Effekt-Netzteil: Truetone 1Spot

von bandchef, 03.07.18.

  1. bandchef

    bandchef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.07.18   #1
    Hi Leute,

    ich bin dabei mir mein erstes Effetkboard zusammenzustellen. Ich Hab einen Diamond BCP-1, ich will noch einen Mad Professor Blueberry Bass Overdrive, ich will noch einen Emma Electronics Discumbobulator und abrundend noch ein Korg Pitchblack Mini.
    Das alles soll auf ein Pedalboard nano+.

    Als Netzteil hab ich mir das Truetone 1Spot Pro CS6 rasugesucht, weil das Teil genügend Ausgänge (vor allem auch einen 18V Ausgang für den Diamond BCP-1!) und Leistung besitzt und mit einem Kaltgerätestecker betrieben werden kann und vor allem durch die Bauhöhe unter das nano+ passt!

    Die Frage an euch: Ist das Netzteil was gutes? Benutzt ihr es? Habt ihr Erfahrungen damit?
     
  2. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    23.06.19
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 03.07.18   #2
    Die TrueTone Netzteile sind nur zu empfehlen. Qualitativ sehr hochwertig.
    Du wirst die Entscheidung zu einem guten Netzteil nicht bereuen.
     
  3. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 04.07.18   #3
    Kennst du also die Truetone PowerSupplys persönlich? Benutzt du eins davon? Wie verhalten sich die Truetone Netzteile bzgl. Einstreuungen?
    Ich hab auf youtube mal einen sehr ausgiebigen Test von Cioks-Netzteilen mit Ringkerntransformatoren gesehen die Netzteilen anderer Hersteller ohne einem solche Ringkerntransformator gegenüber gestellt wurden. Bei den Netzteilen ohne Ringkerntransformator war bei kleinsten Einstreuungen sofort ein unschönes brummen zu hören!

    Wie verhalten sich da die Truetone Netzteile speziell das 1Spot Pro CS6? Ich meine, Einstreuungen wurden in dem Video speziell mit einem bestimmte Wah-Pedal gezeigt. So wie ich das in dem Video verstanden habe, sind wohl Wah-Pedale besonders empfindlich für Einstreuungen von minderwertigen Netzteilen. Werde ich diesbezüglich Probleme mit den oben gezeigten und von mir in Zukunft beabsichtigten Effekte bekommen?
     
  4. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    23.06.19
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 04.07.18   #4
    Ich selber habe keines, da ich aktuell sogar von Einzelpedalen wegkomme und mein Ciokolate irgendwann auch verkauft wird. Aber ich weiss von zwei Kisten die unter harten Bedingungen im Einsatz sind.

    TrueTone hat es ja schon mit deren 1-Spot Wandwarze geschafft, vergleichbar wenig Nebengeräusche aus einer Daisychain herauszubekommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 04.07.18   #5
    Ah, ok. Das mit den Wandwarzen wusste ich nicht. Naja, für den Preis von 139€ ist das wohl eines der besten Netzteil für Effekte was man so bekommen kann. Ich werd mir auf jeden Fall das bestellen.

    Ein Problem hab ich nur mit der Befestigung des Netzteils unter einem Pedaltrain nano+: Wenn man das Netzteil von unten an das nano+ schraubt (mit der Beiliegenden Schablone bspw.), stehen die beigelegten Schrauben gerade auf der Fläche auf der mit Velcro die Effekte aufgebracht werden sollen, über. Das ist unschön. Siehst du eine Möglichkeit das Problem zu umgehen? Das Netzteil selbst auch mit Velcro an die Unterseite an das nano+ anbringen (ist halt eher die Murxer-Lösung)? Anschrauben wäre schon schöner...
    Ich hab mir auch schon gedacht, dass ich die Bohrungen durch das nano+ von oben her "ansenke" und das Netzteil dann mit Senkkopfschrauben befestige. Dazu muss man aber die entsprechenden Schrauben haben und vor allem auch einen Senkkopfbohrer mit dem man die normal gebohrten Löcher dann in einem zweiten Schritt "ansenkt". Reicht zum Ansenken aber die Dicke des Materials überhaupt aus?
     
  6. el murdoque

    el murdoque Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    18.01.19
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    3.588
    Erstellt: 04.07.18   #6
    [​IMG]

    Der Donut rechts ist ein solcher Ringkerntrafo.
    Ich habe mir damals ein Cioks geholt, weil die 1 Spot Lösungen alle zu dick waren, um sie unter das Board zu bekommen, sonst wären die in die engere Wahl gekommen.


    Wo ich mich den Vorrednern anschließen kann ist, dass man nicht bereut, ein gutes Netzteil zu kaufen.
     
  7. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.18   #7
    Ich habe auch zu Beginn meiner Suche nach Netzteilen für Effekte ein Cioks in die nähere Auswahl gebracht. Nachteil bei denen war immer, dass sie auf einen anderen Typ bei der Kaltgerätebuchse setzen - leider ein Typ der in Deutschland bei Weitem nicht so gebräuchlich ist, wie der Typ den Truetone an den 1Spots nutzt. Deswegen war ich lange Zeit mit den Cioks eigentlich gar nicht zu frieden. Irgendwann hab ich einen Tip für das Truetone bekommen; oder hab ich es selbst gefunden? - Weiß es nicht mehr.

    Naja, egal. Wisst ihr wie lange es das Truetone 1Spot Pro CS6 schon gibt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping