.11.15
Beiträge
4.433
Kekse
83.226
Schönes Review! Kekse gehen leider gerade nicht.
Danke, kein Problem. ;)

Kurz gefasst: Die Hold-Funktion des DS ist schon was Anderes. Ich schreib ich dir morgen noch Genaueres, muss jetzt nämlich weg. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Honeyspiders
Honeyspiders
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.11.15
Beiträge
4.433
Kekse
83.226
Wie verhält sich das Teil eigentlich im Vergleich zur Hold-Funktion vom Dark Star? Ist das überhaupt vergleichbar oder was ganz anderes? Dass der DS keinen Loop hat ist klar. Aber im Grunde ist das ja auch wie eine Freeze-Funktion, oder?
So, zum Unterschied:

Das EHX Super Ego freezt das was du gerade machst bzw. spielst, also genau das was reinkommt. Spielst du einen Ton, dann freezt er den, scratched du über die Saiten, dann freezt er das, usw. Absolut pur. Verändern kannst du das Gefreezte mit dem schon erwähnten FX Loop. (Viele packen sich z.B. anstatt oder zusätzlich zu Effekten noch ein Volume Pedal in den Loop, was echt Sinn macht. Ich dreh bei Bedarf immer den Wet-Regler zurück :ugly:. Wie weiter oben schon erwähnt sind die Möglichkeiten durch den FX Loop eigentlich unendlich.)
Mit dem Speed Regler kann man dann noch Attack und Decay einstellen und mit Gliss wie sich der Übergang des bereits gefreezten Sound zum neu gefreezten gestaltet.

Beim Dark Star hingegen macht die Hold-Funktion nichts anderes als unendliches Reverb. Mit dem Hold Switch freezt du den vom DS generierten Hall. D.h. es wird ausschließlich das Hallsignal, also das Wet Signal "gefreezt".
Den Hold Switch zu drücken zieht das gleiche Ergebnis nach sich, wie wenn der Reverb Regler des DS auf 100% steht. (Das sagen übrigens auch OBNE selbst.)

Eins noch, habe gerade gesehen dass ich in meinem Review oben auf die drei unterschiedlichen Modes des Super Egos gar nicht eingegangen bin:
- Momentary Mode: Gefreezt wird nur so lange wie der Foot Switch gedrückt wird. Beim Loslassen geht er wieder in den Bypass Mode.
- Latch Mode: Kurzes Drücken und wieder Loslassen reicht um den Sound eingefroren zu lassen. Durch erneutes Drücken kann man oben drauf freezen. Mit Speed und Gliss kann man wieder einstellen, wie sich z.B. alt und neu vermischen sollen, wie lange oder wie deutlich der Alte noch durchklingen darf, usw.
Kurzes Doppeldrücken löscht das Gefreezte.
- Auto Mode: Dürfte klar sein und hab ich glaub auch soweit beschrieben.

(Bei Bedarf hier noch mal genauer: http://www.ehx.com/products/superego/instructions)

Der Hold Switch des OBNE Dark Stars entspricht in seiner Grundfunktion dem Momentary Mode des Super Egos. Das ist zufälligerweise der, den ich persönlich am Super Ego am seltensten oder gar nicht benütze. Momentäres freezen mach ich immer übers Strymon Big Sky (und da entweder mit "Infinite Sustain" oder eben auch "Freeze").

So, ganz schön lang geworden. :)
Sollten trotzdem noch Fragen offen sein, einfach melden. ;)
:hat:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben