[Effekt] - Line6 - Constrictor

von mnemo, 27.01.05.

  1. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 27.01.05   #1
    *Würg* dacht ich mir anfangs auch, aber wie alle tollen Geräte überzeugen sie erst nach langem antesten!

    Habs über ebay für 70,- Euro ergattert! Ist nicht gebraucht... kleines Schnäppchen.

    3 Modi sind anwählbar, da muss ich aber noch rumhantieren.

    So also man hat im Cleanmodus ganz schön viele "Sounds" wobei man da für jede Gitarre sein Setting einstellen muss, find ich irgendwo gut, denn somit hat das Teil viel mehr Sounds, trotzdem hats so seinen Spirit.
    Das Teil macht bei gewissen Einstellungen schon einen Lärm, aber das kommt von dem Output der PUs, man muss da den Levelregler erhöhen und das Volpoti an der Gitarre zurückfahren, dann hört es sich sauber an, wobei man auch mit nem Hummi es als art Booster für angezerrte Sounds missbrauchen könnte, nur mit "kompremierten" Sound, was ich allerdings scheiße finde, denn so geht die Dynamik flöten und es kommt einen monoton vor.
    Bei cleanen Picking, wenn der Sound tragend wirken soll und man seine Dynamik irgendwie nicht braucht, dann frischt das Signal auf und man erhält tolle Cleansounds, die anfangen zu leben. Für so Funkyzeugs ists natürlich auch geeignet, aber da hab ich so meine eigene Philosophie, denn grad da mag ich Dynamik. Da nehme ich lieber meinen Booster und frisch somit den Klang auf und hab dadurch meine Dynamik erhalten...

    Ich wollte es eigentlich als Gater verwenden, aber die Ü-Zerre ist dafür wiedermal ein zu pedalfressendes Monster, fast(!), den als Sustainer ist das Ding hervorragend. Schöne tragende Sounds, wie bei Tool(Schism) sind locker möglich. Echt tool, äh toll(ok der war schlecht) :o .

    Vor nem Zerrer ist das viel besser geeignet als Gater, man hat einen gleichmässigen, aber akkuraten Klang, wobei ich das aufs schnelle spielen beziehe. Denn langsam hört man irgendwie keinen unterschied. Der Sound ist irgendwie sauberer.

    Für langsame Distortion als Gater ists echt nur bedingt möglich, also so extrem abgehackte NuMetalarbeit ists fast nicht zu gebrauchen.

    Wenigstens hab ich nun nen tollen Compressor, mit dem ich völlig zufrieden bin. Bei Extremeinstellungen pumpt es im Cleankanal ein wenig, aber ich muss da noch bei den Modi herausfinden, welcher nun wirklich für was geeignet ist..., da hab ich noch so einiges zu tun
     
  2. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 27.01.05   #2
    glückwunsch zum kauf...hast mir ja noch gar nicht erzählt :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping