Effektpedale gebraucht kaufen?

von maddin454, 12.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. maddin454

    maddin454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.12
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #1
    Hallo Leute,
    möchte mir demnächste Effektpedale wie das TC Flashback, usw. zulegen.
    Da mehre Effekte recht teuer werden, möchte ich mir sie evtl. gebraucht kaufen.
    Was habt ihr für Erfahrungen mit gebrauchten Bodentreter? Ist es sinnvoll oder soll ich lieber die Finger davon lassen?

    Danke
    Martin
     
  2. Apfeldieb

    Apfeldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.01.18
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #2
    Ist sich überhaupt kein Problem!
    Effektpedale sind, wenn es nicht von vorn herein Billigprodukte sind (Harley Benton, Behringer...), eigentlich super langlebig und unterliegen, auch wegen der Einfachheit der meisten Schaltungen, kaum Verschleiß.

    Du solltest natürlich möglichst abchecken, ob du es mit einem seriösen Anbieter zu tun hast, also auf positive Bewertungen achten, die Beschreibung mit Verstand lesen, bei utopisch günstigen Angeboten stutzig werden etc...
    Wenn du ein konkretes Angebot hast, bei dem du nicht blind zugreifen möchtes, kannst du dich damit auch nochmal ans Forum wenden, und Meinungen zur Seriösität einholen.
     
  3. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    17.035
    Zustimmungen:
    3.816
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 12.03.12   #3
    Gebrauchtkauf? Definitiv ja!

    Ganz besonders im boardeigenen Flohmarkt zu empfehlen. Hab ich schon oft genutzt, und bisher absolut klaglos.
     
  4. darekkay

    darekkay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    30.10.17
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    404
    Erstellt: 12.03.12   #4
    Das ist eine wirklich klasse Sache. Sollte einem das Gerät nicht gefallen, so kann es für den selben Preis weiterverkauf werden. Allerdings muss oft Geduld mitgebracht werden. Es hat zwei Monate gedauert, bis ich endlich mein Flashback für einen angemessenen Preis bekommen habe.
     
  5. churchi

    churchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.07
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 13.03.12   #5
    Auch von mir ein klares Ja! Aber man muss aufpassen, denn nur weil gebraucht heißt das nicht unbedingt immer gleich günstig!!! Es gibt Leute die versuchen gebrauchte Ware teurer zu verkaufen als Neuware, also nicht gleich blind zuschlagen nur weil jemand schreibt dass etwas gebraucht und super in Schuss ist. Zuerst immer checken was denn das Teil so kostet
     
  6. Kybo

    Kybo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.10
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    415
    Erstellt: 13.03.12   #6
    Ich ärgere mich sogar darüber, dass ich meine ersten Pedale neu gekauft habe. Gebrauchte haben denselben Sound und kosten halb so viel. Oft haben gebrauchte ein paar Macken oder ähnliche Schönheitsfehler.
    Aber das hat ja keinen Einfluss auf den Sound.

    Daher werde ich jetzt wenn möglich immer gebraucht kaufen. Hatte schon ein 20 Jahre altes Pedal hier und es hat einwandfrei funktionniert.
     
  7. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    25.05.17
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 13.03.12   #7
    Ich habe auch schon mindestens ein halbes Dutzend Pedale gebraucht gekauft und hatte mit keinem davon Probleme.
    Natürlich gilt, wie bei jedem Gebrauchtkauf: gesunden Menschenverstand einschalten! Was zu gut klingt, um wahr zu sein, ist nicht wahr.

    Ansonsten bin ich ohnehin begeisterter Anhänger des Gebrauchtkaufs bei Gitarrenequipment; bis zu 50% Ersparnis gegenüber dem Neupreis sind keine Seltenheit und in der Regel kann man die Sachen zum gleichen Kurs wieder verkaufen.
    Wenn man, wie ich, keinen gesteigerten Wert auf die Optik legt, kann man ein Schnäppchen nach dem anderen machen.
     
  8. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.17
    Beiträge:
    3.107
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 13.03.12   #8
    Ich habe schon diverse Pedale gebraucht gekauft. Manchmal fragt man sich zwar, ob die ehemaligen Besitzer noch nie etwas von Pflege des Eigentums gehört haben, aber nach kurzem "drüberputzen" wars das dann eigentlich auch schon. Ganz schlimm war mal ein Crybaby, das aussah, als wäre eine Katze darauf gestorben...

    Grundsätzlich, wenn du keinen Mist kaufst, der eh schon halb kaputt aus der Verpackung purzelt, kannst du ohne Sorgen gebraucht kaufen. Ein Electro Harmonix Big Muff oder gerade eins der vielen bunten Bosspedale wirst du nicht mit normalen Mitteln kaputt bekommen. Ein Musikladenmitarbeiter witzelte mal, dass man Boss durch die Wand werfen kann... nach einigen Mietwohnungen würde ich ihm da mittlerweile zustimmen. ;)
     
  9. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    17.035
    Zustimmungen:
    3.816
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 13.03.12   #9
    Würde ich so nicht sagen.

    Bei mir bekommt jeder genau das, was auch in meiner Anzeige steht. Wenn ich z.B. Neuzustand schreibe, dann kannst du auch sicher sein, dass es so ist. Mal abgesehen davon wird bei mir jeder Artikel vorm Versand penibel gereinigt (selbst wenn es gar nicht nötig wäre).

    Dazu kommt, dass man hier im Flohmarkt den ein oder anderen Verkäufer mit der Zeit kennt, und ein Risiko nahezu gegen null tendiert.
     
  10. darekkay

    darekkay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    30.10.17
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    404
    Erstellt: 13.03.12   #10
    Leider kennt man die meisten Verkäufer nicht. Und wenn es nach ihnen ginge, sind ALLE Pedal "wie neu", "nur 1-2 mal benutzt" und natürlich "nur zu hause in einem nichtraucherhaushalt verwendet". Am liebsten sind mir ohnehin Anzeigen mit Fotos, dann sollten alle sichtbaren Macken erkennbar sein. Wenn ich was verkaufe gibt's immer eine kleine Fotosession - so viel Zeit muss sein.
     
  11. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    25.05.17
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 14.03.12   #11
    Ja natürlich, nachprüfbare Fakten wie "technisch einwandfrei" oder "kein einziger Kratzer" meinte ich auch gar nicht; ich glaube auch, dass die meisten privaten Verkäufer nach bestem Wissen und Gewissen agieren.
    Auch der hiesige Flohmarkt ist gut gepflegt und moderiert und durch die Auflagen betreffs Postzahl etc. auch weniger anfällig für Betrug als andere, "offene" Internetflohmärkte.

    Ich meinte damit Lockangebote zu unglaublich günstigen Preisen, oft auch aus dem Ausland. Das sind meist Betrugsversuche, die unbedarfte Seelen mit ihren wahnsinnig guten Konditionen fangen wollen.
    Vor solchen gilt es sich in Acht zu nehmen, daher der Merksatz: Was zu gut klingt, um wahr zu sein, ist nicht wahr!
     
  12. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    17.035
    Zustimmungen:
    3.816
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 14.03.12   #12
    @Neuling

    in diesem Bezug stimme ich dir natürlich zu 100% zu.
     
  13. darekkay

    darekkay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    30.10.17
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    404
    Erstellt: 14.03.12   #13
    Stimmt, das find ich auch klasse und etwas sicherer, als bsp. Ebay-Kleinanzeigen oden den großen T. Es würde sich wahrscheinlich auch keiner die Mühe machen, sich hier anzumelden, 50 Sinnlosposts zu machen, nur um ein paar Euro zu verdienen. Außerdem ist die Sortierung deutlich schicker, als bei der Konkurrenz :)
     
  14. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 14.03.12   #14
    Hmm, das stimmt auch nicht ganz. :gruebel:
    Wenn die Elektronik nicht schon von vornerein eine Macke hatte, dann funktioniert das günstige Pedal auch noch nach Jahren.
    Wo ich bei gebrauchten Pedalen noch am ehesten ein Problem hatte, waren mechanische Teile wie der Schalter, der dann nicht mehr auf jeden Tritt reagiert.
    Verschleiß mechanischer Teile ist natürlich eine Kombination aus häufigem Gebrauch und Qualität bei der Herstellung.
    Das hat übrigens auch nichts damit zu tun, ob das Pedal aus Kunststoff ist oder Metall. Auch ein stabil aussehendes Pedal kann einen ganz miesen Schalter haben.
     
  15. Apfeldieb

    Apfeldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.01.18
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #15
    Das war eig so ziemlich das, was ich damit meinte ;)
    Hab's aba auch nich besonders deutlich ausgedrückt...

    Elektronisch hat man in der Regel weder mit teuren noch mit billigen Pedalen Probleme.
    Aber bei billigen gehen Schalter, Potis, Buchsen etc. schonmal kaputt, bei hochwertigen Pedalen ist das kaum der Fall!
     
  16. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.221
    Ort:
    im Speckgürtel der Hauptstadt
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    4.616
    Erstellt: 14.03.12   #16
    Ich bin mit meine Neigung zu eher seltenen off-production Pedalen sogar auf den Gebrauchtkauf angewiesen.
    Bei Pedalen hat man (anders als bei Gitarren) nahezu zu 100% keine Fälschung. Hier brauch mal also nur zu checken, ob die Funktion beschrieben ist und ob einem der optische Zustand zusagt. Während bei einem Amp der Raucherproberaum etwas schwieriger auszumerzen ist, kann man die meisten Pedale einfach mal gründlich abwischen und der Geruch ist dann kein Thema mehr.

    Einen Nachteil gibt's dann doch (im Vergleich zu Gitarren und AMps): wenn so ein Treter mal defekt ist, kann man sie in der Regel in die Tonne drücken oder sie taugen nur noch zum Ausschlachte. Vor allem die modernen Treter mit ihren komplizierten Platinen und SMD-Chips sind für einen Laien dann kaum noch zu reparieren. Ein altes Fuzz Face lässt sich da aber noch eher mal reparieren. Is ja nicht viel dran...

    Die Chance bei Pedalen mal ein Schnäppchen zu machen, ist auch deutlih höher. Während sich inzwischen wohl rumgesprochen hat, dass eine Fender so ihren Taler einbringt, sind die kleinen Treter manchmal als Beigabe dabei oder ein Set aus Tretern verdammt günstig. Das kann bei einem TS9 Reissue genauso passieren wie bei einem 1980'er TS-808...Custom Order oder Boutique Pedale sind da natürlich außen vor, weil der Verkäufer in der Regel genau weiß, was er da hat.
     
  17. lassie

    lassie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.10
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #17
    Ich kaufe meine Pedale auch nur gebraucht. Finde ich lohnend und auch sicher, da ja in den meisten Pedalen nicht viel drin ist was kaputt gehen kann. (Vorallem bei Overdriver-Pedalen der Fall) Und dabei sind die meisten Pedale auch noch mit einem Metallgehäuse versehen, was extra schutz bietet und weitere Sicherheit beim Kauf bietet.
     
  18. LFDM

    LFDM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.11
    Zuletzt hier:
    13.08.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.12   #18
    Besitze kein einziges neues Pedal, habe auch alles gebraucht gekauft.

    So kommt man an viele unterschiedliche Treter, die man, wenn sie einem mal nicht mehr gefalllen, einfach ohne wirklichen Wertverlust weiterverkaufen kann - um sich gleich wieder ein neues Gerät besorgen zu können :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping