Effektgerät + Amp abstimmen

von Imperator2808, 05.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Imperator2808

    Imperator2808 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.11
    Zuletzt hier:
    1.03.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #1
    Moin Leute,

    In meiner Rockband bin ich für die Zerrsounds zuständig, da ich alles von Hard-Rock bis fast Clean brauche, habe ich ein Flooreffektgerät.

    Jetzt ist mir der Sound vom Effektgerät allerdings zu 'kalt' und nicht 'natürlich' genug, weshalb ich im moment den mainsound vom effektgerät kommen lass und der amp dann noch seine 'wärme' spendiert, da ich auf die Soundflexibilität vom Fußtreter nicht verzichten will, welche mein amp natürlich so schnell nicht hat.

    Lässt sich das iwie bestimmt abstimmen, ich will mir nämlich demnächst ne größere Röhre holen und wenn ich weiter so mache lohnt sich das ja eig kaum, da der sound ja vom Effektgerät kommt.

    So, das war bestimmt total verwirrend aber ich hoffe iwer steigt da durch und hilft mir :D

    Danke schon im Vorraus :)
     
  2. AEIOU

    AEIOU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    178
    Kekse:
    1.997
    Erstellt: 05.04.12   #2
    Um was für ein Effektgerät handelt es sich denn?

    Wenn du nur verschiedene Zerrgrade brauchst, würde ich mir einen Amp mit mehreren Kanälen holen und auf das Effektgerät verzichten.
     
  3. Rayvshimself

    Rayvshimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.11
    Zuletzt hier:
    12.02.18
    Beiträge:
    642
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    687
    Erstellt: 05.04.12   #3
    Nicht nur das, wäre auch gut zu wissen welchen Amp und Gitarre du hast. Zusätzlich wäre eine Angabe von der Musikrichtung (oder vergleichbaren Sound von Bands) hilfreich um einen Ansatz zu haben.

    Dann kann man dir auch wesentlich effektiver helfen.
     
  4. Imperator2808

    Imperator2808 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.11
    Zuletzt hier:
    1.03.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #4
    Das Effektgerät ist der/die/das Boss GT-3 (warscheinlich nicht das beste, ich habs aber einfach so aufgetrieben bekommen :D)
    Amp: Line 6 Spider IV 15 Combo (zukünftig: Peavey Valveking 100 Head + ne 4x12er Box)
    Gitarre: Epiphone Explorer 1958 Korina BK
    Musikrichtung: Rock (für mich persönlich nicht mit anderen zu vergleichen... man könnte grob sagen: Foo Fighters, aber wirklich nur grob)
     
  5. wolfel

    wolfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    11.02.18
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 05.04.12   #5
    Also von Hard Rock bis Clean sollte mit dem Volume Poti funktionieren. Für die restlichen Effekte würd ich das Multi in den Loop hängen.
     
  6. Imperator2808

    Imperator2808 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.11
    Zuletzt hier:
    1.03.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #6
    welchen Volume poti meinste?
     
  7. jaki

    jaki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.09
    Zuletzt hier:
    19.09.17
    Beiträge:
    2.459
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    687
    Kekse:
    12.117
    Erstellt: 05.04.12   #7
    Den an der Gitarre!
     
  8. Rayvshimself

    Rayvshimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.11
    Zuletzt hier:
    12.02.18
    Beiträge:
    642
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    687
    Erstellt: 05.04.12   #8
    Beziehst du dich shcon auf den Valveking? Wenn auf den Spider IV dann trifft deine Aussage nicht zu.
    1.Kleiner modelling Amp. Da bringt der Volumepoti kaum was (bei meinem Spider III zumindest) und 2. Hat sein Amp gar kein FX-Loop.

    So zurück zur Frage:
    Ich würde sagen du solltest auf den Verzerrer des GT-3 verzichten. Das GT-3 an sich ist gar nicht mal so schlecht, man muss sich nur richtig damit auseinander setzen. jedoch sind die Zerren darauf recht dünn (deshalb wohl dein empfinden von "kalt").
    Da solltest du dir eventuell den Line-6 FBV2 zulegen. Damit kannst du zwischen den vier kanal deines Spider IV wechseln. Zum Beispiel A: Clean, B: Crunch, C: Lead, D: Crunch + Phaser. Oder du kaufst dir einen FBV Express womit du auch alle amp effekte an und ausschalten kannst, wodurch du noch ein wenig mehr 'Bewegungsspiel' dazugewinnst im Bereich Sound.

    Aber der Valveking hat auch einen Fußschalter um zwischen Clean/Lead zu schalten (soweit ich weiß). Hier kannst du dann wie, wolfel gesagt hat, dein Gt-3 in den FX-Loop stecken. Damit kannst du dann Delays, Hall, Modulationen nutzen. Für die Zerre selbst nutzt du dann einfach den Valveking. Eventuell kannst du dir noch einen seperaten Verzerrer wie den beliebten Tubescreamer holen um ncoh mehr aus dem Valveking rauszuholen.

    Gruß
    -Matze
     
  9. Imperator2808

    Imperator2808 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.11
    Zuletzt hier:
    1.03.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #9
    das habe ich schon probiert, klingt kacke

    ---------- Post hinzugefügt um 15:20:02 ---------- Letzter Beitrag war um 15:16:28 ----------

    habe ich bereits :D aber 4 verschiedene sounds reichen leider nicht... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping