[Effekt] - GP Lightstone Tube Bass

von Soultrane, 08.04.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 08.04.06   #1
    Letzte Woche war es dann soweit. Ein Paket aus Berlin erreichte meine Haustür. Ich glaube, ich habe noch nie etwas so schnell ausgepackt...Würde sich nun die Suche nach meinem Sound tatsächlich dem Ende nähern und können die zahlreichen positiven Kritiken über diese kleine Kiste eine persönliche Bestätigung finden? Nach einigen Testduchläufen kann ich Euch dieses Review vorlegen.

    Service

    Mit Gunnar (Chef von GP) bin ich bereits Wochen vor meiner Entscheidung per e-mail in Kontakt getreten. Der Mann macht einen aüßerst freudlichen und kompetenten Eindruck und scheint ne gute Portion Humor mitzubringen. Die Antworten auf meine Fragen technischer wie organisatorisch/logistischer Natur kamen meist noch am selben Tag. Nach der Bestellung bekommt man eine Auftragsbestätigung per e-mail im pdf Format und wird gebeten, den Betrag von 270,80€ (Vorkasse) zu überweisen. Kein Problem...mach' ich gerne. Nach ca. 3-4 Wochen habe ich Gunnar kurz darüber informiert, dass mein Umzug ansteht und wollte ihm die neue Lieferadresse mitteilen...unnötig. Der Versand war bereits fertig:) Nach Erhalt des Paketes bat er mich um eine kleine Beschreibung meiner Eindrücke. Der Mann weiss einfach mit Kunden umzugehen. Punkt

    Verarbeitung

    Geliefert wird der Tube Bass in einer schicken Pappschachtel (ca. 30x20 cm) versehen mit einem GP-Logo. Im Lieferumfang ist neben dem Booster/Preamp der dazugehörige Trafo mit speziellem Anschluß und natürlich eine ausführliche Bedienungsanleitung enthalten. Alles sorgfältig verpackt und geschützt durch die allseits beliebte Knipsfolie (viel Spass an die Leute mit dem dazugehörigen Tick).
    Der Tube Bass liegt schwer in der Hand. Das robuste Aüßere und die Beschaffenheit des geschliffenen Gehäuses deuten auf sorgfältige Arbeit hin. Schade, dass sowas unter den Fuß muss...Die Drehknöpfe sind zusätzlich verschraubt, die seitlich angebrachten Ground/Free sowie Aktiv/Passiv Schalter stabil angebracht, was ein unabsichtliches Umkippen (des Schalters) zwischen den Modi fast unmöglich macht. Die Tretköpfe scheinen unkapputbar und der Anschluß für die Stromversorgung ist mit dem Kabelstecker verschraubbar...Das hält! Über die Kabellänge von 3m kann sich, denke ich, auch keiner beschweren. Schön ist natürlich immer wieder der Blick durch das Plexiglassfensterchen, welches genauso unverwüstbar scheint, wie der Rest. Desweiteren kann ich mich für die Gravurarbeiten begeistern, was den Vorteil mit sich bringt, dass die Aufschriften lange erhalten bleiben (jeder Schriftzug ist eingraviert und dann lackiert).

    Testbedingungen

    1. Fender Geddy Lee Jazz Bass
    2. Eine NoName Combo mit 35 Watt
    3. T.amp + HB 410 Box
    4. ein etwas in die Jahre gekommener Peavey TNT 160
    5. wahlweise XXL Bass von Tech21 (Verzerrer)

    Sound und Möglichkeiten

    Auf diesem Hintergrund war mir wichtig, wie sich der Tube Bass im (klar nur subjektiven) Vergleich zum prog.Sansamp verhalten würde, um hier auf die aktuelle Diskussion einzugehen. Die Billigcombo, die ich zuhause stehen habe, musste als erste herhalten. Da sie schon einen recht netten Grundsound von sich gibt, war ich nie unzufrieden damit. Die Einstellungen habe ich so neutral wie möglich gewählt: Bass, Treble und Mid auf jeweils halb. O.K. so kenn ich ihn...nun speise ich den vorgeheizten Tube Bass direkt in den Input-Eingang ein. Bei moderater Endstufenlautstärke drehe ich den Master des Tube Bass auf 12h, der Colour bleibt zunächst unten, Gain 1 auf 12h, Gain 2 auf 10h, Low schön auf 2h und den High Regler ebenfalls auf 12h.

    ich drücke auf ON, das grüne Licht des Kanal 1 leuchtet auf und ich packe meine Welt nicht mehr!!! Bereits mein kleiner Brüllwürffel läst erahnen, was in der GP Kiste steckt. Der Sound wird von einer Wärme erfüllt, wie ich sie schon lange gesucht habe. Ohne große Erfahrungen mit Röhrenverstärkern, kann ich trotzdem behaupten, dass diese Wunderkiste genau das ausspuckt, was man sich unter einem Röhrenpreamp vorstellt. Schöne saubere Wiedergabe, kein(!) Rauschen, Wärme, Fülle, ein runder, cremiger Sound, der sofort süchtig macht. Zwischendurch drücke ich auf OFF...es sind wirklich Welten. Der Transistor-Ton saugt einfach nur.

    Zwei Tage später findet der Test im Proberaum statt. Ich bin nur mit meinem Drummer im Raum. Wir haben lange gemeinsam an den Einstellungen des Sansamp getüftelt, aber nie den Sound rausgebracht, der alle zufriedengestellt hat. Jetzt schliesse ich den Tube Bass an mein ungeliebtes T.amp + HB Setup an. Nach wenigen Sekunden sitzt mein Drummer grinsend da und fragt mich, was ich dafür augegeben habe:cool:
    Auch meine HB Box klingt plötzlich nach was. Den T.amp muss ich schon weit aufreissen, bis es wirklich laut wird (bin immer noch nicht glücklich mit dieser endstufe). Der prägnante Ton füllt den ganzen Raum. Jetzt kommen die Drums dazu. Ein Gedicht! Druck, Charakter und Ausdrucksstärke sind jetzt präsent. Ich habe einen wirklich überzeugenden Basssound, der sich nur noch im Bandgefüge beweisen muss...:) Zuversicht...

    Nächste Probe: diesmal mit Drums und Gitarre. Ich schleife den Tube Bass in den Effektweg des TNT. Die Mitten am internen EQ etwas betont. Herrlich! Ich steh einfach auf diese alte Combo. Zusammen mit meinem neuen Baby drückt mich der Sound an die Wand. Ich drehe etwas am Colour Knopf, bin aber nicht aus den Socken. Der Ton wird hiermit angerauht, jedoch nicht verzerrt. Das ganze klingt mittiger, schmutziger, aber ist für mich nicht notwendig. Ich bin schon mehr als zufrieden mit den Einstellungsmöglichkeiten anhand von Gain, Low und High.
    Wir spielen kurz einen Song an. Der Bass ist deutlich zu hören, ohne eine lästige Lautstärke, um sich durchzusetzen. Der Song wird lauter, Kanal 2, rotes Licht>>>HÖLLE!!!
    Wat für ein Druck, Mann! Derselbe Ton wird nun noch heftiger gepusht. Ich muss runterdrehen...
    Nächster Song (geht Richtung Stoner). Verzerrer wird aktiviert...DAS IST ES! Ich habe meinen verdammten Sound gefunden. An diesem Abend bleibe ich noch 2 Stunden alleine im Proberaum und komme nicht los...it's contagious!

    Fazit
    Der Tube Bass besticht durch makellose Verarbeitung, Funktionalität und deutliche Verbesserung im Sound. Den Röhrencharakter muss man mögen, aber für Rock sehe ich da keine Alternativen. Das Durchsetzungsvermögen der kleinen Kiste ist ungeheuer und bei direkten Vergleich mit dem Sansamp liegt der Tube Bass ganz weit vorne. Egal ob mit Endstufe, oder im Effektweg einer Combo, die beiden Sovtec Röhren machen einfach nur dauerhaft Laune. Im Gegensatz zum prog.Sansamp kann man die einzelnen Einstellungen nicht separat speichern, sondern nur die jeweilige Gain Einstellung. Das macht jedoch überhaupt nichts. Der Sound der Wunderkiste ist dermaßen überzeugend, dass es schon wehtut.
    Unterm Strich: absolute Kaufempfehlung!

    p.s. Ich weiss nicht, ob ich euch Hörproben liefern kann. Bin nämlich sehr eingeschränkt, was die (Computer)technische Ausrüstung anbelangt. ich versuch's...

    Hier noch der link:
    http://gp-lightstone.de/tube-bass.htm
     
  2. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 08.04.06   #2
    Schönes Review, das macht Lust auf mehr! :great: ich glaube, ich muss mir das Teil auch mal zu Gemüte führen :)

    PS
    Gehört das nicht in den Effekte-Bereich?
     
  3. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 08.04.06   #3
    Yeah! Kotzt mich grad nur an, dass ich eigentlich 'ne Zusatzbox bräuchte für meinen Cube 100. Hmmmm....aber ich will das Teil!
    Danke auf jeden Fall. Aufnahmen sind nich so'n Act wie man denkt. Des klappt schon. Wär auf jeden Fall sehr geil, wenn's gehen würde
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.04.06   #4
    klingt interessant, was du da schreibst, auch wenn ich von dem Teil bisher noch GAR nichts gehört hatte :)
     
  5. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 10.04.06   #5
    Verdammt, warum will ich dieses Ding jetzt auch haben :D Na ja.. vielleicht irgendwann mal.. kommt Zeit kommt GAS ;)

    Aufnahmen sind tatsächlich garnicht so schwierig: Zum Anfang tuts auch einfach erstmal nen normales kleines Klinkenkabel mit nem Adapter auf große Klinke.. dann einfach direkt vom Lineout in den Linein von der Soundkarte und mit Audacity das ganze aufnehmen.. ist einfacher als man denkt...
     
  6. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 10.04.06   #6
    Ist das Ding jetzt ein Preamp oder ein Röhren-Booster? Die Website sagt Röhren-Booster, du benutzt und behandelst das Teil aber als Preamp. Was denn nun?
     
  7. Blackholydragon

    Blackholydragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    27.03.13
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 10.04.06   #7
    man kann wie sansamp den tube bass sowohl als "röhrenbooster" als auch preamp benutzen
     
  8. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 10.04.06   #8
    Mir gehts ja darum, ob der Tube Bass den Klang im Charakter beeinflusst oder ob er nur durch die Röhren angefettet wird.
     
  9. Soultrane

    Soultrane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 11.04.06   #9
    also der Röhrenklang ist schon sehr charakteristisch und mit dem colour regler kannst du diesen charakter zusätzlich verändern. dir bleibt aber auch die option, mit der richtigen einstellung deinen bereits vorhandenen sound anzufetten...es ist also beides drin!
     
  10. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 11.04.06   #10
    Ahh, das hört sich doch gut an. :cool:
    So nen bischen "Röhrenfette" täte meinem SWR bestimmt auch ganz gut... Jetzt stellt sich nur wieder die Frage: Was kaufen? 5-Saiter oder Tube Bass?
     
  11. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 12.04.06   #11
    Also seh ich's richtig, dass es keine Samples geben wird? Schade.
     
  12. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 18.04.06   #12
    hört sich ja sehr sehr geil an was du da schreibst , zu stoner rock wirds auf jeden fall passen wenn ich das so lese.
    Mh sehr sehr schön , ich hab jetzt nen neuen wunsch.
    Über samples würde ich mich sehr freuen.
     
  13. Skilast

    Skilast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #13
    So,habe gestern meine Tube Bass bekommen und habe mal schnell ein paar einfache Samples gemacht.

    Schlagt mich net tot wegen der vielen Rumrutscherei auf den Saiten,hatte kein Zeit.:rolleyes: :D

    Konfigurationen erklären sich aus den Dateinamen.

    Ist mit einem Sandberg Basic Ken Taylor(Alles auf Mittelstellung und beide PU's mit Humbucker-Schaltung) direkt in die Soundkarte aufgenommen,Saiten sind D'Addario EXL220 falls das wer wissen will.

    Viel Spaß damit.:great:

    http://www.gwebspace.de/skilast/peppers_colour_12_low_5_high_12_channel1.mp3

    http://www.gwebspace.de/skilast/orion_colour_12_low_12_high_12_channel1.mp3

    http://www.gwebspace.de/skilast/jet_colour_12_low_12_high_12_channel2.mp3

    http://www.gwebspace.de/skilast/jet_colour_12_low_12_high_5_channel1.mp3

    http://www.gwebspace.de/skilast/muse_colour_3_low_5_high_12_channel1.mp3

    (Am Besten speichern,direkt öffnen funktioniert bei mir nicht.)

    Edit: Das mehr oder minder starke Rauschen kommt von der Soundkarte und davon dass das die Dateien nachträglich alle auf gleiche Lautstärke gesetzt wurden.
     
  14. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 29.04.06   #14
    Der klingt ja echt mal verdammt lecker! :great:
     
  15. Skilast

    Skilast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #15
    Nach dem ganzes Lob und 2 Wochen Testzeit sind mir nebem dem unantastbaren Sound,und der Erkenntnis,dass Channel 2 auch mittig zerren kann wie sau :D ,doch ein paar Kritikpunkte untergekommen,die vielleicht den ein oder anderen Kaufinteressenten interessieren könnten.

    Erstmal zu den Kleinigkeiten:

    Es gibt keinen Raster für die Potis in Mittel- oder einer anderen Stellung.Zudem lassen diese sich ziemlich leicht drehen,d.h. einmal mit Fuß dagegen und der halbe EQ hat sich komplett verstellt. :rolleyes:
    Ist mir jetzt schon öfters passiert.
    Für einen als Bodentreter konzipierten Preamp meiner Ansicht nach noch ein wenig verbesserungswürdig.

    Zweites Manko ist,das beim Einstecken des Netzteils die Röhren vorgeheizt werden,d.h. auch wenn der Tube Bass auf "Off" gestellt ist.
    Jedesmal wenn man ihn nicht benutzen will,muss man ihn also komplett vom Stromkreis trennen.
    Wenn man ihn zu Hause am Übungsamp hängen hat also auch etwas nervig mit der Zeit.


    Jetzt kommt aber eigentlich eine Sache die mir wirklich sauer aufgestoßen ist und auch ins Geld geht:


    Der Tube Bass liefert für mein PA-Endstufe (QSC RMX-Serie) kein passendes Signal.Allem Anschein nach ist die Endstufe nicht empfindlich genug für das Signal vom Tube Bass,oder andersherum,der Tube Bass zu leise.
    Jedenfalls muss man schon bestimmt anschlagen um überhaupt was von der Signal LED der Endstufe zu sehen.
    Es kommt zwar Sound aus der Box,aber in der Lautstärke bekomme ich die auch mit meinem Warwick Blue Cab 20 hin.:D :confused: :(

    Ich weiss nicht wie das mit anderen Endstufen aussieht,aber wer Interesse am Tube Bass hat und ihn direkt in eine PA-Endstufe stecken will,sollte sich vielleicht vorher über die Eingangsempfindlichkeit der Endstufe schlau machen,oder aber schon vorneweg 50-100 Euro Mehrkosten einplanen,für einen Mixer zum zwischenhängen.


    Alles in allem bin ich trotzdem sehr zufrieden.
    Der Sound ist über jeden Zweifel erhaben,aber im Detail sind ein paar Sachen trotzdem noch,meiner Ansicht nach,verbesserungswürdig.


    Mfg

    Skilast
     
  16. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.05.06   #16
    Ehm der herr, könntet ihr mir mla sagen, wenn ihr den vergleich macht zwischen sansamp und dem da, welcher denn besser ist? Also rein subjektiv, was euch besser gefällt?(Falls ihr den sansamp kennt)
     
  17. Skilast

    Skilast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #17
    Da du nach rein subjektiven Eindrücken fragst,objektiv gibts' ja für beide Geräte mittlerweile genug Berichte,gefällt mir,trotz der Mankos die ich aufgezählt habe,der Tube Bass besser.

    Warum?

    Eine Röhrenemulation ist und bleibt auch eine Röhrenemulation,und zwei echte Röhren eben zwei echte Röhren.

    Mit dem Sansamp hat man sicher mehr Möglichkeiten und für jemanden der alles möglichst einfach will,ist mit dem Sansamp wahrscheinlich besser bedient.

    Wer aber den echten Röhrensound will und dafür auch an Flexibilität ein paar Abstriche machen kann( keine integrierte DI-Box,2 anstatt 3 Band Klangregelung,die Sachen die sonst noch aufgezählt habe,etc.),der kommt um den Tube Bass nicht herum.

    Für alle anderen empfehle ich den Sansamp.:great:
     
  18. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 16.05.06   #18
    hm irgendwie find ichs n bissl fad muss ich ehrlich sagen. also es fehlt irgendwas. druck halt. ich hörte mal, dass wohl der channel 2 sehr druckvoll und knurrig ist, könnte mal jemand verschieden samples, sprich verschieden einstellungen mit dem channel2 aufnehmen? auch länger wenn es geht und über viele lagen. das blöde ist halt, dass man ihn nirgendwo antesten kann, darum wäre es sehr hilfreich, wenn mal jemand umfangreiche aufnahmen für das forum hier macht :great: dem fleissigen winkt eine original thüringer rostbratwurst.

    nein im ernst, es wäre sehr sehr nett.
     
  19. Skilast

    Skilast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #19
    Das blöde ist halt,ich habe nix zum mikrofonieren und der Line In von der Soundkarte ist ziemlich...besch...eiden.
    Da kommt nicht allzu viel Druck bei rum,die schluckt halt alles.:D :(

    Ich werd' mal versuchen was hinzufrimmeln aber versprechen kann ich nix.:o
     
  20. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 17.05.06   #20
    Richtich!:great:
    Ich hätte auch gern meeehhrr Channel 2!:twisted:
    Grüße!
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping