Eigenes Licht - Erfahrung?

von Xfan, 28.01.06.

  1. Xfan

    Xfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Tokyo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.01.06   #1
    Moin!

    Mich würde interessieren, ob ihr zu Gigs euer eigenes Licht mitbringt und wie aufwändig ihr das ganze gestaltet.

    Habe ÜBERHAUPT keine Ahnung auf dem Gebiet :D , weiss aber, dass alles SCHRECKLICH teuer ist, wenn man über Punktstrahler oder festinstallierte Spots hinaus will.
     
  2. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.01.06   #2
    Ja das ist ziemlich teuer. Wir haben außer ein paar PAR64 Strahlern an der Decke im Proberaum die auf unsere Bühne leuchten nüscht. Die sind nur da damits hell wird und die waren günstig :D Wenn wir unterwegs sind íst sowas entweder schon vor Ort oder der Verantstalter leiht das an. Kommt drauf an wie weit ihr gehen wollt, 2-4 Scanner + Controller, da gehen im unstersten Segment schonmal 1000-2000€ ins Land, wenns Moving Heads Scanner und PAR's sein sollen dann viel Spaß beim sparen. Leihen ist auch nicht billig aber auf alle Fälle günstiger, erst recht wenn mans auf den Veranstalter schieben kann, bzw die Tourkasse bzw die Eltern oder in welchem Rahmen auch immer ihr auftretet. Ich kann euch nur sagen das wir ca das 10fache an dem was wir für PA-Leih ausgeben für Licht ausgeben, überlegt gut was ihr kauft, zum Beispiel kosten Entladungslampen gut und gerne mal 120€
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 29.01.06   #3
    Wir haben nur ein paar PARs für kleine Gigs. Alles andere mieten wir zu. Eine ordentliche Lichtshow will auch bedient werden. Außerdem ist das Auf/Abbauen und warten der Anlage auch nicht ohne. Vom Transport mal ganz abgesehen. Das Zeug ist auch ordentlich sperrig.
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 29.01.06   #4
    Tja, große Geräte wie diese Movinglights aus Amerika oder Italien kosten bis zu 20.000 € pro Stück, dazu Steuerungen per DMX bis zu "Jands Hog Flying Pig III" oder "Grand MA" von MA Lighting

    Xenon Außenscheinwerfer von Space Cannon als Himmelsstrahler, LED Leinwände.

    Das kann Mio´s kosten :o
     
  5. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.01.06   #5
    Übertreiben wollnmers nicht. Aber so eine Videowand ist schon im Verleih verdammt teuer.. was die kosten will ich gar nicht wissen
     
Die Seite wird geladen...