Effektgeräte für "heulende" Gitarrensounds

von professor xy, 31.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. professor xy

    professor xy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.10.08   #1
    Hallo,

    weiß irgend jemand wie diese schönen "heulenden" Gitarrensounds von Bands wie Faith and the Muse und Autumn erzeugt werden? Mit welchen Effektgeräten/-pedalen könnte man sowas hinbekommen?

    Soundbeispiele wären zum Beispiel:

    Faith and the Muse - Scars flown proud
    http://de.youtube.com/watch?v=OvDYdv1SBkc&feature=related

    Autumn - Before and after
    Autumn - Seconds
    Autumn - How it came to be this way
    Autumn - Desert winds of Jezebel
    http://www.myspace.com/autumn1994

    Würde mich freuen wenn jemand eine Idee hätte...

    Dankeschön!

    Viele Grüße

    Holger
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 31.10.08   #2
    1. Bitte das nächste mal noch Zeiten angeben, dann muss man sich nicht durch die ganzen Tracks hören und raten, was gemeint ist.

    2. In allen genannten Songs ist viel Chorus auf der Gitarre (auch auf den verzerrten) und teilweise noch Delay, was zu einem verwaschenen Sound führt. Wenn du eine genauere Antwort haben willst, müsstest du mal eine bestimmte Stelle erwähnen, so wie "2:31 in Lied A".
     
  3. phoenix2k

    phoenix2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    118
    Kekse:
    147
    Erstellt: 31.10.08   #3
    da sind ein paar Effekte drauf (Autumn - before and after): auf jeden Fall ein Delay, ein Chorus und ein Tremolo.

    Der Gitarrensound selbst ist aber schon sehr eigen, hört sich so ein bisschen nach out-of-phase-Schaltung an - sehr dünn und schneidend. Aber das könnte auch ein Effekt beim Abmischen sein.

    Zusätzlich hört man beim Solo keinen Anschlag.. das kann man entweder durch geschicktes hochdrehen des Volumepotis(/Volumepedals) direkt nach jedem Anschlag erreichen oder ein Noisegate dafür mißbrauchen.
     
  4. professor xy

    professor xy Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.08   #4
    Vielen Dank für die Antworten. Ich habe den Sound zwar noch nicht hinbekommen, werde aber noch ein bisschen experimentieren...

    Ok...dann gebe ich noch konkrete Stellen an.

    1) Bei Faith and the Muse "Scars flown proud" wäre das zum Beispiel der einsetzende Gitarrensound ab 00:19

    2) Bei Autumn "before and after" wäre es zum Beispiel ab der Stelle 00:15

    Einfach herrlich und ich wüsste gerne wie es funktioniert.

    Vielleicht hat noch jemand eine Idee. Falls nicht, dann trotzdem DANKE für die beiden bisherigen Kommentare :-)
     
  5. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 04.11.08   #5
    Ich weiß ja nicht, ob dein PC die Zeiten in metrischen oder zölligen Sekunden misst... *grübel*

    Aber bei "Scars flown proud" würde ich mal vermuten, dass ein bisschen Delay, viel Reverb, ein wenig Chorus und ein schneller Flanger mit schmalem Frequenzband dabei ist. So würd' ich's mal probieren. Wenn's nicht so gräßlich klänge, verzeih' mir den Kommentar.*g*
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 05.11.08   #6
    Ein schneller Chorus oder Flanger plus Reverb.
     
  7. Chip&Fish

    Chip&Fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    416
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    878
    Erstellt: 16.11.08   #7
    eine Menge Reverse Reverb ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping